s51 elektronik "steuergerät" zerschossen

  • hi simson freunde
    es macht sich verzweiflung breit!
    Ich fahre oder würde gerne eine s51 elektronik fahren.
    zum problem:
    anspringen tut sie auf anhieb und läuft im standgas reibungslos sobald man jedoch gas gibt bricht sie zusammen und es kommt nie mehr ein zündfunke zu stande hab mittlerweile raus gefunden, dass sie mit einem neuen steurgerät wieder anspringt und sich dann alles wiederholt
    beim ersten steuergerät nahm sie noch gas an turte kurz hoch wieder ab hoch wiederab... alles unter vollgas. damals dachte ich noch der vergaser spinnt hab da en schwimmer n bissl gelockert und seit dem kein zündfunke mehr.
    beim zweiten steuergerät(made in costa rica) sprang se wieder an und und brach nach kurzem zug am gashan wieder zusammen, seit dem kein zündfunke mehr. da ich jezt nicht noch ein steurgerät zerschießen will wende ich mich an euch und hoffe, dass ihr gewillt seit mir weiter zu helfen.

  • ja die ganze liste bin ich schon durch gegangen
    mich würde mal interessieren wie viel ohm die einzelnen teile haben müssen gerade die interne zündspule und ob es auch sein kann dass die lima ansich zu viel strom brinkt sprich die lichtspule.
    gruß au leipzig

  • bei mir hab ich im Moment das selbe Prob. Mein Steuerteil war platt. Und der Taktgeber bringt scheint jetzt aber auch rumzumucken. Standgas bäppert se rum aber Gas geben is fast nich möglich. Säuft ab.


    Ich denke auch ma Taktgeber. Neue Grundplatte ###20 Euronen### und dann sehen wa ma weiter


    Hoffe dann gehts wieder. Check das mal. Können wir uns vielleicht gegenseitig damit helfen
    Gruss aus Brandenburg

  • hallo an Alle, die hier nachlesen,
    habe seit mitte Oktober das gleiche beschriebene Problem und nach wochenlangen kratzen am Kinn
    (hab da bald Hornhaut drauf)
    und zich Messungen mit Eigenbau-Steuerteil und mehreren Versuchen nach der Methode
    Versuch und Irrtum,
    den bug im System gefunden.
    In den nächsten Tagen, wenn ich einen trockenen Tag für eine Testfahrt erwische und alles sich bestätigt, was ich da so rausgefunden habe, werde ich natürlich in einem neuen Beitrag hier Bericht erstatten.
    Ich glaube, dieses Problem überfällt Andere auch und die kratzen sich dann tagelang, wie ich, am Kinn, bis eine Erleuchtung kommt.
    Eine mögliche Erleuchtung kann dann von mir kommen.
    Also, bis dann in den nächsten Tagen.
    Hier kann Euch geholfen werden (sagte schon so ähnlich Dieter Bohlen's Ehemalige)
    also: so muß Technik
    mfG
    orakel

  • Nur mal ein guter Ratschlag an unser Orakel: Du bist hier jetzt ne gute Woche unterwegs und außer vielsagendem Geraune und dem Hervorkramen alter Threads habe ich noch nicht viel substanzielles von dir gelesen. Wenn es in Zukunft eine gedeihliche Zusammenarbeit zwischen dir und dem Forum geben soll, soltest du dein Auftreten hier zumindest mal gründlich überdenken.


    Beste Grüße
    Ralf, des Kinnkratzens müde

  • Hallo und guten Abend Ralf,
    stimmt, bin erst ein paar Tage hier, nachdem ich von diesem Forum erfahren habe und es für das Beste finde, das ich bisher ausmachen konnte.
    Habe mich registrieren lassen gerade, weil ich alte Beiträge gefunden habe, bei denen keine lösbare Antwort erkennbar bzw., zu finden war. Vielleicht bin ich ja auch zu dusselig, um richtig zu suchen. Kommt halt darauf an, von welcher Seite man das betrachtet.
    Ich kann also zu mehr Antworten beitragen, als ich hier Fragen stellen würde.
    Dachte mir, das soetwas hier im Forum nicht schadet.
    Etwas Spaß versteht ihr hier wohl nicht?
    So, jetzt will ich aber aufhören mit der Heulerei.
    Bin vorhin erst nach Hause gekommen, weil ich noch bei einem Umzug geholfen habe.
    Ich weis jetzt noch nicht, ob ich nachher noch Muße habe, über meine Steuerteilexperimente und meine Lösung zu berichten. Jedenfalls habe ich Heute bei trockenem Wetter und Sonnenschein nach über 3 Wochen die erste Fahrt in die weite Welt entlang der Deutschen Weinstrasse nach Grünstadt gemacht. S50 lief, als ob nie etwas gewesen ist. Will den Motor, der bis Heute erst etwa 150 km eingefahren ist, nicht unnötig strapazieren (also nur um die 50 km/h).
    Für mich ist das Steuerteilproblem jedenfalls gelöst. Im Forum leider noch nicht.
    Wenn ich einen Beitrag dazu bringen soll, dann mache ich einen Neuen auf, damit Gäste am Datum zwischen Frage und brauchbarer Antwort nicht den Zeitraum sehen.
    Das Andere dieses Thema interressiert, sieht man doch, das Gäste soetwas ausgraben, nicht ich. Ich finde soetwas bei "wer ist online" und lasse suchen, was von Interresse ist.
    Dann noch viel Spaß hier Heute
    Ich muß jetzt erst mal was essen
    mfg
    oraqkel

