Klemmschraube BING-Vergaser geschrottet

  • Hallo!


    Habe letztens bei der Montage meines BING die Klemmschraube abgebrochen, weil ich dachte ich müsste sie ganz fest ziehen. Ich konnte aber immer weiter ziehen, und irgendwann war sie dann ab. Gewinde steckt natürlich noch drin ...


    Drei Fragen dazu:


    1. Kann ich trotzdem erstmal fahren? Der Vergaser ist jetzt nicht wirklich festgeklemmt, man kann ihn also auf dem Flansch hin- und herdrehen. Wird der Motor da Nebenluft ziehen? Sollte er doch eigentlich nicht, weil der Vergaser ganz draufgeschoben ist.


    2. Wie krieg ich das Gewindestück da raus?


    3. Eigentliche Frage: von MZA gibt es zwei Ausführungen: die hier (hatte ich bis jetzt dran) und die hier. Kann ich auch die zweite verwenden/passt die? Die ist nämlich etwas billiger und die andere wohl nicht verfügbar.


    So was blödes, da wollte ich bloss mal gründlich sein ... :-(


    Viele Grüße,
    Christian

  • Abgerissene Schrauben kann man ausborhren, oder man nimmt einen Linksausdreher.... oder oder oder
    es gibt noch einige andere Lösungen. Wenn du den Gas nicht kaputt machen willst, kauf dir eine neue Schraube, fahr zu einer Werkstatt und frag ob sie dir kurz das kleine Stück rausholen können.
    Die Leute haben da mehr rutine drinn....


    Weiter fahren.... wenn der Motor Nebenluft zieht und du dies nicht merkst , riskierst du natürlich einen Motorschaden. Abfallen wird es sicherlich nicht (an einer S51).


    Vergiss nicht gleich einen neuen Oring mitzubestellen.
    Welche Schraube du nehmen sollst kann ich dir auch nicht sagen... es passt auch eine aus der Schraubenkiste von zuhause. :wink:

  • Auf den Bing Flansch kommt dieser. Er geht auch auch gerne mal bei jedem Vergaser ab und anbau kaputt. (Er weitet sich /quellt ganz gerne auf und wenn man keine Vorischt walten lässt wird er zerrissen beim aufschieben des Vergasers)

  • Moinsens,


    ich hatte bei meinem bing ein ähnliches problem. mir ist die der guss gebrochen beim festziehen. da ich den vergaser nicht mehr fest bekam habe ich die ganze geschichte am flansch mit dichtmasse abgedichtet. vorher hatte er auch nebenluft gezogen. mit der dichtmasse überhaupt nicht mehr. den dichtring brauchst du aber auf alle fälle.


    gruss gerd

  • Komisch, hab beim Abbau und Auseinandernehmen überhaupt keinen Oring bemerkt. Also der Flansch ist für mich das Ding mit den zwei Schrauben/Muttern, das mit Dichtung an den Motor drankommt. Und dann schiebe ich den Vergaser da einfach drauf und würde normalerweise mit der Klemmschraube das ganz fixieren. Muss ich mir zuhause nochmal anschauen, wo da der Ring sein soll.


    Welche Maße hat der denn? Krieg ich den im Baumarkt/Sanitärhandel, oder ist der speziell irgendwie von MZA zu beziehen?


    Grüße,
    Christian

  • also mit dem flansch liegst du schon richtig. und da wo du den vergaser raufsteckst ist eine kleine vertiefung. und genau da sitzt eigentlich ein kleiner gummiring drauf. dieses ding reisst auch ganz gerne schnell. wenn du den vergaser auf den flansch mit O-ring steckst, solltest solltest du das ganze auch erst mit kriechöl etc einschmieren. dann flutscht es besser rauf und der dichtring bleibt heile.
    Diesen dichtring bekommst du nur beim simsonhändler.


    bis denn


    gruss gerd

  • Ok, hab den Ring entdeckt :-)


    Nur noch eine kurze Frage: will auch die Flanschdichtung erneuern, die alte ist nämlich steinhart. Aber welche ist die richtige? Die hier oder die hier? Also 18mm oder 16mm?


    Ausserdem finde ich in dem Shop nicht den bereits diskutierten Dichtring. Wie heisst der denn "offiziell"?


    Dankende Grüße,
    Christian

  • moinsens,


    ich glaub das müsste die 16mm dichtung sein. wenn du dir unsicher bist dann mess doch mal die durchlassöffnung am zylinder.


    und der ring ist dieser hier. o-ring


    gib mal bei artikelsuche "bing" ein. dann ist es der erste artikel.


    gruss gerd

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!