Unterschriftenaktion gegen Fahrverbot für Olldtimer

  • Es wäre schön, wenn auch hier einige mitmachen würden.



    Die Initiative Kulturgut Mobilität hat eine Unterschriftenaktion gestartet, um bei der Politik ggf. etwas repräsentatives in der Hand zu haben. Die Angabe des Bundeslandes war dabei nötig, um ggf. regional etwas vorweisen zu können.


    Also, tragt euch ein! Es dauert keine 30 Sekunden und tut nicht weh!



    Hier gehts zur Liste

  • Warum und vor allem wie sollte man Oldtimern denn das Fahren verbieten? Das ist doch nur 'ne Ente und sinnlose Panikmache einiger schlechtinformierter Neurastheniker..
    Immer schön cool bleiben und schön die Eier hin und her schaukeln.
    Da passiert gar nix. Oldtimer werden auch in zehn oder zwanzig Jahren noch fahren, soweit dann die Benzinpreise noch bezahlbar sind.

  • endlich mal jemand, der es bemerkt.
    diese panikmache verfolge ich schon einige tage. ich habe davon noch nichts in den medien gehört. ein fahrverbot für oldtimer, sowieso totaler schwachsinn. immerhin gibt es ja dafür ein gesetz, dass gerade oldtimer als kulturgut geschützt/geschätzt werden.


    wahrscheinlich bekommen bald alle, die sich in dieser liste eingetragen haben, lustige werbung von versicherungen und anderen geldeintreibern...

  • Zitat von koppy

    wahrscheinlich bekommen bald alle, die sich in dieser liste eingetragen haben, lustige werbung von versicherungen und anderen geldeintreibern...


    Das könnte etwas schwierig werden. Zu sehen sind nur der Name und der Wohnort und Bundesland. Keine Adresse, Telefonnummer und E-Mail.


    Gruß
    Al

  • Ist doch kein Problem bei der heutigen Datenspeicherung und -vernetzung. Wo doch 'eh alles inzwischen videoüberwacht wird, alle Telefonate unbescholtener Bürger überwacht und gespeichert und Wohnungen verwanzt und abgehört werden.
    Die aus der Liste landen alle in der neuen Terrordatei. Das sind die ersten Stammdaten für die Terror-Datenbank der deutschen Sicherheitsbehörden wie Polizei, Bundesgrenzschutz, Bundeskriminalamt, Bundesnachrichtendienst, Zollkriminalamt, Militärischer Abschirmdienst, ANBw / ZNBw, Bundesamt für Verfassungsschutz, LfV, BSI und Hausmeister Krause. :D


    Ich kenn mich aus! :smokin:

  • Das Thema ist leider nicht witzig. Bereits jetzt können Fahrverbote gegen Fahrzeuge ohne Euro-Norm ausgesprochen werden, und in heißen Sommern mit hohen Ozonwerten geschah dies bereits mehrfach.
    Um den Feinstaub zu begrenzen wollen in Kürze viele Städte solche selektiven Fahrverbote verhängen - siehe auch in einer der vergangenen Oldtimer-Praxis Ausgaben, da war ein Artikel dazu.


    Zum einen ist das ganze rechtlich sehr bedenklich da es den Fahrzeugwert älterer Fahrzeuge senkt und damit gegen die Besitzstandswahrung verstößt bzw.diese umgeht.


    Zum anderen ist die Sache logisch nicht korrekt, zumindest nicht wenn man wirklich die Umwelt schützen will. Denn das umweltfreundlichste Fahrzeug schlechthin ist jenes, das nicht gebaut wird!
    Allein bei der Produktion eines Fahrzeugs fallen mehr Schadstoffe an, als das Fahrzeug jemals in seinem Leben in die Luft hauchen wird.


    Wir Fahrer älterer Fahrzeuge, die diese erhalten und nutzen, sind also die wahren Umweltschützer und sollen noch bestraft werden - während die, die eh das Geld dicke haben und sich jedes Jahr nen Neuwagen leisten können noch belohnt werden sollen dafür, daß für ihre Neukarren schon vorm Kauf Unmengen Abgase in die Luft geblasen und Ressourcen verschwendet wurden.
    Aber die Oldtimerfahrer haben leider keine Lobby. Im Gegensatz zur Industrie...


    Daher: mitmachen, auch wenn man nicht weiß obs wirklich hilft - schaden tuts allemal nicht.


