TATA Nano oder die Moderne Duo ?

  • Wartet doch erst mal ab, ob der Tata Nano überhaupt bis nach Deutschland kommt und was er dann hier so kostet. Ich denke, wenn der Preis stimmt und unter 3000,- Euro bleibt, dann geht der auch weg und die etablierten Autohersteller machen ein langes Gesicht und kein Geschäft.
    Soviel überflüssige Scheiße, wie die heute in den modernen Autos verbauen braucht man doch eigentlich gar nicht wirklich. Das treibt nur den Preis in die Höhe. Meinetwegen sollen die das als Sonderwunsch gegen Aufpreis einbauen, so wie es früher in der DDR beim Trabant das Dach und das Lenkrad als Sonderausstattung und gegen Aufpreis gab. :)) :))
    Sicherheit hin oder her. In den Sechziger und Siebziger Jahren gab es auch keine Airbags oder all den sonstigen Schnickschnack und die Leute sind damals auch von A nach B gekommen (mal von einigen unglücklichen Ausnahmen abgesehen :D).

  • das ist wohl war aber ich finde das man nicht an jedem alten auto dauernd schrauben muss.


    und bei den neuen kann man die probleme erst gar nicht selber beheben.


    aber das n altes auto nicht für jeden etwas ist will ich hier ja auch nicht in frage stellen. ich finds nur doof das man sich dauernd n neues auto kaufen muss(laut werbung) weils umweltfreundlicher ist usw. aber an den co2 austoss während des produzierens denk keiner.


    aber das ist ja auch nur meine meinung.


    ich fahre halt auch gern alte autos.


    mit stil ankommen ist halt besser als schnell unzukommen! :-)

  • Richtig! Endlich ma einer der meine Meinung teilt! Wenn man nur nach dem Schadstoffausstoß beim Fahren geht sind die neuen Gurken besser, aber was die verbrauchte Menge Sprit an CO2 raushaut bleibt dasselbe, und der Produktionsaufwand wird nich mit einbezogen... Sämtliche Umweltverschmutzung wird fast nur auf die alten Autos geschoben, aber Braunkohlekraftwerke laufen weiter...
    Wie mit den Atomkraftwerken! Ja klasse, sauber und toll, aber wohin mit der Scheisse die überbleibt? Irgendwo verbuddeln... Und Wartungskosten/Modernisierungskosten werden nie aufgerechnet...


    Da schmilzt einem doch der Schädel.

  • Noch nen Bullifahrer, cool.
    Was dieses Ding aus Indien angeht, ist das wahrscheinlich genau son Müll, wie diese Kisten aus China, Landwind oder so ähnlich.
    Denke und hoffe mal, das sich sowas hier nicht etabliert.
    Ich fahre auch alte Autos und da ist die Sicherheit auch fragwürdig, aber bestimmt immer noch besser, als in diesen Billigstkisten.
    Der Dacia Logan z.B. ist zwar sicherer als mein Golf 2, hat aber auch, gemessen am aktuellen Stand der Technik, noch einige Defizite bei der Sicherheit, irgendwo machen sich die Einsparungen halt bemerkbar, wie soll das wohl erst bei diesen ganz billigen Dingern aussehen...

  • Zitat von Alfred


    Aber auch nur dafür. Unter Lebensgefahr...
    Gruß
    Al


    Hallo,


    nichts gegen dich, Al, aber: typisch dummer Kommentar mit dem Hintergedanken im Kopf dass dieses Auto mit einem "vollwertigen" verglichen wird.


    Dabei wird aber der Preis außer acht gelassen, der nur bei 1/8 bis 1/4 eines BMW Motorrades zb liegt. Und das ist dann ein Zweirad, was wesentlich gefährlicher im Straßenverkehr ist.


    Dieses Auto wäre für Preise im unteren 4stelligen Bereich der absolute Knüller. Ich würde es mir auch nicht kaufen, aber jeder der logisch und unvoreingenommen denkt, wird mit Hinblick auf andere Autos (und deren Preise) sowie auf Motorräder sowieso dies zugeben müssen.


    Es muss nicht 8 Leute transportieren können, wie mein T4 der neu damals (ich hab ihn nat. gebraucht gekauft) beim 15-20fachen Preis lag. Es muss nicht geländegängig und sicher sein wie zb ein Mercedes G-Modell, welches beim xx-fachen Preis ist.


