Rauchverbot in Restaurants und Kneipen

  • Rauchen oder Nichtrauchen 0

    1. Rauchen (0) 0%
    2. Nichtrauchen (0) 0%

    Traurig was Europa so mit sich bringt ,
    wir wahren Gestern bei meinem Freund Nico
    essen , Er hat ein Schönes Griechisches Restaurant bei uns
    in Meckelfeld , aber Gestern Abend war Sein Lokal
    schon um 21 Uhr fasst leer , was eigentlich sehr ungewöhnlich
    ist , da wir da meistens bis weit nach Mitternacht sitzen klönen
    Skat spielen oder uns über wichtige Sachen unterhalten ( wie viele
    Kisten Bier gehen in Lf . Löschgruppenfahrzeug Feuerwehr )
    Er sagte uns dann das das neue Nichtrauchergesetz in wohl
    ruinieren wird da seit dem 01.11.2007 sein Umsatz um mehr als
    60 % zurückgegangen ist , bei anderen Lokalen ist das ähnlich schlimm,
    Er hoffte dann auf den Samstag , da das der umsatzstärkste Tag ist ,
    aber Fehlanzeige , die Leute kommen , merken das da nicht mehr geraucht
    werden darf , Sie essen Ihr Essen auf , bezahlen und gehen , direkt vor der
    Lokaltür wird sich dann die Zigarette angesteckt .
    Ich denke man sollte es doch den Ladenbesitzern überlassen ob man rauchen
    darf oder nicht , sicherlich würden sich Raucher und Nichtraucherlokale die
    Wage halten
    Wenn die Pappnasen in Europa aus langer Weile immer mehr Gesetze die uns immer weiter einschränken und unsere persönlichen Freiheiten nehmen machen bekommt man ja Angst ,
    was kommt da als nächstes , Alkoholverbot , Schokolade und zuckerhaltige Lebensmittel nur
    auf Bezugsschein , mit dem Auto nur noch auf Bedürfnisnachweis fahren ,
    Radiohören beim Kartoffelschälen verboten Unfallgefahr ,
    Ich dacht die Politiker sollen unsere Interessen vertreten , aber uns nicht entmündigen
    ich möchte mal Wissen wie viele dafür oder dagegen sind ob in Lokale geraucht oder
    nicht geraucht werden darf , oder ob es da nicht praktikable Lösungen gibt .
    mfg

  • Ich find's einfach NUR GEIL, dass meine Augen nicht mehr tränen, die Lunge nicht mehr weh tut, ich keine Kopfschmerzen mehr bekomme, ich am nächsten Tag die Klamotten wieder anziehen kann und jetzt mal jemand anderes das Lokal um 21 Uhr verlässt.
    Super Sache, das!
    :)


    Und in meiner Umgebung fand's bisher jeder gut, ob Raucher oder NIchtraucher.

  • Ich bin für das Nichtrauchen in Gaststätten, Restaurants, Bars, Kneipen usw.
    Allerdings kann es für viele Betreiber auch nach hinten losgehen. (Siehe deinen Post)


    Aber ich fühle mich einfach wie ein Aschenbecher, wenn ich mal Essen gehe o.ä.
    Meine Jacke müsste ich theoretisch jeden Sonntag waschen, damit der Rauch wieder entwichen ist. Es ist einfach nur lästig, sich wegen Rauchern so belasten zu lassen, ....


    Wenn ein Verbot nur auf freiwilliger Basis ausgesprochen wird, dann kann es nicht zu einer Verbesserung führen. Schließlich würde es nicht viele Restaurationen geben, die sich daran halten würden.


    Und nun noch die Diskussion mit den Mitarbeitern. Natürlich haben diese es bis jetzt auch immer in rauchender Bude ausgehalten, aber ich finde es wird Zeit, für eine deutliche Verbesserung des Ganzen!


    ....... und hey, es geht hier nicht um Rassentrennung, sondern nur um Rauchen. Ich finde dieses Hobby, diese Sucht beeinträchtigt gewaltig viele Menschen.

  • Zitat von Deutz40

    ... die Leute kommen , merken das da nicht mehr geraucht
    werden darf , Sie essen Ihr Essen auf , bezahlen und gehen , direkt vor der
    Lokaltür wird sich dann die Zigarette angesteckt .....

