Zylindergeräusche bei hoher Drehzahl

  • Hi,


    hier schon öfter diskutiert aber dennoch nicht hilfreich.
    Also hab ne KR51/1 bei der die Kolbenringe gebrochen waren und sich durch den Auslass entsorgt haben X( .
    Hab mir danach einen neu geschliffenen Zylinder+Kolben besorgt. Da das untere Nadellager der Kurbelwelle hin war, hab ich die komplette KW auch gleich getauscht. Bin nach ca.400 km jetzt so weit mich über die 50 kmh zu wagen.
    Nun zum Problem: Bei hoher Drehzahl im 3. Gang bei ca. 52-55 kmh kommen merkwürdige Geräusche aus dem Zylinder die ich mir nicht erklären kann.
    Tja, wie beschreibt man Geräusche? Ich würd sagen, stellt euch vor ihr beschleunigt im dritten Gang........ kommt an die 52-55 kmh......... und jemand schmeißt ein bis zwei Nadeln zum Nähen in den Zylinder. Ein widerliches Geräusch.
    Woher kann das kommen? ZZP?

  • so ein hochfrequentes Klirren? Hab ich leider auch... Such mal danach wurde schon öfters festgestellt.
    Die einen meinen Garnitur, die anderen Primärantrieb wiederum andere meinen einfach so weiter fahren...
    Weil fahren tut meine auch sehr gut hat grad 600km runter. Vielleicht doch zu viel Gas gegeben beim Einfahren ich weiss es nicht..
    mfg

  • Prüf erst mal, ob es wirklich aus dem Zylinder kommt.


    Bei dem MZA Nachbau-Auspuff ist mir mal hinten der Schalldämpfereinsatz in zwei Teile gebrochen und klirrte dementsprechend bei hohen Motordrehzahlen. Ausserdem kann auch das Lenkschloss stark vibriiren und Geräusche machen.


    mfg

  • zuviel Gas gegeben hab ich nicht. Habe mich echt zurück gehalten.
    Das es vom Lenkradschloss, Auspuff (Original) oder ähnlichen Sachen kommt glaub ich nicht, weil die leichten Vibrationen bei den hohen Drehzahlen weniger werden.
    Das Geräusch kommt definitiv aus Richtung Zylinder (Original; Schliff 40.73). Wenn´s nen Viertakter wäre würde ich empfehlen die Ventile einzustellen. Aber das Klingeln bei Viertakten ist ja dann eher im niedrigen Drehzahlbereich.

  • Hallo Gemeinde,


    Ferndiagnose ist zwar immer schwierig und den mega Plan hab ich auch nicht - aber ich hatte bei meiner KR 51/2 auch eine zeitlang ein Klirrproblem. Das trat auch immer in höheren Drehzahlen auf und wurde im Sommer immer schon bei 50 Km/h richtig schlimm. Nach sechs Monaten Stillstand war es unerträglich und trat schon bei 40-45 Km/h auf.


    Ich dachte mir also: Alles putt, Zylinder hinüber - bis ich mal das komplette Benzin auswechselte und vollmineralisches Mischöl statt dem "normalen" teilsynthetischen Mischöl von Polo/Louis/Hein Gericke verwendete ---> Problem gelöst!!!


    Falls Du also bisher teilsynthetisches Öl gefahren hast probier mal ein mineralisches. Frag mich nicht warum, aber in meinem Fall war das die einfache Lösung eines vermeindlich schwerwiegenden Problems....


    Guten Flug,


    Konnes

  • Das mit dem Öl hab ich noch nicht ausprobiert, werde es aber mal versuchen. Aber welches Bauteil versacht so ein Geräusch wenn man nicht das optimale Öl verwendet?
    Also die Entwickler aus Suhl haben das nicht so geplant :shock: "I hope so."

  • Klingeln beim 2 Takter wird von zu magerem Gemisch erzeugt.


    Woie sieht die Kerze aus ?? Du könntest probehalber die Teillastnadel höher hängen und die Hauptdüse kontrollieren ob die nicht etwas zu ist ( ablagerungen )


    Dazu Zahnseide mit Metallpolitur durchstecken und ein wenig polieren

  • Der Bing Vergaser ist 3 Monate alt und eigentlich sehr gut eingestellt.
    Heute bin ich ne runde gefahren und hab bei starkem Gegenwind festgestellt das die Geräusche etwa 2-3 Kmh früher auftreten.
    Die Kerze ist rehbraun und ohne Ablagerungen.

  • Zitat von binroot


    Das heißt Lufteinstellschraube


    Ja damit machst du den Leerlauf fetter. Auf den teillastbereich oder Vollastbereicch hat das kaum Auswirkung.


    Nadel höher setzen ... Bzw nach der Hauptdüse schauen ob die zu ist bzw falsche Größe hat

  • Also für einen Dummy wie mich der Reihe nochmal:


    Das Geräusch kommt nicht von Frühzündung sondern von zu früh zündedem Gemisch, auf Grund zu magere Einstellung des Vergasers.


    Ist die Aussage so OK?



    Also nix Lufteinstellschrabe drehen weil die nur für die Gemischregulierung im Standgas zuständig ist,sondern Teillastnadel höher hängen bzw wenn das keine Abhilfe schafft Düse vergrößern!?
    Bei größerer Düse steigt doch der Verbrauch oder?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!