Motor dreht kurz hoch und geht dann aus.

  • Hallo!


    nachdem ich jetzt schon einige schöne Kilometer auf meiner /1 verbracht habe macht sie nun Mucken:


    Es fing damit an, das sie immer schlechter ansprang. Wenn sie erst lief war alles bestens! Sauberes Standgas, gute Leistung, kein Rauch.


    Nun bin ich einmal ca. 8-10km gefahren und merkte hinterher das ich vergessen hatte den Sprithahn zu öffnen. Sie leif aber trotzdem tadellos. (Schon mal merkwürdig...) Danach bin ich noch mal ca. 10km gefahren.


    Das Problem wurde immer doller und von jetzt auf gleich ging sie gar nicht mehr an. Zündkerze raus und sie springt beim ersten Tritt an, dreht einmal hoch und geht dann langsam aus. Wenn ich dabei Gas gebe würg ich sie sofort ab.
    Wenn ich dann ca. 10-20 sek. warte kann ich das Spiel widerholen.


    Zündung ist sauber eingestellt und Zündfunke ist stark. Sonst würde sie ja auch nicht einmal zünden.
    Luftfilter und der ganze Luftweg sind sauber und frei. Sprithahn lässt Sprit sauber durch. (Leider in allen Stellungen. Aber das sei erstmal egal.)
    Auspuff schließe ich von daher aus, weil es erstens noch nicht lange her ist das ich den ausgebrannt habe und außerdem würde sie ja sonst nicht hochdrehen. Oder?
    Ich habe das Gefühl das sie zu wenig Sprit kriegt. Liege ich da richtig?


    Gibt es irgendwie "Präzedenzfälle"? Die Suche hilft mir auch nich wirklich..

  • Zitat von Bönni

    Sprithahn lässt Sprit sauber durch. (Leider in allen Stellungen. Aber das sei erstmal egal.)
    Auspuff schließe ich von daher aus, weil es erstens noch nicht lange her ist das ich den ausgebrannt habe und außerdem würde sie ja sonst nicht hochdrehen. Oder?
    Ich habe das Gefühl das sie zu wenig Sprit kriegt. Liege ich da richtig?


    Könnte auch das Gegenteil sein, sie kriegt zu viel Sprit.
    Wie auch immer: Benzinhahn abdichten und Vergaser putzen und neu einstellen (Schwimmer) sollte dich weiter bringen.


    Viel Erfolg.

  • So. Habe nun den Vergaser auseinander genommen, gereinigt und wieder dran. Keine Veränderung. Hatte auch keinen Fehler gefunden.


    Zündung auseinander: Kein Fehler gefunden: wieder zusammen-->


    Karre läuft. :bounce:


    Auf der einen Seite bin ich froh das sie wieder läuft, auf der anderen isses ein doofes Gefühl nicht zu wissen wo der Fehler lag.... :?


    Tja...ma gucken wie lange sie wieder läuft.

  • Hi!
    Bin über die Suche auf diesen Thread gestoßen.
    Ich habe dasgleiche Problem, welches Bönni gehabt hat.
    Habe den Vergaser jetzt schon das zweite mal losgenommen, alles gereinigt unde eingestellt und zusammengebaut. Auch die Zündung hab ich schon mehrfach neu eingestellt und wieder eingebaut und ausprobiert. Aber ich habe auch das Problem, dass das Moped immer nur einmal hochdreht, wenn ich kicke und danach dann langsam ausgeht!
    Kann mir da irgendjemand Tips geben wonach ich noch gucken sollte?
    Gruß Reina.

  • Moin,


    scheint ein Sprit-problem zu sein...
    Angenommen der Füllstand im Vergaser stimmt nicht springt der Motor kurz an und wenn dann das Niveau gesunken ist geht sie aus. Die Schwimmernadel kann auch klemmen. Dann stimmt das Niveau ebenfalls nicht.
    Überprüfe auch mal, ob der Vergaserflansch noch plan ist. Evtl. mal eine Cuttermesserklinge gegens Licht halten. Probier auch mal, ob Du mit dem Chocke Gas geben kannst... wenn das der Fall ist ist evtl der Simmerring auf der rechten Seite inop.



    Gruß ZonK

  • HI
    danke für deine Hilfe
    Der Vergaser ist plan und auch der Füllstand passt.
    Ich habe jetzt neulich mit einem bekannten noch einmal etwas an dem Moped gemacht.
    Am Ende haben wir dann nochmal eine neue Zündkerze ausprobiert, mit der ist sie gut angesprungen und hat auch gut Gas angenommen. Ich habe das Moped dann im Auto wieder mit nach Hause genommen, also nicht selbst damit gefahren. Zuhause hab ich das Moped nochmal gestartet und eine Weile laufen lassen, und nach eine Weile ging sie dann aus und ich hatte wieder dasselbe Problem.
    Sie springt gut an, nimmt aber nich gleichmäßig gas an, dreht aber ab und zu mal hoch wenn man gas gibt und geht dann irgendwann aus.
    Dann habe ich den Kondensator getauscht, obwohl schon ein neuer drin war. Da ist sie mit derselben Zündkerze gut angesprungen, ich habe ne Strecke von 10 km gefahren, eigentlich kein Problem, nur das sie ab ungefähr 57 km/h immer leicht gestottert hat und dann nich mehr schneller geworden ist. Der Motor ist überholt und müsste ja eigentlich die 60 km/h gut packen.
    Wieder zuhause angekommen habe ich dann versucht die Zündung zu verstellen, wollte sie ein bisschen zurückdrehen, da ich dachte das stottern kommt wegen spätzündung. hat aber nichts gebracht, sie sprang zwar immer och gut an, ging aber wieder recht schnell aus. Hab die Zündung dann wieder in den vorherigen Zustand gedreht und alles zusasmmengebaut und jetzt hab ich auf einemal wieder das selbe Problem wie am Anfang, dass sie zwar anspringt aber nich richtig läuft, ab und an mal hochdreht aber irgendwann wieder ausgeht.
    Ich hab schon so gut wie alles ausgetauscht und weiß irgednwie nich mehr was ich amchen soll...
    Mal läuft se über 10 km und dann wieder nicht mehr...

  • wie sieht den dein tank aus? schwebeteilchen? wasser?
    setzt sich der schmoder vor die hauptdüse ist schicht im schacht. bei wenig gas geht nicht soviel und nicht so schnell der sprit durch den gaser. bei vollgas haste nen strudel im gaser und der schmoder setzt sich vor die düse und dann bekommt der esel husten.
    auch wenn es blöde klingt. peinlichste sauberkeit ist das a und o.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!