Gänge springen raus

  • Hallo,
    bei meiner S51, die bisher prima lief, springen die Gänge raus - man gelangt beim Schalten immer in einen Zwischenleerlauf und selden in den jeweiligen Gang.


    Hat jemand einen Tipp, was ich da machen kann? Getriebe kaput oder ne Kleinigkeit. Das Schaltsegment habe ich testweise mal ausgetauscht, ohne Verbesserung.


    Viele Grüße aus Mainz


    Matthias

  • ich bin jetzt nich die übermensch in dieser hinsicht, passiert bei meiner auch manchmal, aber nur selten.
    warscheinlich werden beim schalten die gangzahnräder (weiß nich wies genau heißt) nicht richtig weggeschoben, bzw die nächsten nicht richtig hergeschoben, kann ne kleinigkeit sein sein, aber auch was größeres. zumindest musst du dazu in die motorhälften rein, wird also bisserl schrauberei


    aber verlass dich lieber nicht unbedingt auf meine aussage, hör mal lieber auf die pros hier

  • jo, ein bißchen Schrauberei ist nicht schlimm..............


    Ich vermute auchn dass die Gänge nicht richtig "einrasten", da - wenn der Gang erst mal drin ist - das Mopped läuft. meist kommt man halt in keinen Gang mehr rein sondern nur in den jeweiligen Leerlauf.....................

  • prima! danke!
    ich werd heut abend mal probieren, das Getriebe einzustellen.
    Vielen dank für die Tipps. Ich hab mal im Forum gesucht und viele Beiträge dazu gefunden. Scheint wohl anderen auch ähnlich zu gehen.


    Viele grüße


    matthias

  • Es ist wohl war, dass es nur einen leerlauf bei dem getriebe gibt, aber in der wirklichkeit sieht es bei vielen meist anders aus... Es gibt einen Leerlauf, der eigentlich keiner ist... ich selber hatte auch das problem, dass das getriebe von der 3 in einen Leerlauf gerutscht ist... dieser lag zwischen 3. und 2. gang... ich wusste das... doch es gab manchmal situationen, wo er dann in den richtigen leerlauf gerutscht ist... ich wollte weiterhin in die 2 "runterschalten", doch da war die 1! :? Das kann tötlich ausgehen... Fürs Getriebe und im schlimmsten Fall für den Fahrer (und den Sozius)! :| Mit solchen Sachen ist teilweise nicht zu spaßen! Aber ich habe es auch schon erlebt, dass sich das Problem allein durch ein ruhigeres schalten gelöst hat.... Auch Simson Getriebe sind empfindlich...! :wink:


    Grüße Tommi

  • ich meine gehört zu haben das man das so genannte Ziehkeilprinzip auch mittels eines passenden Schlüssels einstellen kann.Oder etwa nicht
    !!!Weiß aber nicht bei welchen Motormodellen es war.

  • Zitat von midi

    ich meine gehört zu haben das man das so genannte Ziehkeilprinzip auch mittels eines passenden Schlüssels einstellen kann.


    Nein nur per Spezialschlüssel oder anderem Hilfsmittel um den nachzuahmen


    Zitat


    !!!Weiß aber nicht bei welchen Motormodellen es war.


    Na ja bei denen mit Ziehkeilschaltung : M5x1

  • Also doch!Meinte doch einen Spezialschlüssel!!!
    Habe nämlich gelesen,gehört etc das wenn das einstellen der gänge nicht mehr hinhaut das man das mit diesem besagtem schlüssel machen kann!!


    Grüße midi

  • Also ich geb mal meinen senf dazu :smokin: also ich hatte
    ein ähnliches problem und naja es wurd den nauch zu viel
    gebastelt, .... soviel zu dem...


    Also bei meinem Motor lag es an einem kleinen popeligen
    segering der auf dem schaltmechnismus sitzt und den an ort
    und stelle hält vllt. mal gucken ob der noch druff ist. 8)


    Gruß


    Toddle

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!