Internet-Anschluss

  • Zitat von Shadowrun

    Wo du aufpassen mußt ist bei Arcor Hansenet und Freenet dass dir ggf der Telefonanschluß nicht mehr fest nstalliert wird sonders als VoIP (Hä?) per speziellem Modem von der Internetleitung abgezwackt wird. Dahingegen gibts nur noch bei der T-Com richtige Anschlüsse.


    Also daher die Frage. Wo wohnst du denn ???


    Studentenstadt Göttingen, steht das net im Profil?????
    Hm......... :roll:


    @all


    Danke für eure Tipps...................................


  • Häääääääääääää?


    Glaub ich lass das lieber und geh weiterhin im Internetcafe surfen..........

  • Klingt alles viel komplizierter, als es wirklich ist. Einmal gemacht und die bunten Bildchen in der Anleitung verstanden, hast du das schwierigste schon hinter dir und bist so gut wie im Netz. Viresnscanner und Firewall nicht vergessen und du bist dabei.
    Wenn du wenig telefonierst, bietet dir der rosa Riese schon ein Angebot für 34,95€ und du hast jemanden, an den du dich persönlich wenden kannst, alles aus einer Hand und du weißt, wo du wann mit wem meckern kannst. Kostet halt mehr als die 30 Euronen, hast aber keine Voice over IP sondern eine "Hardware" Telefonleitung, d.h. du telefonierst nicht durchs Internet (VoIP) und mußt keine Geräusche machen wie die Terminatrix :))

  • Zitat von Bulliheizer

    Lass nur die Finger von Alice, da hatten wir nur Ärger mit. Ständig waren das Telefon und Internet weg und Service, wenn man das überhaupt so nennen kann, ging nur über ne teure 0190er Nummer, das war echt unter aller Sau!!!


    Komischen Anschluss hattest Du :)


    Alice Service wenn Kunden und Störung kostenfrei bei Fragen ca 0,15€/min oder per Email (umsonst) :)


    Mein Anschluss läuft seit 3 Jahren 1A kein Problem weder Upload noch Download, einziges Problem ist der AVM Router :)


    Ansonsten ist ein gutes Ding bei Alice die monatliche Kündigungsfrist. Das kriegt man sonst bei keinem :)


    Und Versuch mal aus nem 1&1 (United Internet) oder Telekom Vertrag rauszukommen. :)


    SG


    Andreas

    • Offizieller Beitrag


    Nöö, gibts grade bei dem hier empfohlenen Alice auch. Da muss auch Software installiert werden.


    1. Generelle Empfehlung: Alles aus einer Hand!!!
    2. Meine persönliche Erfahrung war, dass VoiP bei DSL 2000 nicht gut klingt, also gucken, was an Leitungskapazität möglich ist, ansonsten Anbieter wählen, der noch echte Telefonie anbietet.
    3. Je nach eigenen Kenntnissen kann eine kostenlose Hotline Gold wert sein.


    Ansonsten kann man mit jedem Anbieter Pech haben oder auch nicht. Wenn einmal alles läuft, isses ok, aber beim Vertragswechsel gibts mit fast allen Anbietern Probleme. Bei meiner Flucht von 1&1 war die Telekom der schnellste und problemloseste Anbieter, der mich wieder in die Leitung gebracht hat, deshalb bin ich nun seit einem reichlichen Jahr wieder bei denen und habe jetzt den Vertrag verlängert. Allerdings ist die Telekom bzgl. der Leitungen wenig risikofreudig, bei manch anderem Anbieter kann es sein, dass man eine höhere Geschwindigkeit freigeschaltet bekommt. Einzig der Router der Telekom ist Schrott, da sollte man drauf verzichten und sich lieber auf dem freien Markt eine AVM FritzBox gönnen.


    PS: Die Fritz funktioniert übrigens auch mit Alice, nur muss man dort das Alice Modem als solches vorschalten und in der Fritz die Modem Funktion deaktivieren.

  • Zitat von Baumschubser

    PS: Die Fritz funktioniert übrigens auch mit Alice, nur muss man dort das Alice Modem als solches vorschalten und in der Fritz die Modem Funktion deaktivieren.


