Problem mit Papieren

  • Hey,


    also ich hab mir eine schwalbe KR51/2E gekauft mir papieren aber ich hab leider beim kauf vergessen die rahmennummer in den papieren und mit der auf der typenschild zu überprüfen.
    als ich das zuhause dann gemacht hab, habe ich gemerkt das die rahmenummer in den papieren nicht mit der auf dem typenschild übereinstimmt. die nummer is genau gleich aber eine zahl ist falsch also glaub statt ner 4 ne 6 oder so. und auf dem typenschild steht nur KR51/2.


    jetzt meine dreifragen:


    1. muss ich mir da jetzt neue papiere holen?


    2. wie kann ich festellen ob es eine KR51/2E ist (farbe ist braun, so wurde die 2E ja lackiert :roll: ) und steht auf dem typenschild immer nur kr51/2 oder auch KR51/2E?


    3. kann es vll auch sein das sich der typ der die papiere geschrieben hat iwie bei einer zahl verschireben hat?
    :o


    freue mich auf viele antworten

  • hallo!


    du brauchst auf alle fälle papiere mit der gültigen rahmennummer!
    also neue ordern!


    natürlich kann es sein,dass es - bei neuen papieren - ein fehler des kba war und zahlen vertauscht wurden.
    wenn sie also neu sind,einfach mal anfragen bzw mal den vorbesitzer fragen.


    obs ne 2E ist kannst du anhand der ausstattung sehen:

    Zitat von Typenkompass im Schwalbennest

    Modell KR 51/2 E


    Dieses Modell ist mit hydraulisch gedämpften Federbeinen ausgestattet. Seine Fahrleistung wurde durch den Einbau eines Vierganggetriebes verbessert.

  • Hi, willkommen im Nest,
    Vergleiche als erstes die Nummer (FIN) am Rahmen unter der Sitzbank mit der des Typenschildes unter dem Tunnel. Die sollten erstmal gleich sein.
    Wenn Deine Papiere eine andere Nummer ausweisen wirst Du Dir wohl neue bestellen müssen - und dabei beten, dass der Rahmen nicht als geklaut gemeldet ist... :shock:
    Gruß aus Braunschweig

  • geht nicht, weil die zahlen so verostet unlesbar geworden sind :cry: .


    da bräucht ich glaub so spurensicherung spezialeinaheiten die könnten das vll wieder entziffern! :-(


    und nochmal zu der einen frage...wie find ich raus ob miene stoßis hydralisch sind?

  • Zitat von Prof

    Was denkt man sich eigentlich dabei, wenn man über den blühenden Rost lackiert? Wird der Rest vom Moped genauso "konsequent" restauriert? :roll:


    MfG
    Ralf


    ehhhm schonmal was von


    gehört...ich denke nicht. ach und danke für deine fachspeziefische hilfe!

  • was is darankosequent...hallo ich bin 15 ich kann leider nich sandstrahlen und pulver lassen...und wenn ichs machen lassen würde dann zahl ich erstmal arsc* viel zahlen und mein budget für die schwalbe als schüler ist numal auch nicht so hoch!


    außerdem rostet es wenn das zeugs drauf ist nicht weiter - was will ich mehr


    achja ich hab jetzt den FIN rausbekommen, danke thomas_b und er stimmt mit der auf dem typenschild überrein.


    gruß

  • Zitat von C-Red

    was is daran kosequent...

    Nix. Das isses ja.


    Dieses Gepinsel direkt auf dem Rost sieht extrem bescheiden aus und wie toll der Rostschutz funktioniert, wirst du mit etwas Glück schon in ein paar Monaten sehen.


    Es verlangt ja keiner, dass da gleich gestrahlt und gepulvert wird, aber den Rost kriegt man auch günstig auf die altmodische Tour ab. Drahtbürste und Sandpapier kosten nicht die Welt. Dann ne normale Grundierung und Lack drauf und fertig isses. Da du erst 15 bist, hast du ja auch genug Zeit zum Schmirgeln, bist du mit der Schwalbe fahren darfst :wink:


    Dein Budget in allen Ehren, aber wer's billig hinpfuscht, muss die Arbeit meistens zweimal machen. Das lernst du auch noch, bist ja noch jung. Das geht ja schon bei der Rahmennummer los. Da kratzst du jetzt den Lack runter und schmirgelst die Nummer frei... Das hätte man alles auch vorher überprüfen können.


