Kickstarterwelle abgebrochen

  • Hallo zusammen,


    Habe so eben eine günstige KR51/1 erstanden die eigentlich auch einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Leider ist mir bei den ersten Startversuchen die Kickstarterwelle ausserhalb des Motors abgebrochen. Ein etwa 1cm langes stück hängt jetzt im abgebrochenen Kickstarterhabel.
    Zuvor hing der Kickstarter beim Treten mehrmals, was meines Erachtens ein Problem innerhalb des Motors darstellt. Ich kann aber nicht sagen wie schwerwiegend das ist. Gibts sowas öfter mal?


    Jetzt meine eigentliche Frage: Ist es möglich das Stückchen wieder anzuschweißen? Wenn ja macht es Sinn, da der Hebel ja mehrfach hing und es da auch mal geknackt hat? Oder soll ich mir das Schweissen lassen sparen und die Zeit ins Motor-Spalten stecken? Motor ist sonst angeblich im Top-Zustand (Lager, Simmeringe, Dichtungen wurden neu gemacht)

  • Moin,


    Zitat von Eddi


    Habe so eben eine günstige KR51/1 erstanden die eigentlich auch einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Leider ist mir bei den ersten Startversuchen die Kickstarterwelle ausserhalb des Motors abgebrochen. Ein etwa 1cm langes stück hängt jetzt im abgebrochenen Kickstarterhabel.


    Autsch, hast wohl ein bischen fest druff getreten ?!?

    Zitat


    Zuvor hing der Kickstarter beim Treten mehrmals, was meines Erachtens ein Problem innerhalb des Motors darstellt. Ich kann aber nicht sagen wie schwerwiegend das ist. Gibts sowas öfter mal?


    Das ist bei den M53-Motoren konstruktionsbedingt und tritt immer wieder auf, wenn das Kickstarterrad und das entsprechende Rad im Getriebe Zahn auf Zahn stehen. Deswegen wurde ja auch bei den neuen Motoren die Konstruktion des Kickstarters auf Stirnverzahnung umgestellt, da kann das Blockieren nicht mehr auftreten.

    Zitat


    Jetzt meine eigentliche Frage: Ist es möglich das Stückchen wieder anzuschweißen? Wenn ja macht es Sinn, da der Hebel ja mehrfach hing und es da auch mal geknackt hat? Oder soll ich mir das Schweissen lassen sparen und die Zeit ins Motor-Spalten stecken? Motor ist sonst angeblich im Top-Zustand (Lager, Simmeringe, Dichtungen wurden neu gemacht)


    Schweissen wuerd ich das nicht, da es a) kaum machbar ist, eine Welle so zu schweissen, dass sie wieder richtig haelt und b) du den Einbau einer neuen Welle selbst machen kannst (zum Schweissen muesstest du die alte Welle wahrscheinlich eh komplett ausbauen). Wenn du sagst, dass der Motor gerade erst gemacht wurde, dann vermute ich mal, dass bei der Reparatur eine Nachbau-Kicker-Welle eingebaut wurde, die von der Materialguete her nicht so gut ist wie ne originale aus gehaertetem Stahl. Sieht denn die gebrochene Kicker-Welle neu aus ?? Hat die so einen Zinkfarbenen Schimmer ?


    Adrian

  • Ich bau die Welle mal aus, dann kann ich vielleicht sagen ob sie neu war. Muss ich beim Nachbestellen was beachten bzgl. der Materialqualität? MUss der Motor zum Einbau komplett gespaltet werden?
    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
    Eddi

  • Ich bau die Welle mal aus, dann kann ich vielleicht sagen ob sie neu war. Muss ich beim Nachbestellen was beachten bzgl. der Materialqualität? MUss der Motor zum Einbau komplett gespaltet werden?
    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
    Eddi

  • Moin,


    verlang beim Bestellen unbedingt ein Originalersatzteil. Am besten aufm Flohmarkt ne gebrauchte Welle kaufen oder in einem Simsonladen in deiner Naehe kaufen. Ich geh bei sowas immer zu Zweirad Goenne in Berlin Prenzlberg, da Oma Goenne sich sehr gut auskennt ;). Aber leider ist das wohl etwas zu weit fuer dich. Schau doch mal unter http://www.mza-vertrieb.de nach einem Laden in deiner Naehe. Eine originale Welle erkennst du daran, dass das Metall nicht so sehr glaenzed ist, wie bei den Nachbauteilen.


