Brauche Tips zu Sr 50

  • Alles Bingo :bounce: Der Pulverer hat das Schild gefunden und ich die Kiste mit Hilfe meines Arbeitskollegen zusammengenagelt :wink:


    Nun gehts weiter: Hätte nen Verbesserungsvorschlag oder auch nicht.
    Kann man nicht die "Wippenschaltung" irgendwie an das Teil schrauben (aber so das es auch funktioniert)?
    Irgendwie kann ich mit der Schaltung der Sr nicht soooo glücklich werden.
    Also: KEINE DUMMEN SPRÜCHE JUNGS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich weiss ja mittlerweile was ihr von dem Teil haltet.
    Servus Dobermann

  • Zitat von Dobermann

    Kann man nicht die "Wippenschaltung" irgendwie an das Teil schrauben (aber so das es auch funktioniert)?


    Die Frage solltest du dir durch simples angucken des SR 50 eigentlich selbst beantworten können...


    MfG
    Ralf

  • So jetzt ists wiedermal soweit. ICH BRAUCH HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Bin gefahren und auf einmal ging meine Sr aus.
    So abschleppen lassen, zu Hause Vergaser gereinigt, Tank ist sauber und Zündfunke ist da.
    SIE SPRINGT ABER NICHT AN.
    MACHT KEINEN HUSTER ETC.
    Was kanns denn noch sein?
    Danke Dobermann

  • Zitat von Dobermann

    Was kanns denn noch sein?


    Ein Zündfunke an einer herausgeschraubten Kerze sagt leider wenig aus. Unter Druck kann das ganz anders aussehen.
    Einfachste Übung wäre, die Kerze und den Kerzenstecker zu tauschen.


    Dann schau mal nach, ob bei Deinen Kickversuchen die Kerze auch nass wird. Wenn nein, dann untersuch den Ansaugweg.


    Peter

  • Alles probiert-nix hilft.
    Ein paar Huster hat sie gemacht, sogar wegschieben brachte nichts.
    Nach der Schiebung ist sie immer abgesoffen, sprich Zündkerze schwimmt


    :oops:
    Kann es denn sein, das da ein verkehrter Vergaser dran ist? Habe mal geschaut, es ist ein BVF 16-1 verbaut. Normalerweise gehört doch der -3 dran.
    Machts das denn aus? danke Dobermann

  • Wenn die Kerze immer naß ist, dann ist vielleicht dein Schwimmer kaputt. Möglicherweise hat der ein kleines Loch, wo Benzin in eine Schwimmertonne reingelaufen ist. Mal neben dem Ohr schütteln, ob's drin rumplätschert.
    Vielleicht klemmt auch dein Schwimmereinlaßventil und schließt nicht mehr.


    16N1-Vergaser ist jedenfalls im SR50 nicht der richtige Vergaser.
    Da gehört ein 16N3 rein. Ich würde den Vergaser tauschen, denn wenn es mit einem 16N1 läuft ist das meistens nur Glückssache.
    Vielleicht findest du ja bei Ebay günstig den richtigen 16N3-Vergaser.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengtengteng ...* :D

  • Zitat von Dummschwaetzer

    Wenn die Kerze immer naß ist, dann ist vielleicht dein Schwimmer kaputt. Möglicherweise hat der ein kleines Loch, wo Benzin in eine Schwimmertonne reingelaufen ist. Mal neben dem Ohr schütteln, ob's drin rumplätschert.
    Vielleicht klemmt auch dein Schwimmereinlaßventil und schließt nicht mehr.


    16N1-Vergaser ist jedenfalls im SR50 nicht der richtige Vergaser.
    Da gehört ein 16N3 rein. Ich würde den Vergaser tauschen, denn wenn es mit einem 16N1 läuft ist das meistens nur Glückssache.
    Vielleicht findest du ja bei Ebay günstig den richtigen 16N3-Vergaser.


    Alles klar. Habe soeben nen billigen Vergaser gekauft, neu für 25€ incl Versand :-D
    An der Zündung kanns nicht liegen, das vielleicht der Unterbrecher im A..... ist? Servus Dobermann

  • Zitat von Dobermann

    Na hoffentlich läuft dann die Mühle wieder!


    Ich vertrete die Auffassung, dass ein Zweitaktmotor mit jedem von der Bedüsung und Grösse her passenden Vergaser zum Laufen zu bringen sein muss. Vielleicht nicht optimal, aber anspringen sollte kein Problem sein.


