Hinterbremse

  • Hi Leute,


    ein langer Tag geht zu Ende. Hier gleich mal ein paar Fragen, die sich im laufe des Tages angesammelt haben. Kann ich diese Hinterbremse verbauen. Ist die einzige, die noch ein Bremsschalter hat. Die war vorher vorne dran. Vorne habe ich eine ohne Ärmchen verbaut, also so eine die sonst hinten ist, allerdings ohne Bremsschalter.


    Meint ihr das hat Sinn oder muss ich morgen los und neue Bremse besorgen?


    Gruß


    Rocker

  • Hi Leute,


    ein weiterer Tag neigt sich dem Ende und wieder ergeben sich Fragen. Ich hoffe ihr könnt Licht in die Dunkelheit bringen.


    1.Habe mir die Bremstrommeln erneut angeschaut, und möchte gerne wissen, ob hinten ausschliesslich die Trommeln ohne Zug verbaut werden.


    2. Wenn ja, wieso gibt es dann Trommeln, die keinen Bremsschalter besitzen (siehe Foto).


    Bin geneigt die Belege zu wechseln und die Trommel die jetzt hinten sitzt wieder nach vore zu verlegen, meint ihr die Belege sind noch fit? Wieso sind die an den Enden gekürzt, ist das normal?



    Gruß

  • Die Bremse auf den ersten Bildern gehört nach hinten, aber mit nem anderen Zug, du hast den für die Forderradbremse dran.
    Die auf den Bildern hier direkt über mir gehört nach vorn und zwar mit dem Zug, den du hinten hast ;)
    Hinten gehört der Zug dran:
    Zug Mutter
    Und aussehen sollte es dann wie bei zman

  • Zitat von meskalin666

    die abgebildete schwalbe von rocker ist doch ein vollkommen anderes system>>>> ohne bremsstange<<<< nur mit bowdenzug!!!!!!


    Zum besseren Verständnis: Auf meinem Bild ist die Perspektive vieleicht nicht ganz optimal, der Auspuff war im Weg.
    Darum ist auch nur das Ende des Bremszuges zu sehen, es handelt sich nicht um ein Gestänge sondern um einen Bowdenzug der am Ende ein kurzes Gewindestück hat...
    Klaus

  • Zitat von Zman


    Darum ist auch nur das Ende des Bremszuges zu sehen, es handelt sich nicht um ein Gestänge sondern um einen Bowdenzug der am Ende ein kurzes Gewindestück hat...


    Es ist ein Bowdenzug, der hat hinten aber zwecks Verstellungsmöglichkeit noch ein Gewindestück zwischen.

  • So nun will ich auch nochmal was dazu sagen, wie verträgt sich die Meinung, dass ich einen falschen Bowdenzug (einen für Vorne) mit der Tatsache, dass der Bowdenzug ein Gewinde für den Seitendeckel des Motors besitzt?


    Das hat der Bowdenzug für vorne meines wissens nicht oder liege ich da falsch?


    Gruß


    R.


    PS: Um es noch komplizierter zu machen, die Bremse die auf dem untersten Bild zu sehen ist, habe ich auch noch als Ausführung mit Bremsschalter.

  • Also zu der Aufnahme am Bremshebel halte ich mich mal zurück, aber das mit dem anderen Bremsschild kommt hin. Es gibt insgesamt 3 Varianten für hinten:
    Bowdenzug/innenliegender Bremshebel
    Bowdenzug/außenliegender Bremshebel
    Gestänge/außenliegender Bremshebel


    wegen den Gewindeeinsätzen zur Einstellung sollte aber jemand was sagen, der da Ahnung von hat :oops:

  • achso ist das...
    du kannst also die Hinterbremse am Motorseitendeckel einstellen. Also brauchst du hinten ein Bremsschild mit innenliegendem Bremshebel dann passt auch der Zug, so war es ursprünglich?
    Gut und vorne wäre dann originalerweise auch ein Bremsschild mit innenliegendem Bremshebel.
    Zur besseren Bremswirkung kannst du aber auch dein aktuell hinten verbautes Bremsschild nach vorne legen mit einem Bremshebel von der S50/S51.
    Als Bowdenzug empfiehlt sich dann dort der Kupplungszug des SR50.
    Verständlich?

  • Zitat von bpshop99

    Nicht ganz. Die Zylindermutter müsste noch gekontert werden. Der Zug kann sich nämlich drehen. Beim Gestänge ist das nicht nötig.


    mfg


    nein das ist so schon in Ordnung, zumindest hab ichs noch nie anders gesehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!