• Also, ich möchte mit meiner Schwalbe denn doch mal durch den Kanaltunnel in Rendsburg. Diversemal sind wir diesen Sommer vons Dörp nach Rendsburg, immer über die Schwebefähre. Nun solls durch den Tunnel gehen.


    Problem, ziemlich dunkel, schnelle Autos, und mein kleines Simson Rücklicht. Ich hab ja heute mal geguckt ob es leuchtet, ok, zumindest im Leerlauf, dann im Leerlauf Bremslicht kontroliert, Licht aus, was war das???


    Info keine Baterie, kein Blinker etc.


    Reicht der Strom nicht, aber wenn ich mit Power fahre sehe ich schwerlich mein Bremslicht.


    Aber ansonsten läuft meine KR1/1 BJ 1979 echt klasse.


    Gruß Thomas

  • wenn du dann mal ne batterie hast, kannst du das bremslicht auch einfach mit an klemme 15/51 legen^^
    dann läuft das licht über batterie und ist auch im standgas willig, seine 18 bzw. 21 watt abzugeben :-D


    mfG,
    Simme_Down

  • hätte ne frage bezüglich der demontage.
    ich will die verkleidung lackieren und muss das bremslicht ausbauen. doch wie mach ich das?
    wie demontiere ich das bremslicht? hab die hülle ab, das ist ja kein ding, aber wie bekomme ich das komplette rücklicht ab? hinten an der verkleidung sind zwei muttern, doch wenn ich sie drehe, dann dreht sich die schraube mit! kann mir einer erklären, wie man schritt für schritt vorgeht?
    vielen dank!

  • Wenn sich die Schraube mitdreht, dann musst Du versuchen, sie daran zu hindern. Oder Du sägst (flext) die Schrauben ab und nimmst hinterher neue. Aufbohren von der Schraubenseite könnte auch gehen, birgt aber das grössere Risiko dabei etwas kaputt zu machen.
    An der Stelle kommt soviel Nässe und Dreck auf die Schraubverbindung, dass sich Mutter und Schraube gerne reichlich unlösbar miteinander verbinden.


    Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!