    Welche wiederum eine normale PPPoE Verbindung über das Alice Modem aufbaut... Die kann Windoof auch so ( Stichwort Breitbandverbindung !! )

  • Ohne Telefon und Internet gestaltet sich das schwierig, mussten meistens mit dem Handy da anrufen und kostenlos (auch vom Festnetz) war da nix, ganz im Gegenteil und der Service war unter aller Sau.
    Wenn du mit denen keinen Ärger hast, dann Glückwunsch, sei froh.
    Für uns und einige unserer Bekannten kommen die jedenfalls nicht mehr in Frage...

    • Offizieller Beitrag

    Shadowrun


    Grundsätzlich richtig. Aber das Modem von Alice, welches ich kenne (hatte eine Bekannte damals dazu bekommen), hatte weder WLAN, noch mehrere Netzwerkanschlüsse. Also war ein geeigneter Router notwendig und das ist die Fritz ja auch alle Fälle. Und auch ich bin ein absoluter Feind von irgendwelcher Einwahlsoftware, die zudem nicht bei den wirklichen (echten) Betriebssystemen funktioniert. :D:D:D


    PS: Win XP ist kein Betriebssystem, sondern eine Spionagesoftware :))

  • Zitat von Baumschubser

    Shadowrun


    Grundsätzlich richtig. Aber das Modem von Alice, welches ich kenne (hatte eine Bekannte damals dazu bekommen), hatte weder WLAN, noch mehrere Netzwerkanschlüsse.


    Jepp aber auch ohne Router gehts per Windows und PPPoE ( oder Linux und PPPoE ) ins Netz. Einzig nen Crossoverkabel muß ggf besorgt werden.


    Eine Software ist auch da nicht erforderlich. Höchstens wenns darum geht aus dem einen PC nen Router für die anderen zu machen usw....

  • Zitat von Baumschubser


    Nöö, gibts grade bei dem hier empfohlenen Alice auch. Da muss auch Software installiert werden.


    PS: Die Fritz funktioniert übrigens auch mit Alice, nur muss man dort das Alice Modem als solches vorschalten und in der Fritz die Modem Funktion deaktivieren.


    Alice braucht keine Software und auch kein ALice Modem davor.


    ICh hab an der LEitung direkt die AVM Fritz Box FOn ohne SOftware und es geht alles mit Alice! Die SOftware sol alles leichte machen wird aber definitiv nicht benötigt!

    • Offizieller Beitrag

    Shadowrun


    Zumindest mit der damals ausgelieferten Hardware war es eben nicht möglich, mit mehreren Rechnern ins Netz zu kommen und schon gar nicht per WLAN.


    galatisa


    Ich kann nur wiedergeben, was ich von einem anderen Alice-Kunden kenne. Der hatte jedenfalls mit seiner Fritz keine Chance, sich bei Alice einzuloggen. Nur mit vorgeschaltetem Modem ging es bei dem. Warum weiß ich jetzt nicht, müsste ich in dem anderen Forum nochmal nachlesen.

    • Offizieller Beitrag

    Die Kündigungsfrist ist in der Tat ein Argument. Wobei man die nicht braucht, wenns läuft. Und soooo schlecht ist Alice nicht. Die Preise sind jedenfalls ok und wenn man mit der Hardware alles hinbekommen hat, ist es auch ok.


    Ebenso bei Arcor. Das weiter oben angebrachte Argument mit der nicht pünktlich bezahlten Rechnung halte ich für absoluten Unsinn. Telefonrechnungen werden per Einzugsermächtigung bezahlt und fertig ist die Laube. Jedenfalls ist dieses Verfahren genau so sicher, wie die Einzelüberweisung. Geld zurück holen geht immer bei Unstimmigkeiten.

  • Weiterhin kochen alle mit dem selben Wässerchen.


    Alice war der Vorreiter mit NGN ( Telefonleitung läuft über VoIP ) aber Arcor und Freenet machen nun auch mit.


    Es gibt nur 4 Netzanbieter in D:


    Telekom / Hansenet Telefonica und Arcor.


    Und Telefonica wird von Freenet / Alice und Arcor mitbenutzt nur läuft dann bei allen das Telefonieren über VoIP um Durchschleifgebühren zu verhindern.


    Nur bei Arcor kann man wenn echtes Arcornetz liegt nen richtigen Tel Anschluß bekommen wie in Hamburg und Berlin Alice richtige Tel Anschlüsse verkauft

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!