Zylinder will nicht runter...

  • Hallo,


    bin gerade dabei, eine 51/1 zu restaurieren. Der Motorblock wurde soeben rausgenommen. Mein einziges Problem ist, dass ich den Zylinder einfach nicht abziehen kann, wie beim M53X. Er sitzt als wäre er am Motor hingeklebt.


    Die Schwalbe ist so zu sagen "Scheunenfund", ist in einem trockenen Ort ziemlich lange gestanden.


    Gibt es vielleicht irgendwelche Tricks?


    Danke im Voraus,


    Robert

  • Wärme, Kälte, Rostlöser , Gewalt (geht natürlich was kaputt).
    Ist Kolben festgerostet muss er ja nicht heile bleiben.
    DIe Kurbelwellle könnte auch Schaden nehmen....


    was möchtest du denn mit dem Motor anstellen?

  • Bei so einer ähnlichen Angelegenheit habe ich mal begonnen, den Motor zu spalten. Wenn die vier Stehbolzen raus sind, ist das kein Problem. Wenn nicht, gehen die Motorhälften nur ein paar wenige Millimeter auseinander. Das kann dein Problem dann noch verschlimmern, wenn der Kolben im Zylinder festsitzt!! Ich hatte damals das Glück, daß ich den Zylinder dann ein Stück ach oben bis zum OT der KW ziehen konnte und die Stehbolzen absägen konnte. Dann ging alles auseinander und ich hatte Zylinder, Kolben und KW als Einheit auf der Werkbank. Mit Rostlöser und dosierten Schlägen konnte ich Kolben und Zylinder voneinander trennen. KW und Kolben Schrott, Zylinder ausschleifen lassen ging noch. Die Reste der Stehbolzen ließen sich mit viel Wärme und einer Grippzange rausdrehen.
    Mit viel Schleifarbeit könntest du auch mit einem Dremel versuchen, das Pleuel vom Kolben vom Brennraum her zu trennen, z.B. mit einem Bohrer so viel Material wie möglich vom Kolben wegbohren, dann so lange schleifen, bis die KW den Kolben frei gibt.
    Der Kolben ist wohl eh hin, die KW höchstwahrscheinlich auch, den Zylinder könnte man vielleicht noch einmal ausschleifen lassen.......

  • Vielleicht ist er ja am Block festgeklebt mangels Fußdichtung??
    Was funktioniert an der Schaltung nicht? Vielleicht muß er ja doch auseinander und da kommt dann die von mir oben genannte Methode mit dem vorsichtigen Spalten ins Spiel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!