stottert! läuft nicht!?

  • hallo!


    meine schwalbe stottert total und läuft einfach scheisse!


    wenn ich dann den vergaser saubermache und ihn neu einstelle alles gut! dann fährt sie, zieht auch gut und läuft im stand sauber!


    aber nach ner zeit fängt die wieder die stotterei an und läuft auch im stand ungleichmässig! dann kann man den vergaser auch garnicht mehr einstellen weil man keinen ruhigen lauf mehr bekommt!?


    woran kann das liegen??

  • Hallo!


    Nach langer Zeit hab ich mich mal wieder an die Schwalbe gemacht!


    Hab den Tank entrostet und noch einen Benzinfilter zwischen die Benzinleitung geklemmt!


    Nun läuft sie auch im Stand nach wie vor gut, aber beim fahren stottert sie immernoch so komisch rum!


    Vergaser ist auch wieder sauber??


    Däutet das stottern nicht eigentlich auf zu wenig Sprit hin? Woran kann es liegen?


    Nebenluft zieht sie keine....



    Mfg

  • von der sache her richtig. aber .......schau mal welchen höhenunterschied der sprit überwinden muss. fast null. und wenn du dann noch das bißken fallgeschwindigkeit bremst kommt zuwenig an wenns gebraucht wird.


    wenn der tank sauber ist sollte dies kein problem darstellen, zumal ja im tank am benzinhahn auch noch ein filter ist.

  • so jetzt hab ich endgültig die schnauze voll von der alten karre!


    nachdem ich heute zum 15x den vergaser auseinadergebaut, gereinigt und eingestellt habe und auch nochmal die zündung eingestellt habe, an der sowieso alles neu gemacht ist,


    sprigt sie an, läuft auch erst gut....und dann aufeinmal geht garnichts mehr!


    hab mich zu tode gekickt, dass teil springt einfach nichtmehr an!


    keine chance! hab wirklich alles probiert und gemacht!


    keine ahnung mehr....vielleicht einer von euch noch nen finalen ratschlag bevor ich das schöne teil von 1964 aufn schrott schmeisse!!!????



    mfg

  • Hallo,
    Also meine Schwalbe hat bis gestern bei Vollgas immer das stottern angefangen & ging bei Vollgas, bzw. hoher Geschwindigkeit manchmal aus. Stotterte und patschte in den Auspuff.


    Wenn ich gas zurückdrehte, bzw. bei niedrigeren Drehzahlen/Gängen lief sie wieder an....


    Ich hab dann den Schwimmerstand heute korrigiert, wie er sein sollte, den Zwischenfilter im Kraftstoffschlauch hab ich auch gleich mal rausgenommen,
    und siehe da, das Problem ist weg, läuft viel besser und stottert nicht mehr, bzw. geht nicht mehr aus bei hoher Drehzahl.


    Gruß RR

  • soich hätte noch eine Hand voll tips für dich...


    da es ja am vergser zu liegen scheint prüfe:
    ob die luftzufuhr korrekt ist (welcher luftfilter und isser sauber und eingeölt)
    ob der vergaser den nebenlufttest besteht (+neue vergaseflanschdichtungen)
    ob die Teillastnagel nich woanders besser hängt
    ob du bei den vielen reinigungen nichma die düsen vertauscht hast
    jeder dieser tipps hat mir schon geholfen :D
    achso bei mir war ma die leerlaufdüse mit nem steinchen(!) verstopft die fehlersuche hat fast 3monate gedauert :shock:


    ---
    edit: Benzinhahn saubermachen hilft auch bei ehemals verrosteten tanks
    ---
    nochwas... wenn se nichmehr geht, kannstse mal anschieben, wenn se dann geht, ist nur die einstellung des vergasers falsch weil du beim anschieben viel mehr "unrat" mit durchziehst der das laufen verhindert

  • Hängt die Teillastnadel in der richtigen Kerbe? Versuch dann auch mal sie eine Kerbe höher zu hängen.
    Stimmt der Schwimmerstand? Ist der Auspuff frei.


    Wenn du die Schnauze voll hast, wirf sie bitte bei mir in den Garten :D

  • also benzinhahn ist auch neu!


    luftfilter ebenfals, oben und unten!


    nadel hängt in der 2ten kerbe von oben ,so wie es hier irgendwo steht, düsen sind sicher nicht vertauscht und alle frei!


    auspuff habe ich ausgebrannt!


    vergaserflanschdichtung auch neu!


    es ist wie gesagt alles neu und ich hab keine ahnung mehr was noch das problem dieser krücke ist?


    mfg

  • Zitat von Schwalbenschwanzführung


    luftfilter ebenfals, oben und unten!


    du hast 2 luffis? das ist einer zu viel!
    versuchs mal testweise ohne luftfilter, also die ganze gummimuffe hinterm vergaser weglassen!


    mfg
    lebowski,


    ps: wenn du dann endgültig die schnauze voll hast, darfst du die alte dame gerne in meiner garage "entsorgen". wo kommst du her? ;-)

  • Was ist das überhaupt für ein Vergaser, den du da hast? Ist das der Richtige?
    Es müßte bei Baujahr 1965 original ein Vergaser NKJ 153-5 sein. Haste den denn drin?
    Ersatzweise kann man bei der alten KR51 auch den BVF Vergaser 16N1-1 verbauen, wenn man den Ansauggeräuschdämpfer mit tauscht.


    Der zusätzliche Benzinfilter muß wieder raus. Dadurch stockt der Benzinzufluß. Die Schwalbe hat original doch schon von Haus aus drei Benzinfilter*. Wozu brauchst du dann noch einen vierten. :D


    (* ja ja, ein großes Sieb in der Tankeinfüllöffnung :D, das Steigrohrsieb im Tank und schließlich das Sieb im Wassersack.)

  • BVF Vergaser 16N1-1 der vergaser ist drin!


    benzinfilter ist längst raus!


    luftfilter oben wo er am schlauch sitz und unten nach der luftkammer natürlich, 2 sollten da schon normal sein :wink:


    hab auchschonmal den ganzen rotz weggelassen, also nur am vergaser ansuagen lassen, hab auchmal zugehalten dabei, da ist die ausgegangen, sollte soweit auch passen denke ich!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!