    ... und die Kippe draußen hingeschmissen. Genau so werde ich das beim nächsten Stammtisch auch machen und dabei ist es mir dann egal ob Uwe (der dicke Wirt) noch auf seine Betriebskosten kommt oder nicht. Und wenn mir das gar zu sehr am Sack geht mit "draußen Rauchen" dann bleibe ich zu Hause. Frieren kann ich auf der Terasse auch gut. Die Klamotten kommen danach trotzdem in die Wäsche, weil die total eklich nach Frittenfett stinken.
    So, habe fertig.


    Ich wohne auf dem Land und fahre zum Rauchen in die große Stadt.

  • ich denke jedem sollte es selbst überlassen sein ob er seine gaststätte rauchfrei macht oder nicht. es zwingt mich niemand in einem lokal zu essen wenn dort geraucht wird.
    bin zwar selbst nichtraucher, aber ich bin der meinung dass jemand der ein lokal führt auch die möglichkeit haben sollte es so zu führen wie er mag.
    demnächst kommen dann noch quoten für deutsche hausmannskost und strenge überwachung der zusammensetzung der menüs wegen der gesundheit oder wie?

  • Zitat von Andi

    ... und die Kippe draußen hingeschmissen. Genau so werde ich das beim nächsten Stammtisch auch machen und dabei ist es mir dann egal ob Uwe (der dicke Wirt) noch auf seine Betriebskosten kommt oder nicht.


    Deine Ansicht ist es, die den Gaststätten schadet, nicht etwa das Rauchverbot. Was kann Uwe (der dicke Wirt) dafür? Weshalb ist es nicht möglich, seinen Stängel in den Aschenbecher zu schnippsen??


    Ach und übrigends, ich komme aus der größten Stadt und hier find ich es voll OK!

  • Zitat von Deutz40

    Lucky abstimmen :wink:


    Ist das nicht wurscht?!


    Es hat sich nicht viel geändert seit "sellemols", nur ist das Pferd inzwischen aus Metall und zur ultimativen Freiheit gehört nun mal der Glimmstengel!
    Freiheit, Abenteuer ... ich geh' mal eben Zigaretten holen!
    Und da wir uns hier in einem solchen Malboro-Country-Forum bewegen, sollte klar sein, wie die Abstimmung ausfällt.


    Und dann?
    Fühlste dich besser?
    Reichste 'ne Unterschriftensammlung ein?
    Die einen finden es klasse, die meisten Scheiße und dennoch ist's wie's ist.
    Was nutzt denn da 'ne Umfrage?
    :roll:


    Ach ja: Stadt. Wenn auch nicht gaaaanz so groß wie die von Poss! :wink:

  • Zitat von Lillith

    Ich find's einfach NUR GEIL, dass meine Augen nicht mehr tränen, die Lunge nicht mehr weh tut, ich keine Kopfschmerzen mehr bekomme, ich am nächsten Tag die Klamotten wieder anziehen kann und jetzt mal jemand anderes das Lokal um 21 Uhr verlässt.
    Super Sache, das!
    :)


    Und in meiner Umgebung fand's bisher jeder gut, ob Raucher oder NIchtraucher.


    Dito

  • Ich möchte gerne wissen , ob die Mehrheit für dafür oder dagegen ist ,
    es geht ja um Freiheiten die eingeschränkt werden ,
    ich denke nach wie vor das die Politiker uns vertreten sollen ,
    und das tun diese Leute nicht mehr.
    Wirte sollten sich das aussuchen können ob Sie Raucherlokale oder
    Nichtraucherlokale betreiben möchte , so hat jeder die freie Auswahl
    es muss nicht immer alles verboten werden ,
    mfg

  • Zitat von Deutz40


    ich denke nach wie vor das die Politiker uns vertreten sollen ,
    und das tun diese Leute nicht mehr.


    Ööööh ... mich schon! :D
    In diesem Fall jedenfalls.