    Adrian

  • Hi,
    Ich habe das selbe Problem bei meinem Habicht. Ich habe Ihn neulich bei Ebay erstanden und bei der Lieferung festgestellt das die Kickstarterwelle abgebrochen ist. Leider bin Ich ein absoluter Einsteiger in Sachen Moped/Motor. Ich denke das Ich die Welle dort wo sie in den Motor einläuft oder kurz hinter der Fußbremse, ausbauen kann, aber das Problem ist, dass an beiden Stellen die Schrauben total festgerostet sind. Wie gesagt Ich bin ein Einsteiger und habe sogut wie keine Ahnung und hoffe daher das mir jemand helfen wird und mir sagen kann wie und wo ich die Kickstarterwelle ausbauen kann.
    Ich bedanke mich jetzt schonmal recht herzlich
    Mfg Chris

  • Ja Chris Willkommen erstmal im Nest! Meines Wissens nach muss man zum Kickertauschen beim M53 (der in deinem Habicht verbaut ist) den Motor spalten. Das ist absolut nichts für Anfänger!!! Wenn man keine zwei linken Hände hat guckt man am besten mal nach erfahrenen Schraubern aus der Umgebung und schaut denen beim Motorspalten zu. Die meisten erklären un helfen (zuminest hier im Forum) auch sehr gerne. Wenn man zwei linke Hände hat baut man den Motor aus und bringt ihn zu einer Simson Fachwerkstatt oder eben jemandem der sowas kann und bezahlt ca150 € für ne Revision des Motors...
    Wenn man den Motor schon mal aufhat empfiehlt es sich, direkt die Simmerringe mit zu machen, denn da kann man warten wann die undicht werden. Je nach laufleistun evt. auch den Zyli ausschleifen lassen.


    So, am besten lässt du dich von dieser "Hiobsbotschaft" erstmal nicht abschrecken und machst dich auf die Suche nach anderne Simmenverrückten. Dazu empfiehlt sich die Forumskarte auf http://www.swallowking.de.vu und auch die einzelnen Stammtische in der Rubrik "Simsonfreunde".


    PS von wo biste denn?

  • Anschweißen ist nicht so die tolste Idee, weil es auf dauer nicht halten würde, abgesehen davon bin ich mir nichtmal sicher, dass das Teil nicht aus Gußeisen ist. Aber kleiner Tipp: bei a-k-f findest du sämtliche Ersatzteile .... da musst du dich mal durchsuchen ......

  • Also ich bezweifel das ich 2 linke Hände hab aber ich denk auch das das nichts für mich ist, noch nicht. Ich wohn in nem Dorf etwa 30km südlich von Berlin. Vielleicht find ich ja jemand in der nähe der mir helfen kann.

  • Zitat von Chris-P

    Also ich bezweifel das ich 2 linke Hände hab aber ich denk auch das das nichts für mich ist, noch nicht. Ich wohn in nem Dorf etwa 30km südlich von Berlin. Vielleicht find ich ja jemand in der nähe der mir helfen kann.


    Ja, laß das mal besser sein, den Motor selbst komplett zu zerlegen. Dazu braucht es schon einige Fachkenntnisse und 'ne Menge Erfahrung, wenn der Motor hinterher auch wieder einwandfrei laufen soll. Ich möchte besser keine Umfrage hier im Forum starten, wieviele sich auf diese Weise ihren Motor geschrottet haben. Gelle! :D


    30 km südlich von Berlin? Wohnt dort nicht ein netter und hilfsbereiter Bundeswehrreservist? :D .
    Ansonsten treffen sich doch die Berliner Simson-Schrauber immer Donnerstag Abend 19.00 Uhr (?) vor der "Suhler Jagdhütte" in der Otto-Braun-Straße am Alex zum Fachsimpeln (wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Fahr doch einfach mal dort vorbei bei dem schönen Wetter und guck was geht. Vielleicht kann ja einer helfen.

  • Hinfahren ist eher schlecht, denn ich bin erst 13 und kann daher noch nicht fahren und meine Eltern haben zu tun und können mich auch net fahren, aber falls ich die Möglichkeit hab werd ich da mal vorbeischauen, danke für den Tipp. Aber was sollte ich dann tun?? Soll ich alles in die Werkstatt bringen??

  • Zu teuer für einen dreizehnjährigen Schüler.
    Dein Vater soll bei Ebay für 50,- Euro einen anderen passenden Motor mit Kickstarterwelle ersteigern und dann baut ihr den gemeinsam ein. Ihr habt ja dafür drei Jahre Zeit. :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!