    Auch über Dacia usw. wurde so gespottet und Äpfel mit Birnen verglichen. Damit disqualifizieren sich die Leute aber nur selber.


    mfg

  • Zitat von Bulliheizer


    Der Dacia Logan z.B. ist zwar sicherer als mein Golf 2, hat aber auch, gemessen am aktuellen Stand der Technik, noch einige Defizite bei der Sicherheit, irgendwo machen sich die Einsparungen halt bemerkbar, wie soll das wohl erst bei diesen ganz billigen Dingern aussehen...


    Sowas mein ich. Erst zwar zugeben, dann aber selbst im Glashaus sitzend mit Steinen schmeißend.


    Jungs: ich weiß nicht, was eine Simson zum Schluss gekostet hat. Aber in Sachen Sicherheit, Komfort (ja--das mein ich ernst!) usw und auch beim Preis sah die sicher schlechter aus wie diese Kiste.


    Bildet euch doch unvoreingenommen eine eigene, logische Meinung und quatscht nicht den Mist nach, der uns von den Medien vorgebetet wird. Deutschland verlernt, je mehr es vor der Kiste hockt und ihm die Grundrechte auf sein eigenes Rufen hin (!) genommen werden immer mehr das Denken und verblödet.

  • Was ist dein Problem? Wo bitte hab ich ne Simson mit diesem Müll verglichen?
    Was ich sagen will ist, das man bei diesen billig-Müll keinen Schutz bei Unfällen erwarten kann und die Verarbeitung dürfte auch nicht allzu dolle sein, von daher stehe ich diesen Dingern sehr skeptisch gegenüber. Hast du schonmal nen Dacia Logan oder nen Kia genauer unter die Lupe genommen, ich schon und selbst da ist die Verarbeitung noch nicht das wahre.
    Und zum Thema Glashaus und Steine schmeissen, das die Sicherheit bei meinen alten Autos nicht erwähnenswert ist, darüber bin ich mir schon im klaren, keine Sorge, aber immerhin stimmt da die Verarbeitung, denk mal drüber nach...

  • TALOON


    Ein scheinbar dummer Kommentar. :wink: Ich vergleiche immerhin nicht zwei grundverschiedene Fahrzeugkonzepte, wie ein Motorrad und ein Auto. Über einen Dacia hatte ich mich nicht geäußert. Der ist schon eher ein akzeptables Auto.


    Der Nano ist für seinen Zweck in Indien eine gute Sache und wird nicht das einzige Auto dort bleiben. Mit meinem Kommentar, meine ich die Option, 4 oder 5 Personen in diesem Ding - hierzulande - zu transporieren. Bei einem Unfall könnte dann auf einen Schlag leicht eine komplette Familie ausgelöscht werden. In einem Neuwagen. Ob dieses Damoklesschwert den supergünstigen Preis rechtfertigt, ist die Frage.


    Gruß
    Al

  • klar ist ein preis von 2000 euro sehr verlockend aber ich denke das ein gebrauchtes auto für 2000 trotzdem eine bessere alternative ist! in allen bereichen. ausser vielleicht vom alter! :-))))


    aber das ist sicherlich ansichtssache


    greets klaus

  • Man soll sich so eine Kiste ja auch nicht als Familienkutsche hinstellen. Konzipiert wurde das Auto für indische Verhältnisse, das müssen wir uns bei der Bewertung vor Augen halten. Also hauptsächlich dafür, die Leute vom Motorrad runter zu kriegen, mit dem sie derzeit für gewöhnlich völlig überladen durch die Gegend eiern. Niemand will das Ding als Großraumlimousine oder Auto für die Urlaubsreise vermarkten. Tata hat ja auch noch andere Autos im Sortiment.