    Aber das sind persönliche Befindlichkeiten.
    Ich find's generell gut, weil da doch TATSÄCHLICH endlich mal was in Richtung Gesundheit getan wird.
    Auf die stetige Erhöhung der Tabaksteuer in den letzten Jahren unter dem Deckmäntelchen der Gesundheit (Wir wollen die Leute vom Rauchen abhalten!) waren die Raucher zu Recht sauer, das war reine Abzocke.
    Und wie viele Stimmen wurden laut von wegen "Ja, wenn's wenigstens der Gesundheit dienen würde, ja dann, dann würde ich auch ... ja ..."
    Pustekuchen. Jetzt ist das Jammern noch größer.


    Und als Vorreiter von Europa hinken "wir" doch ziemlich hinter her.
    Und – oh, wunder! – in Italien gibt's tatsächlich noch Gastronomie!
    Und kann sich ein Mensch ein irisches Pub ohne Rauch vorstellen??!
    Es funktioniert! Seltsam.


    Ich find's also – wie gesagt – gut, könnte aber mit Rauchen in Kneipen leben.
    In Restaurants finde ich es einfach NUR WIDERLICH!

  • Ich denke mal man sollte es mir überlassen ob ich rauche oder nicht .Das es nicht gesund ist weiss ich spätestens als ich die Aufdrucke auf den Schachteln gesehen habe trotzdem rauche ich.Mittlerweile fühle ich mich ein ganz klein wenig (aber nur ein gaaaaanz klein wenig ) diskriminiert als Raucher. Zuerst gibt es Diskussionen von wegen abgetrennte Raucherabteile und so und dann wird es verboten. Ich habe so ein klein wenig den Verdacht das die Medien einen ganzen Rummel aufputschen und die Leute gegeneinander aufhetzen denn den Leuten ist
    doch schon damals bewusst gewesen das man wenn man in die Kneipe geht verraucht wieder hinausgeht und wer das nicht wollte geht eben nicht in die Kneipe



    PS So eine Diskussion wird immer eine Diskussion ins Leere sein doch mich kotzt es so langsam an

  • Es geht nicht darum Nichtraucher oder Raucher zu schützen, sondern das Personal, welches in den Kneipen arbeitet. Ich finde das weder gut noch schlecht, es ist schlicht und einfach notwendig. Ausserdem verursacht Rauchen imense Kosten, denn kranke Leute wollen behandelt werden und das kostet schliesslich.


    mfg

  • Wieso findest du das lächerlich ?????
    zuerst geht es um die Diskussion in Restaurants Raucherräme einzurichten alles schön und gut also gehe ich als Raucher in das Restaurant und setze mich in das extra für Raucher abgesperrte Teil des Rastaurants ( und nun verboten ????? Hmmmmm..........) ebenso wie in den Zügen(Dort gab es Raucher bzw Nichtraucherabteile) . Ich laufe durch die Stadt bekomme eine Geldstrafe wenn ich eine Kippe auf den Boden werfe aber die Stadt weigert sich Aschenbecher aufzustellen verbietet mir aber die Kippe in den Mülleimer zu werfen. Die Zigarretten werden nur aus einem Grund teurer und zwar deshalb damit die Raucher die Kassen des Staates füllen. Bin ich als Raucher ein schlechter Mensch oder wie oder was ???? Ich habe mich bis jetzt mit jedem Nichtraucher arrangieren können ( Im Freien ein paar Schritte Abstand, in geschlossenen Räumen habe ich draussen graucht usw usw ) Aber jetzt denke ich mal eskaliert sich die Situation so allmählich......

  • Zitat von poss


    Fühlt sich sonst jemand diskriminiert?


    Seid 43 Jahren bin ich gezwungen mitzurauchen ... ich finde, es wird Zeit, dass manche zum Luft atmen gezwungen werden!



    Zitat von poss


    Vielleicht du, Andi? :rolleyes:


    Das soll doch wohl jetzt nicht provokant gemeint sein??! :wink:


    Meine beste Freundin steht da drüber, die lässt sich nicht provozieren. :)

  • Mahlzeit!


    Also, meine Freundin raucht nicht, und rauchfreie Kneipen oder Restaurants wären für sie ein echtes Highlight. Ihr gehen die verqualmten Räume böse auf den Senkel, was ich gut nachvollziehen kann.


    Ich rauche nun aber, und würde auch gerne in der Kneipe rauchen dürfen, vor allem beim gemütlichen (zweiten, dritten, vierten...) Bierchen. Beim Essen geht es mir selbst aber auch auf die Nüsse, danach jedoch würde ich mir aber gerne eine anstecken, und zwar bei Schmuddelwetter vorzugsweise drinnen!


