Zündapp vom Typ 429

  • Hallo,


    Habe da eventuell die Möglichkeit bei uns in der Nähe eine Zündapp vpm Typ 429 zu bekommen. Sie wurde in einer Gartenlaube gefunden und ist Bj. 1959, 50ccm, 1,6 PS und einen 3-Gang-Motor. Leider ist ein Stück (Hebel) am motor abgebrochen, weiß aber auch nichts genaueres.


    Hat hier im Forum vielleicht jemand Ahnung von so einer Zündapp ? und knn mir vielleicht Preise, Zustand,Ersatzteillage etc. nennen.


    Danke schonmal für eure Antworten.


    mfg

  • Moinsen. Meinereiner besitzt eine komplette Reparaturanleitung und Bedienungsanleitung für die Dinger und ich besitze auch so eine Zündapp, aber ich habe leider bis auf ein paar Kleinteile keine Ersatzteile, kann aber eventuell über einen Bekannten ab und zu was organisieren. Generell sind die Dinger unverwüstlich, und laufen auch problemloser als fast jede Simson. Meine ist immer noch im unveränderten Originalzustand von 1961, und steht seit 3 Jahren nur herum und wartet auf Zeit meinerseits, aber zB vor 2 Wochen hab ich das Ding auf das Dachbodenlager meiner Werkstatt umgelagert, und oben zum Spaß mal in die Pedale getreten, beim 2. Tritt kam sie und hatte nach 5 Sekunden nen ruhigen Leerlauf... mit ollem Sprit, wirklich gefahren das letzte Mal vor 12-13 Jahren. Unglaublich, aber sie machts.
    Behalt sie und mach sie fit, das sind hübsche, robuste Mopeds und fahren sich recht gut. Hat deine auch die umstellbaren Stoßdämpfer hinten?


    Gruß, J-O

  • Die Zündapp gehört mir noch nicht, möchte sie aber doch sehr gernbe haben.
    Mängel: einige Züge fehlen, Klingel, ein Griff, kein Originallack (Tank/Chrom überlackiert) und an einem Hebel am Motor ist was abgebrochen.


    Schwalle: Genau richtig so eine ist das.


    Was meint ihr den mit günstig, weiß einer die normalen Preise ? Bei ebay schwankts ja immer.

  • Also ich kann dir sagen, daß die Ersatzteilpreise, verglichen mit Simson, auf hohem Niveau liegen. 8 Euronen für den Kondensator, 9 für einen Unterbrecher, ca 10 für einen (1!!) Bowdenzug...... :shock:

  • Hä??? :shock: Wo? Wieviel? Auch online?????


    Eigentlich hätte ich das ja auch in den "Auftragswerk"-Fred bringen müssen, dort war mir aber zu viel Hubraum.


    Ach ja: Weiß zufällig jemand, an was es liegt daß man:
    In den ersten Gang schalten kann und alles ist ok. Beim schalten in den zweiten (Handschaltung) landet man sofort im dritten. Vom dritten in den zweiten geht es sofort wieder in den ersten, aber die Gangverrastung am Lenker ist es nicht und auch der Schalthebel am Motor zeigt im Leerlauf auf den roten Punkt am Motorgehäuse wie es sein soll......

  • @ Deutz:


    Hab im Internet mal gesucht nach einigen Teilehändlern um mir mal die Preise anzuzeigen hab aber nicht so richtig etwas gefunden. Kennst du viellkeicht ein paar Internetseiten oder Händler ?


    H.J.: Hast du so eine Zündapp 429 ?


    Was meint ihr denn soll ich ausgeben ?

  • Zitat von H.J.

    Ach ja: Weiß zufällig jemand, an was es liegt daß man:
    In den ersten Gang schalten kann und alles ist ok. Beim schalten in den zweiten (Handschaltung) landet man sofort im dritten. Vom dritten in den zweiten geht es sofort wieder in den ersten, aber die Gangverrastung am Lenker ist es nicht und auch der Schalthebel am Motor zeigt im Leerlauf auf den roten Punkt am Motorgehäuse wie es sein soll......


    Fehler gefunden. Der Bowdenzug hat sich gelängt und die Schaltung lag ein paar Milimeter daneben. Einstellschraube wieder etwas weiter reingedreht, Seele vom Zug etwas weiter rausgezogen und Klemmen wieder befestigt, danach an der Stellschraube neu justiert. Schaltet wieder fast wie neu.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!