    Zur Nummer: Dann hast du wirklich die falschen Papiere. Als erstes würd ich dem Verkäufer auf die Füße treten und checken, ob er dafür ne vernünftige Erklärung hat. Und dann ggf. neue Papiere beim KBA ordern (im Idealfall auf Kosten des Verkäufers).


    MfG
    Ralf

  • Nimm dir die Zeit. Ich hab meine Schwalbe auch mit 16 angefangen, mit geringem Budget. Habs im Gegensatz zu den meisten anderen gründlich gemacht, und ich bin derjenige, der so nebenbei am wenigsten Zeit und Mittel reinsteckt.
    Du hast nebenbei eher Zeit, dich dann um Detailverbesserungen zu kümmern. Nebenbei würde ich nie Hammerit auf so krasse Rostansätze aufbringen. 1. wie Ralf schon sagte, weil man dann eh die Rahmennummmer nicht sieht und 2. weil scheisse aussieht. Bestimmte Teile der Rahmenkonstruktion siehst du auch bei montiertem Panzer, schön ist dann was anderes. :roll:

  • ja ich werd mal bei dem verkäufer anrufen.


    und zu dem andern...klar hab ich den groben rost mit drahtburste wegemacht und anschließend noch geschmirgelt. aber hätte ich dann den rost dann mit schleifpapier bis auf den blanken metall ab geschliffen dannn säß ich in 10 jahren noch da, allein wenn ich denke in die kleinen ecken zu gehn.


    außerdem empfinde ich es nicht wirklich als pfusch wenn ich den gröbsten rost wegmache, danach noch schleif, dann ordenlich rostschutz draufmach, danach grundier und letzendlich lackier. :roll:


    von dem FIN wusste ich anfings nicht dehalb hab ich ihn auch überlackiert!


    außerdem hat man als schüler auch nich die welt zeit weil man vll auch noch lernen muss und ich werd auch schon in 1 1/2 monaten sechzehn und in die fahrschule muss ich auch noch!

  • Zitat von C-Red

    und zu dem andern...klar hab ich den groben rost mit drahtburste wegemacht und anschließend noch geschmirgelt. aber hätte ich dann den rost dann mit schleifpapier bis auf den blanken metall ab geschliffen dannn säß ich in 10 jahren noch da, allein wenn ich denke in die kleinen ecken zu gehn.


    Tja, der Rost macht sich diese Gedanken nicht. Der hat alle Zeit der Welt und scheut auch nicht den Weg in die Ecken. Es verlangt keiner, dass du dir nen Wolf schleifst; es gibt ja auch technische Helferlein wie die beliebten Drahbürsten für die Bohrmaschine...


    Zitat

    außerdem hat man als schüler auch nich die welt zeit weil man vll auch noch lernen muss und ich werd auch schon in 1 1/2 monaten sechzehn und in die fahrschule muss ich auch noch!


    Deine Argumente sind bekannt, das haben sicher die meisten hier schon hinter sich (Was war ich damals sauer, den A1-Lappen erst 3 Monate nach meinem Geburtstag machen zu können). Aber wie Martin schon sagte: Wenn man es einmal richtig macht, hat man hinterher viel weniger Stress. Da muss man sich dann mal zusammenreissen und in Geduld üben. Wenn du dann deinen Führerschein hast und nicht fahren kannst, weil die Schwalbe grad wieder zerlegt in der Werkstatt steht, wirst du das auch einsehen...


    MfG
    Ralf

  • gut vielleicht habt ihr ja recht...das werden wir ja in 2 monaten sehn.


    und mit der drahtbürste bekommt man den rost auch nicht 100% weg und mit schleifen dann auch nicht!


    d.h. wenn mans richtig mach tmuss man wohl oder übel strahlen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!