Problem mit Reibungsdämpfern

  • Hallo Freunde des rostigen Tanks! :D


    Ich habe ein Problem mit meinen reibunggedämften Dämpfern.
    Die Dinger sind nämlich nich wie bei allen anderen Weich oder Dämpfen nich, meine sind hart wie Stein!
    Sie sind allerdings nicht ganz fest. Also wenn ich mich mit Schwung auf den Sitz werfe federn die schon ein. Nur reicht mein Eigengewicht (70KG) überhaupt nicht um bei der Fahrt auch nur die gerigste Federung zu bewirken. Is also wie fahren mit nem Starrahmen. :wink:


    Ich weiß, das man eigentlich kein Öl an das Reibungsteil machen darf, aber in meinem speziellen Fall kanns ja eigentlich nich mehr schlimmer werden. Soll ichs probieren? Neue Dämpfer sind im Moment nich drin...


    Oder kriee ich die irgendwie anders wieder weich?


    Gruß


    Harley-Starrahmen-Feeling-Benny

  • Moin,


    eine alte Weisheit besagt: "erst einmal weiterfahren und beobachten"
    Also KEIN Öl verwenden!!!!!!!!!!!


    Hast du lange unbenutzte Federbeine, können die durch Rost fest sein. Das heißt, dass sie sich durch ihre Beanspruchung alleine wieder regenerieren können.


    Schaue sonst einmal unter http://www.ostmotorrad.de/simson/kkr/repkkr/#a0 in den Menüpunkt 9.2. ff "reibungsgedämpfte Federbeine" regenerieren


    Gruß Frank

  • Zitat von Bönni

    Hallo Freunde des rostigen Tanks! :D
    Ich habe ein Problem mit meinen reibunggedämften Dämpfern.

    Hallo, Freund der hohlen Schaltwelle, :D aber natürlich hast Du ein Problem mit den reibgedämpften Mistdingern. Die Probleme damit hat nämlich jeder und das seit über dreißig Jahren. Besorg' Dir hydraulische und selbst wenn die nicht mehr so ganz frisch sind, is allemal besser als wie wenn gar nix dämpft.
    Mit dem tollen Harley Starr-Rahmen-Feeling machste Dir ganz schnell mal den Rahmen in Mors.


    Ja, und von wegen "die regenerieren sich von alleine" hahaha - selten so gelacht - da macht sich garnix von alleine, dann wären die reibgedämpften Federbeine ja legendär unsterblich. :))


    "Guck mal, da kommt der bei dem sich das Mopped durch andauernde Benutzung selber regeneriert.....!"
    Janee, isklar, nech?

  • Hehe das Problem hatte ich auch mal und bei einem 30er Zonen Hügel hats mich mit 50 fast vom Moped gehauen so gehüpft bin ich :D ich habe sie gewechselt und siehe da enspanntes cruisen

  • Hi,
    das mit dem selbst regenerieren wird nichts, das Fett, falls noch vorhanden, ist total verharzt und fest geworden. da hilft nur eins, Federbein zerlegen, gründlich reinigen, satt mit Fett schmieren und wieder zusammen bauen. So schlecht sind die reibegedämpften Ferbeine auch nicht, mann muss halt nur ein wenig Pflegen wie bei allen Teilen an der Simson. Den wer gut schmiert der gut fährt :D:D und da ist was dran!!!

  • Andi: Ich bin von lange nicht genutzten Beinen ausgegangen und dass er die erst eingebaut hat... :D


    Da er die aber schon 2000-3000 km fährt (was ich jedoch nicht wusste)... Klar, sonst hätte sich das nach einigen km schon erledigt. Diese Dämpfer sind aber komplett fertig und schreien förmlich nach Instandsetzung oder besser noch nach Austausch.


    Gruß Frank

  • Zitat von DUO78

    Diese Dämpfer sind aber komplett fertig und schreien förmlich nach Instandsetzung oder besser noch nach Austausch.


    Gruß Frank

    Na denn.... reinhaun! Das kann man auch im Keller machen oder auch im Jugendzimmer vom Sohn, das stinkt ja nicht. :)) Notfalls kann man's dann auf'n Sohn schieben wenn mal ein Fleck auf'm Teppich ist..... :))

  • dazu noch ne frage, bei meiner KR51/2N baujahr 1985 sind die stoßdämpfer knüppelhart...
    die schwalbe hat jetzt 1800km auf der uhr (echte!) und bei fahrt über augenscheinlich gerade strecke bin ich mit dem ganzen körper nur am wackeln, so ganz schnell und kurz, das geht mit der zeit derb auf den rücken, selbst bei meinem auto mit gewindefahrwerk ist weicher, wenn ich mich danach umsetze..


    was tun?

  • Moin Mops,


    schaue in den oben von mir genannten Link im Menüpunkt 9.1. ff, ob die Arbeiten für dich machbar sind.


    Wenn nicht, dann solltest auch du überlegen, ob du die Federbeine austauscht.


    Eine der Bezugsquellen wäre: http://www.stossdaempfer-schwarz.de/laden/index.html


    ggf regeneriert er auch deine Federbeine, was dir vielleicht billiger als ein Neukauf kommen könnte. Nehme dazu Kontakt mit Herrn Schwarz auf und frage nach den Konditionen.


    Gruß Frank

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!