Erfahrung mit Nachbau Zylinder für Gebläsemotoren

  • Hi, habe mir einen M54-Rumpf gekauft und muss den nun Aufbauen. Es fehlt der komplette Kurbeltrieb (KW, Kopf, Zylinder, Kolben). Bei Dumcke hab ich ein Komplettregenerationsset gefunden, das alles benötigte Material enthält -> klick
    (Die Mitteldichtung ist das einzige, was nicht passt)


    Laut Herrn Dumcke hat er ca 60 Stück von diesen Nachbauzylindern verkauft. 2 sind zurückgekommen wegen defekter Krümmergewinde. Die Zylinder sind nicht von Almot, sondern aus China. Letzteres hat mich stutzig gemacht. Hat einer von euch Erfahrungen mit diesen Zylindern sammeln können?


    Und hat schon mal jemand was von diesem eBayverkäufer gehört? Kann man das glauben, dass das noch NOS DDR Zylinder sind?

  • Hi,


    ich hab auch schon mal nagelneue DDR-Zylinder gekauft bei ebay, die tauchen hin und wieder mal auf.



    Ich hab keine Erfahrung mit den Nachbaugebläsezylindern, weil ich bisher immer auf Altmaterial zurück gegriffen hab.


    Ich bin eh kein Freund von Nachbauzylindern, von daher würde ich mir einen gebrauchten Zylinder bei Ebay suchen und den schleifen lassen.


    MfG


    Tobias

  • Jo, Tobias... Das ist ja allgemeine Weisheit ;-) Ich hab halt in diesem Fall nur keinen Originalzylinder und der Preis fürs Set ist super. Hab noch was gefunden, was mich hier stutzeig macht, ist, dass die Dichtfläche am Zylinderfuß nicht geschliffen zu sein scheint? Und das bei einem DDR Zylinder?!

  • Ich denke auch, dass der beim Sandbläser war.
    Und den hier halte ich von der Optik her schon für ein Original. Warum auch nicht? Der Verkäufer hat auch 100% gute Bewertung und falls er trotzdem rumgelogen haben sollte, dann kannst du ja problemlos alles rückgängig machen und ihm sämtliche Kosten für Porto usw. aufdrücken. Da freut sich im ungünstigsten Fall auch jeder Anwalt über leicht verdientes Geld. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!