Schwalbe vibriert heftig

  • hallo leute....


    welche ursachen kann starkes vibrieren einer schwalbe k51/2 haben....
    kommen tuts vom motor v.a. im hohen drehzahlreich und überträgt sich hauptsächlcih auf den sitz (aua aua).


    danke für die infos


    grüßla
    aki

  • es soll ja leute geben, die drauf stehen... :-)


    macht der motor denn dann auch irgendwelche geräusche?


    wenn nicht, dann würde ich mal besonders die stellen untersuchen, wo der motor im rahmen aufgehängt ist... evtl schrauben lose, buchsen ausgeleiert...

    Wenn ich mit Gott spreche, sagt man "Gebet". Warum heisst es, wenn Gott mit mir spricht "Psychose"???

  • stimmt, aber dann müsste doch deutlich leistung verloren gehen, oder? dann wären hohe drehzahlbereiche im fahrbetrieb eher selten... denk ich zumindest... klär mich bitte auf, wenn ich da falsch denke, Zschopower.

    Wenn ich mit Gott spreche, sagt man "Gebet". Warum heisst es, wenn Gott mit mir spricht "Psychose"???

  • laufen tut sie ja wie eine eins.... keine besonderen geräusche vom motor o.ä.
    ausgerüstet ist sie mit einer vape.... vllt. muss ich sie echt mal nachstellen....
    die aufhängung des motors.... hmmmm.... hat der 2er motor eigentlich lagerbuchsen oder sowas? kann mich gar nicht erinnnern :oops:



    sonst ideen?

  • Vielleicht hat den Motor ja mal ein "Motorenexperte" repariert. Von der Sorte gibt's ja einige. Dann bräuchtest du dich nicht wundern, wenn das Teil zum Dildo wird oder barrelweise Öl verliert.

  • Zitat von schlucki

    klär mich bitte auf, wenn ich da falsch denke, Zschopower.


    Nee, denn die Zündungseinstellung ist doch mechanisch statisch. Je höher die Drehzahl, desto kürzer wird die Zeit vom ZZP bis zum OT.
    Es gibt keine Verstellung mit einem Fliehgewicht oder gar einer Kennfeldsteuerung. Da kann die Zündung für Standgas kräftig zu früh sein, aber bei Drehzahl macht sich das sogar positiv bemerkbar. Insofern ist der ZZP immer ein Kompromiss zwischen guten Anspringen und Drehfreudigkeit und Leistung.


    Hatte ich gerade an meiner alten DKW RT250/2 mit Fliehkraftregler.
    Die hatte ich viel zu früh eingestellt. Im Standgas ist das Motorrad wegen der Vibrationen mit "Affenzahn" auf dem Ständer über den Garagenboden gewandert. gelaufen ist sie super.


    Peter

  • also hab mich eben mal drüber gemacht:


    ölverlust gleich null.... kein spiel im kolbenlager oder in den pleuellagern....
    die gewinde zylinder und kopf waren etwas abgenudelt... aber noch fest.


    das einzige was mir aufgefallen ist (keine ahnung ob das ok so ist oder net):
    der kolben ist oben auf recht verrußt und der auslass ebenso.
    am kolben ist vorne und an den seiten (einlassseitens nicht) leicht dunkel verfärbt).


    ich habe mal irgendwo bilder von kolben gesehen und das die aussagen... aber leider finde ich das nicht mehr... hats das jemand parat?




    grüßla
    aki




    PS: an der aufhängung des motors sind keine haarrisse zu erkennen

  • ne, nicht wirklich...Aber das ist auch nicht von Belang. Ein Kolben kann schon rußig sein. Ist ja eigentlich normal. Wenn die Verbrennung nicht ganz optimal ist, dann ist der Kolben vielleicht etwas rußiger. Verbrennung lässt sich durch gut eingestellte Zündung und Vergaser optimieren.


    Würde nicht schaden, den Zündzeitpunkt mal genauer zu checken. Meine Erfahrung ist, das die gute Vape auch zündet, wenn der Zündzeitpunkt nicht ganz so korrekt ist. Perfekt einstellen lässt sich das mit einem Stroboskop.


    Würde die Schwalbe im Stand besonders stark vibrieren, dann müsste man das Standgas ordentlich einstellen. Aber du hattest ja geschrieben, dass es besonders bei hohen Drehzahlen abgeht.


    Die Kurbelwelle mit Kolben kann durch Unwucht auch zu starken Vibrationen führen. Wie Dummschwätzer schon erwähnt hat, wenn mal jemand den Motor "gemacht" hat, ohne die Kurbelwelle gescheit auszuwuchten, dann kann man nichts dagegen tun, dass sich das Moped kaputt rüttelt.


    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass am Motor nichts (unzulässig) verändert ist, oder? Hubraum noch bei 50ccm? Man verschweigt hier sowas ja gerne. Das wäre nämlich eine simple Erklärung für das Problem...


    Ansonsten ist die Schwalbe leider aufgrund fehlender Entkoppelung am Motorlager leider sehr anfällig für das Problem. Man weiß ja nicht, ob deine Schwalbe besonders stark vibriert, oder halt so wie es Schwalben nun mal tun..Vielleicht ist dein Popo auch besonders empfindlich :D

  • Moin!
    Bei meiner 51/2 (mit letztem Schleifmaß - bin eben zu kurz für mein Gewicht) habe ich auch feine Vibrationen.
    Auf Kurzstrecken egal, aber wenn ich längere Strecken fahre ist danach nicht der Popo sondern eher etwas weiter vorn alles taub.
    Wie eingeschlafene Füße, nur eben woanders. :wink:
    Naja, ist eben so...
    *schulterzuck*
    Ich meine, anderen schlafen die Hände von den feinen Vibrationen ein, ne?!?
    Gruß
    Jan

  • ja... sie hat ihre originalen 50ccm.... hmmm... mal sehen was sich so machen läßt...


    und ja es stimmt... die vape zündet schon fast immer... egal wie richtig oder falsch die zündung eingestellt ist...
    leider habe ich kein strobo zur verfügung ... aber das läßt sich ja auch ausprobieren.


    grüßla
    aki



    ps: eigentlich ist mein allerwertester nciht so empfindlich :-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!