KR51/1 Bj. 1977 Zündkerze nass und schwarz / neuer Vergaser

  • Hallo,


    ich bin neu im Forum und kenne mich daher nocht nicht so wirklich gut aus.
    Ich habe mir eine Schwalbe Bj. 1977 KR 51/1 gekauft und neu aufgebaut. Im letzten Jahr lief sie auch.
    Dieses Jahr ging sie nuch gut an, so dass ich letztlich den Vergaser ausgetauscht habe. Nun weiß ich nicht, wie ich den einstellen muss. Meine Zündkerze ist zudem nass und schwarz. Ich denke sie ist zu fett eingestellt. Auch läuft so schwarzes Zeugs jetzt raus.


    Ich brauche unbedingt Hilfe bevor ich mich nun doch an einen Fachmann wenden muss. Das würde mich in meiner Ehe treffen, da ich bislang alles allein gemacht habe (mit Buch zur Anleitung).


    Dankeschön schonmal an alle die mich helfen wollen; für jeden Tipp bin ich dankbar :oops:

  • Hatte ich bei meiner Kr51/1 auch. Zündkerze war nass und schwarz. Sie ist mir auch oft abgesoffen. Habe festgestellt das ich den falschen Vergaser für mein Model drin hatte. Hatte der Vorbesitzer wohl einen Fehler gemacht. Alten Vergaser raus, neuen rein und sie lief bestens.


    Liebe grüße Julius

  • ich habe den vergaser als komplettes Teil gekauft; einbau ging super. aber einstellen? es sind soviele sachen die ich gelesen habe. ich dachte mit den schrauben wäre es das. aber da liege ich wohl falsch ;(
    ach ja vielleicht sage ich noch, dass ich im gleichen zug die auspuffanlage sowie gaszug und starterzug erneuert habe. bis auf die bowdenzüge dürfte doch aber nichts was damit zu tun haben, oder?


    Hiiiiiiiiiiillllllllffffffeee :rolleyes:

  • Also es gibt da einmal die Schraube die das Standgas regelt. Dann die Gemischschraube die regelt wie fett oder mager das Gemisch sein soll. Es könnte möglich sein das die Gemischschraube zu fett eigestellt ist und desswegen zu viel fettiges Gemisch durchläuft und sie daher schwarz und ölig wird.

  • Also wenn die Gemischschraube voll drin ist, ist gering eingestellt und wenn man sie raus dreht, dann wird es fetter... ? richtig ? :|


    laut dem buch, sollte die grundeinstellung sein, beides voll rein und dann langsam raus drehen...mehr leider nicht wirklich

  • Das ist richtig stand in meinem Buch auch. Da ich den falschen Vergaser hatte und der BING schon die richtigen einstellungen hatte kann ich nicht genau sagen ob es wirklich so geht. Die Schwalbe muss warm sein dann kannste sie richtig einstellen. Musst dich aber etwas bereilen, weil bei falschen Einstellungen sind es meistens nur 2 Minuten dann säuft sie im Standgas ab Very Happy

  • also ist raus, mager :oops:


    der starterzug hat spiel, sollten wohl mit dem Gaszug auch, so 2 mm sein. ich weiß jetzt nicht genau ob es so wenig / viel ist, aber er hat es.


    wie muss denn der benzinpegel sein? also benzin kommt an, dass weiß ich :smile:


    was meinst du denn mit starvergaser? diese schraube, in die der starerzug geht?

  • Hi Fettel,


    hast Du einen Nachbau-Vergaser gekauft?
    Mit solch einem hatten wir gerade das Problem, dass der Kolben vom Startvergaser geklemmt hat und damit nicht mehr das Löchlein verschliessen konnte.
    Lässt sich feststellen, indem man beim eingebauten Vergaser das Spiel vom Starterzug untersucht: ist der Starterhebel nicht gezogen, muss der Bowdenzug unbedingt ca. 2mm Spiel haben, wenn er gezogen ist, dann nicht mehr. Kann man auch bei rausgeschraubtem (SW12) Starterkolben sehen, ob er sich bewegt.


    Lösung des Problems : einfach mit 1000er Schleifpapier den Kolben abziehen.


    Peter
    edit sagt:
    um dem Vergaser zu verstehen, schau mal unter "Best of the Nest" nach dem Vergaserthema.

  • Hallo Peter :smile:


    das werde ich mal nachprüfen und auch ebenso ob es besser ist die Nadel höher zu hängen :roll:


    oh man, das ist ganz schön schwierig alles. aber naja das erste probelm was ich effektiv habe, von daher ein ganz guter schnitt :-D

  • Benzinpegel:


    Vergaser ohne Wanne auf ein von der Größe geeignetes Glasgefäß setzen, z.Bsp. Marmeladeglas oder Senfglas. Dabei Vergaser waagerecht halten/stellen. Vergaser mit Benzinschlauch am Benzinhahn. Benzinhahn öffnen. Benzin läuft bis ein bestimmtes Niveau erreicht ist. Das sollte beim 16N1-5 sieben bis acht mm, gemessen von der Unterkante des Dichtungsgummis sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!