Beleuchtetes Lenkradschloss

  • Hallo,


    mit Sicherheit seid ihr euch der Sache bewusstm dass die KR 51/1 S damals schon - unabhängig von der Halbautomatik - das Non-plus-ultra Modell der Baureihe war. Aber man kann NOCH mehr draus machen!


    Im Urlaub hat es mich manchmal gesört, dass ich im Dunklen das Lenkradschloss nur schwer getrioffen habe, ohne wild am Blech rumzukratzen. Als ich jetzt die Tachobeleuchtung auf Birne zurückgerüstet habe, war eine LED, die, wenn der Hauptschalter auf Zündung / Zündung + Lich gestellt ist, leuchtet. Diese habe ich jetzt so montiert, dass sie das Schloss beleuchtet. Außerdem ist darunter noch eine verchromte Alibi-Hupe versteckt, die originale schein Kurzschlüsse zu verursachen. Konnte aber schnell umklemmen. Jedenfalls reflektiert die von unten auch noch schön und "indirekt".


    Hat noch jemand sowas zu bieten (außer den Hartgesottenen, die das nicht brauchen;-) )???




    Ätsch!


    Gruß


    Max

  • zudem fehlt bei dir der gummikeder um den schlüsselausschnitt. dann zerkratzt da auch nichts. ansonsten ist deine idee wieder eine der typischen spielereien. kann man machen, muss man aber nicht. im prinzip mag ich solche sachen aber gern.
    gruß sirko

  • ich weiß, dass es unnötig ist, das sollte aus meinen Formulierungen eigentlich hervorgegangen sein... Ich hatte die LED, wie beschrieben, ja eh schon angeklemmt und konnte sie deshalb einfach verwenden. Dass man das NICHT WIRKLICH braucht, ist mir auch klar. Der Gummikeder kommt auch noch dran, aber der hilft auch nicht, denn man muss im dunkeln erstmal das Loch finden...parken tu ich fast immer im Leerlauf (außer selten am Hang, quasi hals Handbremsersatz).
    Aber ganz davon ab: eine normale Schwalbe kann man doch auch nur im Leerlauf ankicken?!? Wobei es bei der S auch mit eingelegtem Gang geht, wenn auch weniger elegant und mit einem kleinen Hopser.


    Gruß


    Max

    KR 51/1 S Bj 1980. Derzeit mit 1978er-Motor, aber orignial-Elektrik. Der andere Hycomat-Motor wird bald überarbeitet...

  • Ich bin ja so froh, dass ihr endlich die Problematik des unauffindbaren, dunklen Lenkerschlosses erkannt habt! Sind noch Nobelpreise frei? Für Schwalbe oder so?


    :-D


    Max

    KR 51/1 S Bj 1980. Derzeit mit 1978er-Motor, aber orignial-Elektrik. Der andere Hycomat-Motor wird bald überarbeitet...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!