MIschungs-Verwirrung 1:50

  • Hallo ihr lieben Simson freunde.
    Ich fahre eine SImson Schwalbe KR51/2,
    bei der ich Mischungverhältnis 1:50 Tanke.
    Die Mischung habe ich bisher immer an der Tankstelle fertig gemischt getankt...
    Nun habe ich mir überlegt,dass es ja wahrscheinlich besser und günstiger wäre dies selber zu mischen.
    ALso,gesagt getan und einfach mal ein Liter 2Takt Öl gekauft...
    Nach meiner Logik war für mich eigentlich völlig klar,dass Mischungverhältnis 1:50 bedeutet,dass ich auf 50l Benzin 1l Öl brauche...
    Sonst wäre 1:50 doch völlig bescheuert.
    Jetzt steht auf der ÖlFlasche von der Tanlstelle aber ,dass :
    1:50 = 250ml Öl / 10 Liter Benzin
    -> 50l Benzin / 1,25 l Öl .... :roll:
    ..Muss ich das verstehen?
    Hab die Schwalbe noch nicht sehr langw,und kenne mich dementsprechend auch nicht so gut aus,aber dass hat mich jetzt schon verwundert...freue mich über jede Antwort
    gruß
    Papierkorb

  • Ich merke mir immer auf 5 Liter Benzin 100ml Öl,
    oder du rechnest es einfach immer aus: Benzin in n Tank/ Kanister und dann die Liter im Taschenrechner durch 50 teilen und das was rauskommt in ml in den Tank.
    Grüße
    Bummi

  • Leute!
    Ich bin nicht doof...gerechtnet habe ich das ja auch so,und deswegen habe ich die Angabe auf der Flasche ja nicht verstanden...und dazu hätte ich eigentlich gerne eine schlaue Antwort....es kann doch auch nicht sein,dass die Hersteller Müll auf ihre Flaschen schreiben...!?
    Danke im Vorraus
    Papierkorb

  • Zitat von Bummipol

    Ich merke mir immer auf 5 Liter Benzin 100ml Öl,
    oder du rechnest es einfach immer aus: Benzin in n Tank/ Kanister und dann die Liter im Taschenrechner durch 50 teilen und das was rauskommt in ml in den Tank.
    Grüße
    Bummi


    Na, da wunderts mich das deine Schwalbe noch tut.


    Wenn du bei nem Verhältnis von 1:50 durch dividieren von 50 den anderen Anteil ermittelst, hast du den logischerweise auch in der gleichen Einheit.


    Auf Deutsch:
    Wenn du den Sprit gemessen in Litern durch 50 dividierst bekommst du den Ölanteil auch in Litern.


    Wenn du direkt von "getankten Litern" auf Menge des "Öls zum beimischen" kommen möchtest, mußt du dem Milli auch Rechnung tragen und dann dividierst du nicht durch 50, sondern durch 0,05.


    EDIT:
    So, nochma drüber nachgehirnt:


    Ob auf 10l Kraftstoff 200 ml Öl kommen ist davon abhängig, ob sich die 1:50 als Mischanweisung verstehen, oder ob sie Aussagen darüber treffen sollen welches Verhältnis von Benzin und Öl das fertige Simme-Futter haben soll. Wäre letzteres der Fall würde das bedeuten, daß auf lediglich 9,8l Kraftstoff 200 ml Öl gehören, da das dann genau der fünfzigste Teil des (Gesamt-) Gemisches wären . :D :D :D


    Im Klartext: Wir alle fahren unsere Mopeds mit zuwenig Öl (nämlich 1:51) und irgendwann ereilt uns der plötzliche Kolbenfresser. Das würde auch erklären warum viele Simmen hier über 60 km/h laufen. :D 8)

  • Nun ja, das kommt darauf an, ob der Herr, der sich 1:50 überlegt hat, ein wissenschaftlich bewandter Mann war oder nicht.


    1:50 heisst nicht: 1 Teil + 50 Teile, sondern
    1 Teil von 50 Teilen.


    Darum ist eine 1:1 Mischung auch keine Mischung, 1 Teil von einem Teil ist nur das Teil.


    :D

  • Zitat von meingott


    Darum ist eine 1:1 Mischung auch keine Mischung, 1 Teil von einem Teil ist nur das Teil.


    Protest!
    Bei Mischungsverhältnissen die mit x:y angegeben werden, bedeuten x und y die Mengenverhältnisse der beteiligten Komponenten.
    Also 1:1 heisst, das jeweils die gleichen Mengen miteinander gemischt werden sollen. Angeben muss man allerdings die Masseinheit (Volumen oder Masse), wenn sich das spezifische Gewicht der beteiligten Stoffe unterscheidet.


    Im Fall von Öl zu Benzin für den Zweitaktmotor ist das aber ziemlich wumpe.
    Ob da nun ein paar Tröpfchen Öl mehr oder weniger verwendet werden, ist reichlich egal. Nimmt man zuviel mehr - viel hilft viel - dann hilft das nur allen am Verkaufprozess kassierenden Beteiligten und versifft zuletzt nur den Auspuff.


    Bei den heutigen Ölqualitäten kann man ziemlich gefahrlos auch weniger Öl verwenden, je besser das Öl ist.
    Allerdings, wer in einen alten Motor, der lange nur mit billigem mineralischen Öl betrieben wurde, irgenwann vollsynthetisches kippt, der kann Pech haben, weil das gute Öl Ablagerungen vom alten Öl löst und die können Ärger verursachen.


    Peter

  • Mathematik mit den Peters ... heute: Wir induzieren.


    1:1 ist 1 Teil Öl auf 1 Teil Benzin, insgesamt 2 Teile.
    1:2 ist 1 Teil Öl auf 2 Teile Benzin, insgesamt 3 Teile
    1:3 ist 1 Teil Öl auf 3 Teile Benzin, insgesamt 4 Teile
    [...]
    1:50 ist 1 Teil Öl auf 50 Teile Benzin, insgesamt 51 Teile.


    Wer also auf fünf Liter Benzin 100 ml Öl draufkippt, hat's mathematisch richtig gemacht.

  • genauso sehe ich das auch - und selbst wenn man 1 Teil Öl nimmt und 49 Teile Benzin ist das dem Motor auch völlig egal - ist ja schließlich kein High-Tech-Gerät bei dem es auf jeden Nanoliter ankommt. Und nebenbei: so genau mischt glaube ich keiner sein Öl, dass er behaupten kann immer exakt 1:50 im Tank zu haben :rolleyes:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!