Bin neu hier und brauche Hilfe. (Düsseldorf)

  • Hallo ersmal,
    ich hab mir ne schöne olle 77er KR 51/1K gekauft und bin jetz dabei sie wieder fit zu machen, allerdings habe ich ein paar Probleme bei denen ich jetzt eure Meinungen und Hilfe brauche:


    -Bremslicht funktioniert nicht, da guck ich aber noch was ich da so machen kann


    -Tacho dreht nicht, die Welle und der Tacho sind in Ordnung, das hab ich schon geprüft aber um das Gehäuse mit dem Tachoantrieb zu öffnen hab ich noch zu viel Respekt vor der Materie


    -Das schwerwiegendste ist allerdings, dass mein Vögelchen so seine Probleme mit dem Gas hat. Bis ich den Gasgriff halb aufgedreht habe dreht der Motor brav immer höher, aber wenn ich den Griff ein bißchen weiter drehe sinkt die Drehzahl in den Keller und das im Leerlauf, im ersten Gang ist der Punkt noch früher erreicht.


    Also ich bin für jeden Tip dankbar und wenn sich das mal einer angucken könnte waär natürlich noch besser, kann allerdings aus genannten Gründen nich allzu weit fahren, da das gute Stück maximal 20 Sachen macht, wenn also jemand in Düsseldorf oder Umgebung wohnt, bitte melden, ich will endlich fliegen und nicht nur schleichen.

  • Zitat

    Tacho dreht nicht, die Welle und der Tacho sind in Ordnung, das hab ich schon geprüft aber um das Gehäuse mit dem Tachoantrieb zu öffnen hab ich noch zu viel Respekt vor der Materie


    Hmm..da kann man eigentlich nicht viel kaputt machen:


    Trittbrett ab, hinteren Bremszug entspannen und am Lüfterdeckel aushängen,Tachowelle vom Antrieb abmachen, Deckelschrauben lösen und Deckel abnehmen, dann den Mitnehmer am Tachoantrieb nach Innen biegen.
    Nun wieder alls montieren. Eventuell konnte das schon die Lösung des Problems sein.

  • Zitat von LKW-Thom

    Hallo ersmal,
    -Das schwerwiegendste ist allerdings, dass mein Vögelchen so seine Probleme mit dem Gas hat. Bis ich den Gasgriff halb aufgedreht habe dreht der Motor brav immer höher, aber wenn ich den Griff ein bißchen weiter drehe sinkt die Drehzahl in den Keller und das im Leerlauf, im ersten Gang ist der Punkt noch früher erreicht.
    .


    Das hört sich für mich an als müsste dort der Vergaser nach gestellt werden, ich würde sagen die bekommt zuviel Luft, das heißt die Luftgemischschraube weiter reinstellen, wie sieht denn dein Kerzenbild aus? Rehbraun, weiß oder schwarz?

  • Muss ich gleich mal gucken, solange es noch hell ist.
    Das mit dem Tacho muss ich wohl aufs Wochenende verschieben, da ich immer erst so um die 5 zuhause bin und auf der Strasse schrauben muss, und dann ists blöd wenn alles auseinandergenommen ist und die Sonne untergeht.

  • LKW-Thom:


    Hi und Herzlich Willkommen!


    Wahrscheinlich ist deine Hauptdüse zu klein. Geh einmal hin und ziehe den Choke und gebe dann Vollgas. Nimmt Sie dann Vollgas an ist deine Düse zu klein.


    Es sollte eine 67er Düse verbaut sein. Wahrscheinlich ist ne 50er oder so drinne. Also Vergaser raus, Schwimmerkammer zwecks den 2 Schrauben lösen und sehen was auf der Hauptdüse steht. Entweder steht es oben drauf oder seitlich.


    Dann kannst du auch gleich mal sehen, wie dein Gaser so von innen aussieht... :D:D


    Gruß,


    Sven

  • Na gut dann hoffe ich mal auf pünktlichen Feierabend morgen und gutes Wetter und dann nehm ich das arme Vögelchen mal auseinander, hoffentlich kriege ich alles wieder richtig zusammen.
    Wenn ich den Vergaser schonmal zerlegt habe, was kann ich denn da so an Reinigungs- und Wartungsarbeiten erledigen, und wie?
    Kann mir jemand hier in der Nähe beim einstellen helfen oder hier kurz die wichtigsten Punkte aufschreiben? Ich hab noch nie nen Vergaser auseinander genommen, will aber über meine kleine Schwalbe soviel wie möglich lernen.

