halbautomatik trennt wieder aber schaltung zickt immernoch

  • hallo,
    hab bei meinem duo die kupplung gewechselt und seitdem trennt sie nichtmehr richtig im standgas und geht demzufolge beim bremsen immer aus. :?
    bei betätigung des handhebels trennt sie einwandfrei, also mechanisch/manuell funktioniert sie.
    versuche die kupplung einzustellen schlugen fehl.
    getriebeöl hat sie neues hlp46 bekommen.


    desweiteren geht der dritte gang nichtmehr rein, hab auch mal versucht die einstellschrauben ein bisschen rauszudrehen, hat aber nichts gebracht.
    woran kann das liegen?!


    hoffe ihr könnt mir helfen :bounce:

  • hallo deutz,
    kupplung ist komplett, hab sie beim fernsehen aufm wohnzimmertisch getauscht, da wäre ein übriggebliebenes teil aufgefallen. erst recht meiner besseren hälfte :wink:


    kannst du das mit der losen schaltklaue mal näher ausführen?

  • Also die Kupplung besteht eigentlich aus 2 Teilen. Fer Fliehkraftkupplung und der externen Kupplung die mit auskuppeln kann


    letztere läßt sich nur einstellen. Also kuppelt die Fliehkraftkupplung nicht aus läßt sich das nicht einstellen. Nur der Kuppelweg beim Schalten der ist einstellbar.


    Wie lange bist denn schon gefahren. Die Beläge mpssen das Öl ja annehmen und dann ggf ein wenig einreiben

  • noch nicht lange, ist ja auch blöd wenn sie bei fast jedem stop ausgeht.
    hatte eben die befürchtung dass irgendwas nicht passt, federn, korb, irgendwas...
    aber da sie ja manuell trennt kann es ja nicht an eingelaufenen führungsflächen o.ä. liegen.
    kann irgendwas mit den gewichten nicht stimmen? hatte nur das kupplungspacket demontiert, den eigentlich fliehkraftmechanismus nicht.


    und gibts auch ideen zu meinem weibischen 3ten gang?

  • moin,


    bei der fliehkraftkupplung laufen ja so zylindrische gewichte in bahnen entlang. durch deren bewegung wird gekuppelt.
    mit der zeit bilden sich durch die mechanische belastung dellen am ende der laufbahn. dadurch gleiten die gewichte nicht mehr so leicht wie sie sollen zurück.


    kann sein das dies teil bei dir verschlissen ist. erstazteile sind nicht so leicht zu bekommen,.... da müsstest du mal forschen.


    kennst du die extra rep anleitung zu automatik?
    http://www.ostmotorrad.de/sims…/zusatz_repkkr/index.html
    auf bild 16 kann man die 5 gewichte in den bahnen sehen, dann ist vieleicht besser ersichtlich was ich meine.


    hast du mal probiert ein extrem niedriges standgas einzustellen? (wär nur ein provisorium,....)


    die schaltung ist bei der automatik genauso einzustellen wie beim motor mit kupplung. da musst du vieleicht noch etwas nachjustieren. dazu findest du einiges hier in der suche oder in den FAQ.


    MfG
    Lebowski

  • aaalso:
    kupplung hab ich grad nochmal demontiert und auseinandergenommen, nichts eingeloffen o.ä.. hab jetzt die drei großen ausgleichsscheiben rausgelassen, weiß nicht obs daran lag, aber die kupplung funktioniert jetzt wieder!
    trennt sauber und schleift nicht.


    nur mit der schaltung hab ich jetzt noch meine probleme.
    der 1. und der 2. lassen sich einwandfrei schalten, nur der verdammte 3. will nicht rein.
    mit schaltung einstellen laut handbuch oder faq klappts auch nicht, komm ja nichtmal in den dritten um den anschlag einzustellen...
    am mechanismus unter dem kupplungsdeckel konnte ich nichts defektes erkennen.
    ratlosigkeit breitet sich aus.

  • hab doch mit den einstellschrauben schon alles durchprobiert, keine chance...
    selbst wenn ich sie fast ganz rausdrehe ändert sich gar nichts an dem problem.


    und war das "ja" auf meine frage der beugleicheit im getriebe bezogen?!

  • gibt es auch keine chance im stand irgendwie in den dritten gang zu kommen?
    mit bewegung im getriebe natürlich. motor öffnen ist ja schon nen großer aufwand,....

  • ich hab in der zwischenzeit fast alles ausprobiert... jede erdenkliche einstellschraubenstellung, im stand, während der fahrt, hohe/niedrige drehzahl, ...
    ich komm nur in nen leerlauf zwischen 2. und 3.
    wenn ich dann versuche weiterzuschalten rappelt/rasselts nur, wie wenn man eben den kicker während der fahrt drückt.


    am mechanismus unter dem kupplungsdeckel konnte ich auch nichts erkennen, greift alles sauber ineinander.
    ich weiß keine andere möglichkeit mehr wie wenn sich im getriebe irgendwas verschusselt hat.


    edith hat sich noch schnell n buchstaben geschnappt und n leerzeichen gesponsert.

  • Hast du dein Getriebe auseinander gehabt? Kann es sein das du die Ritzel an der Schaltklaue verkehrt herum aufgesetzt hast? Dann hackt das Ritzel nich sauber in den dritten Gang ein und die kleinen Nippel ratschen über die Löcher im Zahnrad, das kann dein fieses geräusch erklären...

  • Beim Vorbesitzer auch nich? Es kann sein das es bis jetzt immer gefunzt hat, und irgendwann soveil Material abgetragen wurde das nur rüberrutscht...



    Motoren



    Ich denke der prinzipielle Getriebeaufbau is der gleiche, wird also passen, da in der Reparaturanleitung im Bezug auf das Getriebe nich zwischen den Verschiedenen M53 unterschieden wird,

  • der motor hatte erst einen vorbesitzer, und der meinte er sei ungespalten.
    und seitdem liegt der motor schon 9jahre bei mir im regal...


    ich mach ihn jetzt mal auf, meld mich wieder wenns probleme gibt :)

  • so, er liegt jetzt offen vor mir, wellen, zahnräder, nuten etc schauen eig alle ziemlich gut aus, nichts rund o.ä.


    woran erkenne ich denn einen defekt in der schaltkaue?
    wenn ich den hebel mit der hand führe und durchschalte erfüllt sie eig schon ihren zweck, nämlich in vier verschiedenene stellungen einzurasten...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!