KR51/2 N Ladeanlage Leistung erhöhen

  • Hallo,


    nur mal so ein gedanke, wenn man anstatt der gleichrichterdiode der Ladeanlage einen Brückengleichrichter einsetzt müßte sich doch die Ladeleistung erhöhen, oder? Hab ich jetzt einen Denkfehler? Durch eine Diode wird ja nur eine Halbwelle verwendet, beim Brückengleichrichter beide.


    Wäre das eine Idee?!


    Schönes Wochenede


    Günther

  • Hi,
    Das geht grundsätzlich - Du mußt dann aber die Ladespule von der Masse trennen und die überschüssige Energie (bei vollem Akku) ableiten oder blockieren... :roll: ...eine Anleitung zum Umbau findest Du hier.
    Aber warum ein Umbau ? Die Ladeanlage hat Anschlüsse für viel und wenig Ladung (siehe Plan auf meiner HP)...und bisher läuft bei meiner originalen Ladeschaltung alles Bestens... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

  • Hallo Net-Harry,
    deine Seite hab ich mir schon angesehen, aber meine Ladeanlage hat nur 4 Drähte?!


    Überschüssige Energie Blockieren? :?
    Verstehe ich die Ladeschaltung falsch? Die Ladespule kann doch als Wechselstromgenerator gesehen werden. Die erzeugte Wechselspannung richte ich dann gleich (Brückengleichrichter), somit dürfte doch auch bei Batterie voll bzw. keiner Leistungsabnahme kein Strom fließen.

  • Hi,
    Wenn Du die Ladeanlage mit Brückengleichrichter auf einen höheren Ladestrom "aufbohrst" mußt Du dafür Sorge tragen, dass der Akku nicht überladen wird...und dazu mußt Du eine gewisse Intelligenz integrieren, die bei Erreichen der Ladeschlußspannung den Ladevorgang beendet...nennt man Laderegler wie zB auf Swallowkings Seite beschrieben.
    Gruß aus Braunschweig

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!