Polrad im Eimer???

  • Hallo!
    Ich habe eine KR51/1 K vor einiger Zeit von einem Bekannten bekommen, nun habe ich sie fast fertig und wollte sie mal zünden. Ich hab die Schwalbe auf Unterbrecherzündung mit außenliegender Zündspule umgerüstet. Da ich aber zu faul war in das Polrad für diese Zündung Löcher reinzubohren habe ich das von der Unterbrecherzündung mit innenliegender Zündspule genommen. So Funke kam aber sie is nie angesprungen, da hab ich vorgestern mal aus Rotz, das andere Polrad eingesetzt und auf einmal hat die gezündet und lief auch gut. Da dachte ich mir, musste halt doch Löcher reinbohren, gesagt getan. aber jetzt geht gar nichts mehr...es ist kein sichtbarer Zündfunke mehr da, Strom is da nur kein Zündfunke ist zu sehen...
    Hab ich jetzt durch das Bohren das Polrad zerstört???

  • Es gibt verschiedene Polräder für U-Zündungen. Die Nockenlage ist um 180 Grad anders, je nachdem ob die Grundplatte den Unterbrecher oben oder unten hat. Das ist eine Altersfrage.


    Aber bei dir ging's ja vorher, und durchs Bohren hat sich's wohl kaum in ein falsches Polrad verwandelt.


    Sehr viel wahrscheinlicher hast du beim Draufsetzen ein Kabel eingeklemmt, den Unterbrecherhebel vergnaddelt oder sonst etwas beschädigt - oder du hast es nicht richtig festgeschraubt und es hat dir die Halbmondfeder abgeschert und das Polrad weggedreht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!