    Und auch hier in Deutschland sähe es ähnlich aus. Ein Auto von diesem Format wäre vielleicht geeignet für den Arbeitnehmer auf dem Land, der das Auto braucht, um morgens zur Arbeit / zum Bahnhof zu fahren und abends wieder heim. Keine großen Strecken, nur als günstiges Fortbewegungsmittel von A nach B. Dazu muss man sich keinen X5 oder ähnliche Formate hinstellen, die man in unseren Städten immer häufiger sieht. Hier muss der Umdenkprozess ansetzen. Gerade in der Stadt langt so ein kleines Auto meist völlig und wenn man doch mal was größeres braucht, tut es auch ein Leihwagen. Das wäre unter finanziellen und ökologischen Aspekten viel klüger, würde aber der allgemeinen Neigung zum Protz entgegenlaufen. Mal sehen, ob und wann sich in dieser Beziehung was rührt.


    Für die im zweiten Absatz besprochenen Zwecke tut es natürlich auch jedes andere kleine und sparsame Auto. Keine Ahnung, ob es dafür in Deutschland den Tata Nano braucht.


    MfG
    Ralf

  • klar ist schon alles richtig und sicherer als n moped ist der nano auf jeden fall aber:


    WIESO BRAUCHT SO EIN KLEINES AUTO 5 LITER????



    das ist doch zum kotzen


    ok bei dem preis darf man nichts erwarten!


    aber trotzdem, alle motzen sie rum wegen umwelt usw aber die autokonzerne bauen weiter ihre spritfressende pötte obwohl es ohne probleme möglich wäre ein auto zu bauen was nur 3 liter verbraucht!


    (ok tschulligung ich schweife ab aber das muste mal raus!)



    klaas

  • Zitat von klauswaizner

    klar ist schon alles richtig und sicherer als n moped ist der nano auf jeden fall aber:


    WIESO BRAUCHT SO EIN KLEINES AUTO 5 LITER????


    Weil den Indern das egal ist. Die sind immer noch Schwellenland und froh, dass sie überhaupt nen schnuckeligen kleinen Motor für das Fahrzeug gebastelt haben. Da ist auch kein geregelter Kat dran. Und europäische Crashnormen erfüllt es auch nicht. Du kannst das nunmal nicht mit aktuellen Produkten der westlichen Hemisphäre vergleichen.


    Wieviel schluckt ein VW Käfer? Das wär in etwa der Vergleichsmaßstab. (Hab nachgesehen: ~10 Liter, je nach Baujahr und Modell)


    MfG
    Ralf

  • Zitat von Deutz40

    Wenn so ein Fahrzeug hier einführt werden soll
    wir Es auch noch einige Modifikationen erfahren


    ... was entsprechende Mehrkosten mit sich bringen wird.


    MfG
    Ralf

  • Hallo Al,


    vergleiche ich auch nicht, du hast auf Crashs angespielt. Und ich will dir nur aufzeigen, dass dieses Auto da sicher nicht so schlecht ist, wie man denkt bzw. wie gleichteure ebenfalls neue (das ist der springende Punkt) Produkte. Und da gibt es in Deutschland nur Zweiräder, weil die Hersteller meiner Meinung nach den Kontakt zum Boden verloren haben mit ihren Preisen. Aber das ist ein anderes Thema.


    Ein gebrauchter (mit ein wenig Suche!) 1HXO ist sicherlich um Längen besser und wäre beim Kauf auch meine Wahl. Wer aber NEU will, und das sind viele, der kommt mit dem Nano auch nicht schlecht.


    mfg

  • Zitat von TALOON


    Jungs: ich weiß nicht, was eine Simson zum Schluss gekostet hat. Aber in Sachen Sicherheit, Komfort (ja--das mein ich ernst!) usw und auch beim Preis sah die sicher schlechter aus wie diese Kiste.


    Der SR50 classic (oder Star classic) kostete kurz vor der letzten Firmenpleite rund 1900€, aber ohne Extras wie Scheibenbremse oder Anlasser.

  • Zitat

    Wenn man nur nach dem Schadstoffausstoß beim Fahren geht sind die neuen Gurken besser


    Alles nur Schönrechnerei. Der CO2-Ausstoß wird bei verschiedenen Lastzuständen bis 130km/h gemessen.
    Fährt nun eins dieser "praktischen" SUV`s o.ä. auf ner Autobahn oder Landstraße über 130 km/h sagt das Steuergerät: "Hey, cool! Wir sind drüber! Endlich keine Auflagen mehr! HAU RAUS WAS DE HAST!!!".


    Von daher habe ich lieber ein Auto mit EHRLICHEN 5 Litern...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!