  • Für mich ist das Steuerteilproblem jedenfalls gelöst. Im Forum leider noch nicht.


    Mensch Orakel,


    Du machst Deinem Namen aber echt alle Ehre.
    Wenn Du wenigstens grob geschrieben hättest, was Du gemacht hast, dann wäre die Neugier geweckt.
    - Steuerteil mit besseren Bauteilen nachgebaut?
    - Primär- oder Geberspule selbst gewickelt oder durch ??? ersetzt


    Lass uns nicht zappeln, meint


    Peter

  • Hallo Peter,
    Ladespule hat ihre Werte verändert
    hatte ständig immer die Zündspule in Verdacht
    Steuertteil mit stärkeren Bauteilen bestückt, die mit der jetzigen Ladespule klarkommen
    Vorwarnsicherung mit eingebaut
    Für einen ausführlichen Beitrag habe ich Heute keine Lust mehr.
    Bin jetzt schon das 2. Mal von Euch angezählt worden.
    Ihr seit ja schlimmer, wie meine Mutter früher, die wußte nämlich manchmal gar nicht, was ich so alles anstelle.
    Reicht die kurze Aufzählung für deine Neugierde?
    Keine Bange, ich muß das alles nicht für mich behalten und irgendwann mit ins Grab nehmen.
    Möchte nur dazu beitragen, das diese Fahrzeuge möglichst lange erhalten bleiben.
    Müßte jetzt wohl schon die 3. Nutzergeneration damit unterwegs sein.
    Ich gehöre als Oldtimer noch zur ersten.
    mfG
    orakel

  • Ich fass mal kurz die Kernbotschaft der Anzählerei zusammen: Komm zum Punkt. Wenn du keine Lust auf ausführliche und sinnvolle Beiträge hast, sag lieber gar nix, als nur verheißungsvoll und wortgewaltig rumzuraunen. Dieses "Herr Lehrer, ich weiß was" hilft auch keinem weiter, solang du dein Wissen für dich behältst. Du schreibst viel, ohne wirklich was zu sagen. Dafür muss man keine fünf Jahre alten Threads ausgraben.

  • [Unbescheidene Meinung an]
    meine erste Reaktion war so ein bisschen geteilt. Ankündigungen ja, Fachwissen vielleicht, viel Text auch. Nun ja habe ich mir gedacht, warten wir doch einfach mal ab, ob das Orakel eine Bereicherung für das Nest ist. So eine nette Fotostrecke zur Reparatur des Gebers fehlt noch. Wenn klar ist, mit welchen Bauteilen eine Reparatur möglich ist, hilft das vielleicht Einigen. Und wenn es dem Orakel hilft, einige Leute mit Vorankündigungen ganz hibbelig werden zu lassen, warum nicht. Ich warte erstmal ab und entscheide mich später ob Orakel ein hilfreicher User ist oder auch nicht.
    [Unbescheidene Meinung aus]

  • Ladespule hat ihre Werte verändert [...] Steuertteil mit stärkeren Bauteilen bestückt, die mit der jetzigen Ladespule klarkommen[...] Vorwarnsicherung mit eingebaut [...] Reicht die kurze Aufzählung für deine Neugierde?


    Wenn ich so etwas lese, erwarte ich keinen besonderen elektrischen/elektronischen Sachverstand.
    Und warum man Neugierde hier erzeugen will...na ja, ich suche hier Antworten und will mich nicht mit Gelaber hinhalten lassen.
    Aber wer weiß, wenn man nix erwartet, kann es nur besser werden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!