Getriebe Kugeln!

  • Hallo zusammen! Hab eine kurze Frage. Habe meinen Motor gespalten und regeneriere ihn Momentan. Grund für die Spaltung war, dass die ich die Ziehkeilwelle auf Gedeih und Verderb bis zum Anschlag rauszog und die Kugeln kullerten. Jetzt weiß ich aber nicht genau welche Kugeln ich brauche. Stimmt es, dass die großen Kugeln einen 7mm Durchmesser haben? Und die kleinen... wieviele brauche ich von denen und in welcher Größe? Habe leider keine spezifischen Infos gefunden bisher. Mein Motor ist der m531! Grüß Gott
    Philip

  • Hallo Peter! Was meinst du denn mit 7-40 je zahnrad und 2 kugeln 4-70? Da es drei Zahnräde sind, müssten es ja 9 sein. Also neun große (Kommt ja auch von den Löchern hin ;)). Aber mit welchem Durchmesser? Mir fehlt nämlich eine einzige :( und die kleinen? welchen Durchmesser haben die denn?
    Von denen habe ich nämlich 3 Stück wiedergefunden.
    Hab noch eine Frage... habt ihr ne Idee wie ich die Lager mit reinschlagen kann ohne sie zu zerstören und das mit begrenzten werkzeuglichen Mitteln? Faustregel lautet doch, dass wenn schon gehämmert werden muss, dann auf den Außenring, niemals auf den inneren oder?


    Schönen Abend noch und danke schön!

  • Hallo Feivel,


    7mm und 4mm. Wobei ich jetzetle mit der Zahl der 4mm Kugeln verunsichert bin, ob nu zwee oder zwee mal zwee :wink:


    Ich würde Kugellager möglichst nicht reinschlagen.
    Wenn Druck ausgeübt wird, dann auf den Ring der tragen soll.
    Lager in Gehäuse: dann auf den Aussenring
    Lager auf Welle: dann auf den Innenring.


    Arbeite mit Wärme und Kälte, dann fällt das Lager fast von selbst in seinen Sitz.
    Aussen heiss machen, Innen kalt machen


    Z.B. das Lager eine Nacht in die Tiefkühltruhe und das Gehäuse im Backofen langsam auf 100 Grad bringen.


    Bei Lager auf Welle: die Welle in die Truhe und das Lager in den Ofen.


    Peter

  • Zitat von Schwarzer_Peter

    Wie geht's denn bei euch zu? :shock: :wink:


    Ja, ja, hier werden die Messer gewetzt, dass die Späne nur so fliegen.


    Hatte heute die Bande in meiner Werkstatt, hättest mal sehen sollen, die haben sich nur zu fünft zu mir getraut. Mir ist aber nix passiert, weil ich Verstärkung dabei hatte :)):)):)):)):))


    Und dann habe ich ihnen mit Kaffee und Kuchen eins "auf's oder besser in's Maul" gegeben.


    Peter, ziemlich helle :wink:

  • Zitat von y5bc

    m531
    9 große und 4 kleine


    p.s. h j hätte dir erzählt wie du die kugeln ohne spalten reinbekommen hättest. oder du hättest die suche benutzt


    Genau so sieht es aus. 3 Kugeln zu je 7mm pro Gang, also in deinem Fall 9 Kugeln und bei allen Motoren dieser Baureihe insgesammt vier Kugeln zu 4mm, wobei jeweils zwei zusammen und übereinander in ein Loch kommen.


    Der Kahnversenker hat natürlich recht. Entgegen der landläufigen Meinung, daß der Motor IMMER gespalten werden muß, wenn die Kugeln rausgefallen sind, habe ich das einfach mal anders probiert und eine Methode gefunden, wie man die kleinen Biester wieder rein kriegt und der Motor beisammen bleibt. Hättest du die Suchfunktion bemüht, oder in Fred "Best of the Nest" gelesen, oder erst gefragt und dann gespalten, hättest du dir viel Geld und Zeit sparen können.

  • super... danke für die antworten. Hab den motor nun wieder entspaltet und nun wird zusammengesetzt. hab jedoch angst was kaputt gemacht zu haben, da die kurbelwelle sich nur relativ schwer von hand drehen lässt. weiß aber auch leider nicht wie das vorher war. muss ich nochmal auseinander nehmen???
    MfG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!