Schwalbe KR51/2 Elektrik und Leitungsverlegung

  • Hallo,


    nachdem Rahmen, Motor, Fahrwerks- und Antriebstechnik verbaut sind, bin ich nun bei dem leidigen Thema Elektrik angelangt.



    Dabei habe ich vor, aus 2 Kabelbäumen samt der elektrischen Baueelementen einen funktionierenden zu machen und weiß nun nicht genau, wo und wie die Bauteile genau plaziert werden müssen und wo genau die Leitungen lang gelegt werden müssen. Leider habe ich kein fertiges Schwalbenmodell, bei dem ich was abgucken an. Bis auf ein paar Fotos habe ich keine Vorlage.


    So sieht es momentan in der Garage aus, der Kabelbaum ist zwar komplett, nur wo bringe ich was an?


    Meine Frage wäre nun: Hat jemand Fotos, wo man die Postion der Elektrik und Leitungen sieht und sogar eine Montageanleitung? Ihr würdet mit sehr helfen.


    Vielen Dank!

  • Kann mir jemand ein paar aussagekräftige Fotos aus seinem Restaurationstagebuch zeigen, auf denen man eine KR51/2 ohne Blechkleid aber noch mit Elektrik und Kabelbaum sieht. So könnte ich mir mal ansehen, wie alles verkabelt werden muss.


    Hab schon das gesamte Netz nach solchen Fotos umgegraben, leider ohne Erfolg.


    DANKE für Eure Hilfe!

  • Zitat von Macschwalbe

    Aber ganz Planlos kannst ja auch keine Schwalbe verkabeln :roll: und auf Bildern sieht man da rein garnichts


    Macschwalbe, erstmal Dankeschön für die beiden Fotos. Ich glaube aber, Du hast mich mißverstanden. Mir geht es in erster Linie darum, wie und wo welches Kabel verlegt wird und nicht wo es angeklemmt werden muss.


    Das fängt schon mit den Kabeln an, die von den Blink-/Lichtschaltern kommen. Werden die VOR dem Lenker verlegt, also durch die Lampenmaske oder DAHINTER durch's Knieblech. So etwas kann man schlecht aus Schaltplänen herauslesen.


    Also wer noch Fotos hat, bitte posten!
    Einen schönen Sonntag

  • Achso tschuldigung für meine Fehleinschätzung.


    Da ich grad noch n bisschen zu faul bin runterzulaufen erklär ich das dir mal....


    >Also Mal grundsätzlich laufen alle Kabel am linken Rahmenrohr die nach hinten laufen (Rücklicht)


    >Auf höhe von Typenschild wird eine Kabelklemme installiert damit die Kabel trennbar sind die a) vom rahmen kommen b) dann im Panzer zum Rücklicht weiterlaufen.


    >Das Bremslicht Kabel das von der Hinterradbremse kommt wird einfach an der Schwinge befestigt und dann zu der stelle am Typenschild gelegt und über die Kabelklemme mit dem Rücklicht verbunden


    >Weiter mit den Blinkern also bei denen wird das Kabel im Lenker verlegt und kommt dann bei der Aussparung neben dem Gasgriff wieder raus und wird dann einfach nach unten durch die Aussparung an der Lampenmaske ins innere verlegt. (da wo auch die Bowdenzuge durch kommen und da werden alle Kabel vom Lenker durchgezogen)


    >Bei den Schaltern werden die Kabel einfach ins innere der Lenkerabdeckung geführt und dann wieder nach unten gezogen


    > Der Massepunkt am Lenker ist auf der rechten seite und die Kabel werden einfach unter dem Chokehebel befestigt.


    > Massepunkt am rahmen ist vorne auf dem Komischen rechteckigen blech wo deine Ladeanlage hinkommt


    >Massepunkt am motor is an soner kleinen Kontaktfahne da einfach Kabel druff..


    Im fall das noch Fragen da sind einfach fragen :D

  • Zitat von Macschwalbe

    Hättest du aufmerksam gelesen hättest du bemerkt das er technisch doch versiert ist und nur fragt wo das kabel verlegt werden muss und nicht wo es angeschlossen werden muss :-(


    eltrash sieht übrigens schick aus die Schwalbe was bekommt das Gefieder für ne Farbe???


    Willst du mich jetzt etwa damit zurechtweisen?
    Ich habe mitgelesen und bin nur der Meinung das ich an seiner Stelle einen neuen Kabelbaum verlegen würde anstatt einen aus zwei Alten zurechtzustricken.

  • Zitat von Macschwalbe

    eltrash sieht übrigens schick aus die Schwalbe was bekommt das Gefieder für ne Farbe???


    Das Blechkleid liegt schon fix und fertig lackiert in saharabraun bereit. Damit habe ich mich über den Winter befasst, d.h. anderes Knieblech besorgt, da das alte zu stark verbeult war, alles selbst in Sandstrahlkabine gestrahlt und von einer prof. Lackierwerkstatt grundieren, fillern und lackieren lassen. Ergebnis ist echt klasse geworden, vom Farbton und vom Glanz her. Die haben die Lacktemperatur von einem Originalteil gemessen + Alterung kalkuliert.


    Danke schonmal für deine Textbeschreibung, aber ich würde mich sehr über weitere Fotos freuen. danke


    Schwalbe73, ja das Schwalbe-Buch von Erhard Werner habe ich

  • Hi,


    sorry, ich habe die Anfrage jetzt erst gesehen. Macschwalbe hatte damals 4 Fotos gemacht, die ich mir zum Glück abgespeichert hatte.


    Nun habe ich sie zum einen in der Original-Auflösung (2560px) hochgeladen, zum anderen falls die Links wieder down gehen als Foren-Anhang hinzugefügt (leider sind nur max. 600px erlaubt)




    MfG
    eltrash

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!