Motorteile für M53/1 von Dumke top oder flop?

  • hallo Motorfricklfreunde,


    bin grad beim bestellen und und frag mich ob ich den zylinderkopf und die kurbelwelle bei dumke bestellen soll oder lieber nicht...


    hat die jemand von euch schon mal gekauft und kann mir sagen ob die zu gebrauchen sind oder ob's damit irgendwelche probleme gibt?


    hab kein bock mit den teilen in die scheiße zu greifen, wenn ihr versteht was ich meine... :D


    lg andi

    • Offizieller Beitrag

    gerade bei den kurbelwellen bin ich felsenfest überzeugt von den nachbauteilen von mza. die sind wirklich gut verarbeitet, die verbauten unteren nadellager halten bei serienmopeds ewig und ich hatte noch nicht einmal irgendwelche probleme mit den teilen. selbst an meinem 14000 umdrehungen laufenden rennmoped habe ich nur eine leicht modifizierte serienwelle. es gibt jedoch auch nachbauwellen von fez. diese waren zumindest vor einigen jahren noch nicht wirklich gut, da zu weich und zu schlechte lager. ob das heute anders ist, kann ich nicht sagen. ich denke jedoch nicht, dass dumcke als mza-händler diese anderen wellen im angebot hat.


    fazit: ohne einschränkungen sehr gut verwendbar.


    zum kopf kann ich nicht viel sagen, ich habe ihn noch nie gekauft. ich meine jedoch, dass solange das ding plan ist, nichts schlimmes passieren sollte. vergleich vor allem die brennraumabmessungen mit deinem alten kopf, wenn du bestellst. ich würde jedoch meinen alten kopf nachdrehen lassen und weiterverwenden.


    gruß sirko

  • moin sirko,


    so ist das schon besser...


    freut mich das ich die k-welle bedenkenlos bei dumke kaufen kann...
    die ham übrigens grad ne urlaubsaktion 5% rabatt auf alle bestellungen bis zum 21.10.


    aber was meinst du bitte mit nachdrehen... verändert sich dadurch nicht die brennraumgrösse? oder wird nur die dichtfläche nachgedreht = mehr kompression?


    oder wat? ich kann mir im moment nich so richtig vorstellen was du damit meinst... :shock:


    eigentlich würde ich den auch nur notgedrungen kaufen, um an diese blöde gummibuchse zu kommen (die's ja anscheinend nicht mehr neu zu geben scheint) bzw. nicht selber den versuch machen zu müssen bei meinem alten kopf (der ja sonst noch wunderbar in ordnug is...) das neue gummilager einzupressen...


    oder hast du da noch ne tolle idee bzw. lösung oder tip wie ich den ausgehärteten gummikack da tauschen kann... werkstatt und improvisationsgabe sind vorhanden nur die zeit is wie immer knapp :))


    lg andi

    • Offizieller Beitrag

    mit nachdrehen meine ich ein nachdrehen der planen fläche, wenn durch hitze oder anknallen der zylinderstehbolzen der kopf verzogen ist. einspannen in eine drehmaschine und soviel von der dichtfläche runternehmen, bis alles wieder plan ist.
    was ich mit prüfen des brennraums der nachbauzylinderköpfe meine ist, dass du schauen und messen sollst, ob nicht irgendein chinesischer fließbandarbeiter unter "nachbau" dasselbe versteht wie die firma mza. nicht, dass der vermeintliche brennraum eine verdichtung von 13:1 zulässt o.ä.


    für den gummi hab ich ehrlich gesagt spontan keine idee. ich denke, du kannst den neuen kopf ruhig mal austesten.


    gruß sirko

  • dann sag mir doch bitte welche suchbegriffe mich zu dem von dir erwähnten protokoll führen, ich hab nämlich nix gefunden, ich hatte: >dummschwätzer oberes motorlager< eingetippt...


    meine kristallkugel funktioniert heut nämlich wegen dem schlechten wetter nich so besonders gut...


    ausserdem:
    hab ich grad mit dem meister von der simsonklinik telefoniert, und der meinte das es quatsch wäre das obere motorlager am zylinderkopf zu tauschen solange das nicht ausgeschlagen ist oder spiel hat...


    mit den vibrationen muss ich dann wohl leben, da am unteren motorlager der befestigungsbolzen direkt duch den motorblock geht, ohne gummi :|


    naja der winter kommt ja bald und wenn ich noch nen neuen rahmen für meine /2er bekomme hab ich ja auch meine winterhure und kann gaaaanz in ruhe meinen schönen gebläsemotor auf vordermann bringen...


    lg andi

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von IFLY2deep4U

    dann sag mir doch bitte welche suchbegriffe mich zu dem von dir erwähnten protokoll führen, ich hab nämlich nix gefunden, ich hatte: >dummschwätzer oberes motorlager< eingetippt...