    Es gibt dafür im Prinzip drei Kriterien
    - der Zündfunke muss in etwa im richtigen Moment kommen und kräftig genug sein.
    - das Gemisch muss fett genug sein, darf aber wiederum auch nicht zu fett sein.
    - beim Kicken muss sich Kompression aufbauen


    Meine MotoZoni wollte letztens nicht starten, weil etwas im Vergaser verstopft war, da habe ich ihr einfach eine Kappe Sprit ins Zündkerzenlöchlein gekippt, schnell die Kerze wieder reingedreht, angekickt und RängTängTäng :wink:


    Peter

  • Wir habens auch schon mit Startpilot versucht-nix wars!
    Wie schon gesagt, ein paar Huster macht sie ja, aber dann säuft das Teil wieder ab.
    Na ich warte jetzt mal auf den neuen Vergaser, zur Not muss ich sie in die Werkstatt bringen-DENN laufen muss sie wieder.
    Servus Dobermann

  • Zitat von totoking

    hast du mal das polrad abgenommen und geschaut, ob der halbmondkeil nicht abgeschert ist?


    Nein, das geht über meinen technischen Verstand.
    Bin schon froh, wenn ich den vergaser richtig sauber bringe und dann wieder einbauen kann.
    Mit Elektrik stehe ich auf Kriegsfuß, weiss gerade noch was ne Zündkerze ist und wie man die raus und wieder reinschraubt.
    Funken tut sie aber,was hat der Halbmondkeil zu bedeuten?
    Danke Dobermann

  • wenn du das porad demontierst, ist auf dem kurbelwellenstumpf eine nut, in welcher eine passfeder in halbmondform sitzt. diese hat die aufgabe, bei der montage das polrad in der richtigen position zu halten. zieht man die mutter vom polrad fest, überträgt dieser halbmondkeil im normalfall keine kräfte mehr, da der kraftschluss durch die konusform zustande kommt.


    ist die kurbelwelle aber bei der polradmontage ölig, rostig oder sonstiges, dann dreht das polrad den kleinen keil im fahrbetrieb einfach ab. dann gibt es zwar noch einen funken, jedoch zu einem völlig falschen zeitpunkt.


    also mach mal das polrad ab und sieh nach. bei dieser gelegenheit sieh gleich mal hinter die grundplatte (wo die spulen drauf sind), ob der simmerring auf dieser seite überhaupt noch sitzt wo er soll.


    gruß sirko

  • Eben dieser Halbmondkeil ist bei meinem Gerät auch abgeplattet bzw. abgeschert. In einem solchen Fall ist es erforderlich, diesen Halbmondkeil zu entfernen, d.h. entweder rausdremeln oder mit einem Splintentreiber, kl. Schraubenzieher oder einem angespitzten Nagel vorsichtig rauszukloppen. Aber Vorsicht, Hammerschläge gehen in die Kurbelwellenager!


    Dies Ding ist ein Pfennigartikel, aber ohne ihn läuft kein Simson-Motor. Hast du übrigens einen Ersatz dafür? Wenn nicht, würde ich bei einer Bestellung gleich mehrere auf Reserve kaufen.


    Zur Demontage des Polrades brauchst du übrigens einen Polradabzieher und etwas zum Gegenhalten. Viele nehmen einen Ölfilterschlüssel, ich selbst habe gute Erfahrungen mit einem selbstgebauten OT-Finder gemacht (aus einer alten Zündkerze und M10 Gewindestange).


    Dir ist hoffentlich klar, daß du nach Demontage der Grundplatte den Zündzeitpunkt wieder richtig einstellen mußt? Beim M541 sind es 1,8 mm vor OT. Ist kein Hexenwerk, wenn man weiß wie.


    Übrigens: ob der Zündzeitpunkt etwa in der Nähe des OT liegt, kannst du zunächst auch ohne Demontage von Polrad und Grundplatte relativ einfach prüfen, indem du beobachtest, wann der Unterbrecher öffnet und feststellst (durch eine einfache Stange, die du durch das Zündkerzenloch in den Brennraum hältst), wo sich dann der Kolben befindet. Viel Erfolg!


    Gruß
    Hendrik

  • Erstmal vielen Dank für die Tips.
    Werde erstmal wenn ich den neuen Vergaser kriege den einbauen.
    Läuft die Kiste ist alles bingo, wenn nicht bringe ich sie in die Werkstatt denn
    trotz der ganzen guten Ratschläge kenn ich mich da NICHT sooo sehr aus.
    Da lass ich lieber die Finger davon, nach dem Motto:
    Schuster bleib bei deinem Leisten.
    Danke nochmals
    Dobermann

  • Dobermann, aber dieses Buch hast du schon, oder?



    Denn selbst wenn man noch nicht ganz so fit beim Schrauben ist, bringt das gewisse Grundkenntnisse, technische Daten und Einstellwerte und natürlich auch nützliche Tipps.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengtengteng ...* :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!