    Gruß Alex

  • Autofabriken und Stahlwerke stehen aber in den seltensten Fällen in der Innenstadt, wo diese Fahrverbote für reinere Luft sorgen sollen.


    Ich bin auch kein Befürworter von City-Maut und Fahrverboten, kann aber die Argumente der Unterstützer verstehen. Manche Argumente der Gegner wirken dagegen sehr an den Haaren herbeigezogen. Eigentlich schade, wo es doch auch naheliegendere geben würde.


    MfG
    Ralf

  • Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber das Mercedes-Bus-Werk steht hier direkt in Mannheim drin.
    Ich habe auch noch keinen Politiker erlebt der sich drüber aufgeregt hat daß das Kohlekraftwerk direkt an den großen Wohngebieten Neckarau/Rheinau liegt.


    Aaaaber die bösen Oldiefahrer.... :roll:


    PS....achja, und vom Monstrum BASF gar nicht zu sprechen, das mitten zwischen den beiden Großstädten Mannheim/Ludwigshafen liegt....
    Naklr bringen die tolle Arbeitsplätze - aber dann wegen Feinstaub mal wieder den armen Bürger zu schikanieren ist typisch.

  • Habe gerade etwas gefunden im Messerschmitt Club Deutschland Forum , was Euch auch betreffen könnte:



    Cheers
    scootman

  • ich finde ein fahrverbot für "qualmende stinke karren" gut.


    aber oldtimer, gehören ausgenommen, denn was freue ich mich wenn ich mit freunden durch die stadt geheu nd ein oldtimer vorbei fährt...sieht man leider immer seltener.(der böse winter).


    ________ot__________
    letztens stand ich an der ampel und vor mir ein "älterer" audi 80.als der losgefahren ist, bin ich fast erstikt...schwarzer qualm und getank ohne ende, als ich dann den besitzer auf einem parkplatz ansprach(nicht böse sondern gaaanz normal) sagte der:"geht dich einen haufen scheiße an, mein auto hat tüv und fertig"
    nett oder?????
    ->solche autos verboten und schon wird es heller und netter auf deutschen parkplätzen :)):))

  • Da Simsonsucht sich ja lieber über ungerechte Behandlung beschwert, statt sich für die Sache, die ihm ja so wichtig ist, einzusetzen, werd ich mal seinen Link aus dem gesperrten Thread hier reinsetzen.


    Es handelt sich hier um eine Online-Petition beim deutschen Bundestag gegen die Einrichtung von Umweltzonen in Deutschland, wodurch ältere Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannt würden.


    http://itc.napier.ac.uk/e-Peti…tition.asp?PetitionID=389


    Und nun könnt ihr euch eintragen, darüber diskutieren oder das Thema komplett ignorieren. Wie es euch beliebt. Ich hoffe, das ist in Simsonsuchts Sinne.


    MfG
    Ralf


  • Eine Petition kann ich in den anderen Beiträgen nicht sehen, wahrscheinlich habe ich Tomaten auf den Augen? Oder jemand hat mit mir ein Problem? Für mich war das ein völlig neues Thema. Ich hab es nur gut gemeint, wenn das nicht so angekommen ist tut mir das leid.

  • Sowieso alles sinnlos, Petition hin oder her. Die wildgewordenen Affen beschließen sowieso wie's ihnen an Besten paßt.
    Von Euren 320i könnt Ihr Euch schonmal verabschieden, so wie ich das von meinem in Ehren ergrauten Jeep irgendwann tun muß, so ist das nunmal.
    Kauft Euch Kamele und pflanzt Dattelpalmen. Und dann legt Euch ' ne Kalaschnikov zu und wehrt Euch gegen die Holländer, deren Land steht dann unter Wasser und Hannover wird zur Hafenstadt.


    Diese Petition ist nur zum Datensammeln, sonst nix.
    Name, Adresse, Schuhgröße, - Arschelekke!
    Ich fühle mich schon beobachtet, seitdem ich neulich beim Schneeschippen die Hose mal in die (BW)Stiefel gesteckt hab'. Reicht hin.

  • Zitat von Andi

    Ich fühle mich schon beobachtet, seitdem ich neulich beim Schneeschippen die Hose mal in die (BW)Stiefel gesteckt hab'. Reicht hin.


    Die steckt man ja auch nich rein. Wozu gibts die fett krassen Hosengummis? :D


    MfG
    Ralf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!