    In den USA klappt das komischerweise: Die haben Nichtraucherbereiche (in den Staaten, wo man halt noch rauchen darf), und in den Kneipen gibt es da ein friedliches Miteinander, ohne daß jemand gestört wird. Das wird sich in größeren Kneipen und Restaurants wohl ähnlich entwickeln, aber bei den kleinen sieht es schlecht aus.


    Na gut, wurde halt per Gesetz entschieden, welche Hälfte künftig diese Kneipen meidet. Ist doch schön, wenn ich das jetzt nicht mehr selbst ausdiskutieren muß. Außerdem macht das Trinken weniger Spaß, kann ich öfter selbst fahren. Jaaa, die EU, die kümmert sich!
    Die Lösung: Eine Ausnahme für Eckkneipen, aber nur bei 90°-Ecken, mit Ausnahme von der Ausnahme bei gleichzeitigem Vorliegen eines Antrags auf.... oder sich gleich das gesamte Gesetz dahin stecken, wo's dunkel ist.


    Nun, die Iren und Italiener scheinen damit ja vorzüglichst und ohne jede Einschränkung klarzukommen, also werden wir auch das noch ertragen...


    Von wegen hinterherhinken: Welchen Preis gewinnt Deutscheland, wenn es Vorreiter wäre? Da is' mir doch egal, ob wir bei jedem Schwachfug hinterherhinken oder bei jeder Andeutung von einem Furz aus Bruxelles den überarbeiteten Schönfelder noch am selben Tag verschicken.


    - Ich bin gerne bereit, Rücksicht zu nehmen und mich einzuschränken. Aber bitte kein Zentralkommando aus "dem Haus, was Verrückte macht" (Asterix)! Bin keine Nachtspeicherheizung, brauche keine Rundsteuerkommandos!


    Interessant ist folgendes: Jetzt, wo die Diskussion um den Nichtraucherschutz in vollem Gange ist, hat man den Eindruck, ca. 120% der Bevölkerung hätten sich seit Jahrzehnten nichts sehnlicher herbeigesehnt, als ein Rauchverbot in Gaststätten. Merkwürdig, daß in diesen Jahrzehnten nicht Zillionen von rauchgenervten Wirten auf die Idee kamen, Ihre Butze rauchfrei zu machen. Die hätten doch das Geschäft ihres Lebens gemacht, oder? Hat die Marktwirtschaft versagt?!?!?! Oder wollen die meisten Leute das gar nicht, und man muß sie per Gesetz zu ewiger Glückseeligkeit zwingen? Dann wurde es aber wirklich mal Zeit! :roll:


    Jetzt, wo wir die dringendsten Probleme in Europa dann bald erledigt haben, kann man sich ja um den ganzen Kleinkram kümmern, gell! Wann werden endlich Klingeltöne verboten?


    Wir werden auch DAS überstehen.... :smokin::smokin::smokin:


    Tja, ist jetzt nicht wirklich sachlich geworden, wa?!? Ja, ich bin ein Mensch, habe Fehler/Charakterzüge und irrationale Meinungen. Wäre alles immer rational...
    Fühle ich mich diskriminiert? Nööö, bloß weil Raucher jetzt beim Arzt als "Verhaltensauffällig" geführt werden, und meine Raucherei ja bei allen Passivrauchern im Umkreis von 15km (im Freien 35km) sofort Krebs auslösen soll, und in den Medien immer so schön vom "Schutz" der Nichtraucher geredet wird... Ach, wo denn! Nervt einfach, der Scheiß!


    GlückAuf!
    Mac Heba, Der in dem einzigen Zimmer sitzt, in dem er freiwillig noch raucht...


    "Let's take a ride and run with the dogs tonight - in suburbia...."

  • Ich? Nööö, ich geh' einfach nicht mehr hin.
    MIR ist sowieso alles Latte, solln die Kneiper doch verrecken, das Bier ist mir da auch übrigens zu teuer, saufen kann ich zu Hause besser, da brauch' ich wenigstens nicht mehr zu fahren anschließend und der Klimaschutz ist auch bestens bedient.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!