  • Ich hab in meinem Schwalbebuch gelesen, dass ich 10 km mit volllast fahren muss um anhand der Zündkerzen zu sehen ob mein Vergaser richtig eingestellt ist, darum hab ich den Gaser erstmal dringelassen, aber wie soll ich volllast fahren wenn mir immer die Power wegbleibt?
    Aber ich vermute mal sie läuft viel zu fett, da sie doch beachtliche Wölkchen hintenrausbläst.
    Ein weiteres Problem ist, dass aus dem Vergaser irgendwo Benzin rausläuft, aber ich weiss nicht wo. Dichtung ist nass und Gehäuse über der Dichtung und aufm Motor war ne richtige Pfütze. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich garkeinen Luftfilter aufm Ansauggeräuschdämpfer habe, hat jemand Tips wo ich Teile in guter Qualität kriege und was ich am besten alles bestellen sollte (bei meinen Problemen um auf Nummer sicher zu gehn)?
    Bis jetz:
    Luftfilter mit Feder,
    Schwimmergehäusedichtung,
    67er Hauptdüse,
    ...?



    Wär echt cool wenn sich das mal jemand angucken könnte der nen bißchen mehr Ahnung von der Materie hat als ich.
    Ich will endlich Schwalbe fahren. :cry:

  • Was für eine Düse ich hab weiss ich nicht, da ich den Vergaser noch nicht ausgebaut habe, unter dem Deckel is nur das Ansaugrohr, ohne Filter.
    Kommt bei der /1er der Filter vors Ansaugrohr?
    Komm ich von oben an die Luftgemischschraube?

  • So, ich habe tatsächlich eine 50er Düse drin, warte jetzt auf die bestellte 67er und die ein oder andere Dichtung. Werde gleich das ganze Ding erstmal schön sauber machen. Brauche jetzt nur noch Hilfe wie ich wo was einstelle.
    Und ich habe definitv keinen Luftfilter in meiner Schwalbe, wie schlimm ist es ohne zu fahren? Und kann ich bei meiner /1er den Luftfilter trotzdem wie bei der /2er in diesem Gummiflansch einsetzen? Ich habe nämlich unter der Lenkerabdeckung auch keine Halterung für nen Filter, nur das Rohrende.

  • Dann setzte in den Gummiflansch den Filter da brauchst du auch noch die Feder die den Filter reindrückt damit der nicht rumzappelt bei der fahrt.
    Einfach die Luftgemischschraube ganz rein drehen und zwei Umdrehungen wieder raus drehen. Das Standgas einstellen wenn der Motor schon nen bisschen warm ist, so das er nicht zu hoch dreht. Nach in etwa 10 km die Zündkerze überprüfen: schwarze Kerze -zu fett Luftgemischschraube etwas raus drehen,
    weiße Kerze - zu mager Luftgemischschraube wieder etwas rein drehen. Ist die Kerze rehbraun alles in Ordnung!

  • So ich habe gerade die 67er Düse und diverse neue Dichtungen in den Vergaser gebaut, außerdem gereinigt und versucht einzustellen, ohne Belastung, also aufgebockt läuft der Vogel wunderbar, aber sobald sich der dicke Thomas draufsetzt und losfahren möchte fehlt die Power. Kriegt mich einfach nich vom Fleck die kleine, da muss ich schon fast vollgas geben und alle nachbarn wecken, und selbst dann säuft se nach nen paar Metern ab. Woran kanns liegen? Ich werde morgen mal mit dem FAHRRAD zum Bauhaus fahrn und mir nen Zündkerzenschlüssel kaufen und mal schaun wies da so aussieht, könnte es denn an der Zündung liegen, denn wie gesagt läuft sie ja aufgebockt ganz gut.


    Einzige Erfolgserlebnisse: Vergaser is jetzt dicht und tacho funzt wieder.


    Ich hab bei meiner /1er übriges den Luftfilter wie bei der /2er eingebaut, weil mir der Schlauch fehlt, könnte es vielleicht daran liegen?
    Ich weiss echt nicht weiter und am 11.02. muss der Vogel fliegen, sonst muss ich wieder ne Stunde quer durch die Stadt Bus fahren und das is teuer und nervt.

  • Hi,
    "Garnitur fratze" bedeutet so viel wie "Reparaturschliff für Zylinder". Kostet inklusive neuem Kolben ca. 35 Euro. (z.B. langtuning, mein letzter hatte dann 12 bar)
    Dafür sollte die Kompression aber schon unter 7 bar liegen, musste mal messen. Gibt so Meßuhren die man ins Zündkerzenloch steckt. Dann ein paar mal Kickstarter mit gezogenem Gas treten und Kompression ablesen.
    Gruß
    Denis

  • OK, dankeschön.


    Na es geht doch mit Hoffnung machen.



    Ich hab da mal ne Frage zur Teillastnadel, da steht bei mir die Einstellung dritte Kerbe, da sind ja zwei Plättchen die man in die Kerben einhängen kann, mein Vorbesitzer hatte die Plättchen in der 4. und 5. Kerbe von oben, also 3 freigelassen, muss jetzt das obere oder das untere Plättchen in die 3. Kerbe, oder beide?


    Ach und allzuwenig Kompression dürfte die Schwalbe eigentlich nicht haben, mit der 50er Düse und den (Un-)dichtungen bin ich ja schon mit ihr gefahren, wenn auch nicht wirklich schnell. Ich bräuchte einfach mal den Luftansaugschlauch um den Filter richtig einzubauen, vielleicht bringt mich das ja auch schon weiter.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!