10% Biosprit ab 1.1.09 (Allgemeines zu E10)

  • Warum sollten sie nicht laufen ..........................



    P.s. wenn du die Suchfunktion benutzt ..........
    irgendwo habe ich hier mal einen Thread gesehen von wegen Kraftstoff

  • Bei einer Simson würde ich mir keine Gedanken machen, die frisst so ziemlich alles.


    In einem Testbericht des Mofa's SL1 stand ja auch, dass das Mofa mit VK 79 Sprit (!!!) genau so gut fuhr wie mit VK 88 (hier der Link, sonst werde ich wieder fertig gemacht :D :D )


    Und die lächerlichen 10% Bioanteil haben sicher nicht so viel Einfluss auf das Brennverhalten oder die Klopfneigung wie VK 79... zumal die Klopffestigkeit des Spits bei 91 Oktan bleiben wird, denn sonst wäre es ja kein 91-Oktan-Sprit mehr und er müsste anderst angeboten werden...


    mfg

  • Moin,


    Im Moment werden 6% Ethanol beigemischt und das soll jetzt mehr werden.
    Dem Motor an sich macht das nichts, es wird allerdings gemunkelt dass Dichtungen, Leitungen, und sogar Aluminiumteile angegriffen werden können und dadurch schneller verschleißen.

  • Hallo,
    das mit 10% Bioanteil ist für Simson OK, keine Veränderungen erforderlich.


    Es sind schon versuche mit DDR MZ gelaufen mit E85 (85% Bio) erfolgreich.


    Einzigstes Problem bei längerer Standzeit Rost im Tank und Ablagerungen im Gaser.
    Also immer schon vollgetankt lagern, oder bei längerer Standzeit ablassen von Tank und Gaser.


    Ich steh total auf Grün, wenn Schwarze grüner werden als Grün, ich finds total öko wenn man in Berlin tierisch ein auf öko macht, kost doch nicht die Welt :roll:


    Gruß
    schrauberwelt

  • Wie gesagt. 100 Oktan. Klopfen wird da gar nix. Gegenteil. Rein theoretisch könnte mann den zzp weiter nach früh verlagern und hätte einen gewissen Leistungszuwachs. Rein theroretisch wie gesagt... Ich hatte es mal E85 bei meiner alten Ciao versucht. War nich so toll. Trotz größerer HD is sie nicht richtig gelaufen und läuft jetzt mit normalem Gemisch auch nicht mehr so wie früher.
    Also überlegt es euch es ausprobieren wollt.

  • Zitat von Schwalbe73

    Wie gesagt. 100 Oktan. Klopfen wird da gar nix. Gegenteil...


    Okay, falsch ausgedrück....mein Fehler... ich meine natürlich das Gegenteil....Klingeln!!!... sorry


    Tankt mal beispielsweise E50 in einen Viertakter (da reicht der Rasenmäher). Ich hatte es in meiner V2 drin und die hatte gar fürchterliche Anfälle gehabt. Ich dachte manchmal, die hat 'ne Türklingel verschluckt.
    Mein Rasenmäher klang so, als ob er jeden Augenblick in seine Einzelteile zerspringen wollte. Der Ethanolanteil ist nicht zu unterschätzen. Ein Leistungszuwach kann man sich durchaus vorstellen, wenn die Zündung perfekt eingestellt wurde.

  • Zitat von Aga

    Okay, falsch ausgedrück....mein Fehler... ich meine natürlich das Gegenteil....Klingeln!!!... sorry


    Tankt mal beispielsweise E50 in einen Viertakter (da reicht der Rasenmäher). Ich hatte es in meiner V2 drin und die hatte gar fürchterliche Anfälle gehabt. Ich dachte manchmal, die hat 'ne Türklingel verschluckt.
    Mein Rasenmäher klang so, als ob er jeden Augenblick in seine Einzelteile zerspringen wollte. Der Ethanolanteil ist nicht zu unterschätzen. Ein Leistungszuwach kann man sich durchaus vorstellen, wenn die Zündung perfekt eingestellt wurde.


    Fast Klingeln ist der Vorläufer vom Klopfen. Nicht das Gegenteil !!


    Was du beschreibst sind die Auswirkungen eines zu mageren gemisches eben weil man die Düsen vergrößern muß ab einem gewissen Ethanolanteils.


    Bei E10 aber noch nicht !!

  • Wie würdest du diesen Effekt / Motorgeräusch sonst bezeichnen? Der Klang erinnerte mich schon eher an ein Klingeln, daher meine Wortwahl. Normal war das jedenfalls nicht :-( oder meinst du, daß dies wirklich nur am Luftanteil lag? Ich bin da nicht so ganz auf dem Laufenden, wieviel Sauerstoff bei der Verbrennung von Alkohol mehr benötigt wird, im Gegensatz zu Benzin.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!