    Ist möglicherweise das gemeint?
    http://www.schwalbennest.de/in…43&highlight=gummis+lager


    (Suchwort "Gummis Lager" und Autor "dummschwaetzer)


    MfG
    Ralf

  • ich hab bei meinem m54 aufbau dieses set von dumcke verbaut. einzige abweichung war dass ich meinen glasperlgestrahlten originalzylinder eingeschickt und geschliffen bekommen habe. fazit: wie zu 99% bei dumcke top qualität. der zylinderkopf ist übrigens noch original ddr ware.

  • aaahhaaa das wusste ich nicht, zumal ja eigentlich auf der dumkeseite bei den entsprechenden artikeln
    daneben steht......


    ich überleg mir das alles noch genau wie ich meine /1er richtig schick mache, wenn ich nen neuen rahmen für meine /2er hab und somit 'ne winterhure, dann hab ich laaaange zeit und kann mich richtig gut darauf konzentrieren und muss nich immer alles in ein paar stunden schaffen, weil's abends wieder zur arbeit geht... und da brauch ich mein möff dann halt wieder fahrbereit


    nach der betrachtung des set's welches du verwendet hast, hat's bei mir kurz in den fingern gejuckt, aber mein zylinder würde ich lieber auf das nächste maß schleifen lassen... ich will die vollen 42mm(!!!), dann wird aus dem quadrathuber ein eindeutiger kurzhuber mit allen vorteilen! dann kommt noch die vape3 dran, vielleicht noch 'n sparsamerer vergaser der sich mit dem gebläsemotor verträgt und dafür geeignet ist und gut is!


    ich denke mehr kann und will ich nicht legal "tunen"


    lg andi

  • Zitat von IFLY2deep4U

    ich will die vollen 42mm(!!!)


    Von der Idee nicht verkehrt, allerdings würde ich nicht voll auf Maximum gehen. Wenn mal was sein sollte, brauchst du dann zwangsläufig nen neuen Zylinder. Etwas Spielraum für ein oder zwei weitere Schliffe würde ich mir von daher lassen.

  • genau so hab ich das ja gemacht. hab bei dumcke angerufen und gesagt, dass ich den nachbauzylinder nicht will, sondern stattdessen meinen originalen geschliffen bekommen will. war kein thema. kannste auch jetzt bestellen mit den 5% rabatt und das als bemerkung in die bestellung schreiben.

  • Zitat von Martin541/1

    Von der Idee nicht verkehrt, allerdings würde ich nicht voll auf Maximum gehen. Wenn mal was sein sollte, brauchst du dann zwangsläufig nen neuen Zylinder. Etwas Spielraum für ein oder zwei weitere Schliffe würde ich mir von daher lassen.


    Er hat ja Zeit,sich alte Orginalzylinder in der Bucht zu suchen,bis der mit 42mm ausgelutscht ist.Die kann er ja schleifen lassen.
    Gruß

  • huhu möffi,


    wat hatn dit jekostet bei dumke? ick hab hier nämlich ooch ne bude die dit macht, preise vergleichen is imma jut, weeste ja...


    ick gloob ick wer da mal uff euch hörn und mich an dit wunschmaß rantasten...


    trotzdem is hubraum durch nüscht anderet zu erseten als durch noch mehr hubraum... :))


    seid mir jegrüßt, andi

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von IFLY2deep4U

    trotzdem is hubraum durch nüscht anderet zu erseten als durch noch mehr hubraum


    Servus Andi,


    wenn Du Dich da mal nicht verhebst :))
    50ccm ist die Grenze für alle Mopeten mit Versicherungskennzeichen. Auch wenn das grösste offizielle Schleifmass vielleicht ein klitzeklein wenig mehr bedeutet. Alles andere hat mit dem bitterbösen T-Wort zu tun.


    Peter

  • huiuiuiiii,


    nagut bevor hier jetzt gleich alle anfangen die bitterböse-anti-tuningkeule gegen mich zu schwingen...


    ich habe NICHT vor illegales tuning zu betreiben!
    wenn ich nämlich drauf scheissen würde, hätt ich mir schon lange die hütte auf 63ccm+5 überströhmkanäle+32mm krümmer+resodämpfer+tuningvergaser umgerüstet.... :wink: :))


    aber ich hänge an meinem leben... :smokin:


    das mit dem hubraum war nur ein spruch den ich in diesem kontext für angebracht und witzig hielt, sorry falls mich jemand mißverstanden hat...


    servus peter!

  • Habe im obercoolen Spatzen :smokin: eine S50-Nachbau-Kurbelwelle aus ungarischer Produktion. Diese scheint möglicherweise eine Unwucht zu haben, denn das Miststück von Motor vibriert bei höchsten Drehzahlen sehr unangenehm. Wahrscheinlich hat man es da mit dem statischen Auswuchten nicht so genau genommen.
    Da muß ich demnächst wohl selber nochmal ran. :rolleyes:
    Also seid kritisch bei ungarischen Nachbau-Kurbelwellen.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengteng ...* :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!