[erstmal gelöst] Scheinwerfer bzw. birnenproblem.

  • Moin!
    Also... ich verstehe die funktionsweise der BiLux nicht wirklich... aber das ist nicht mein Problem gerade.


    Sind ja zwei Drähte drin. ein gebogener mittig und dann noch einer oberhalb an diesem "Blechschildchen"
    Das ist genau der einzige der noch leuchtet... der andere nicht.
    Ist das nun Abblendlicht? Leuchtet ja nur den Oberen Teil des Spiegels an... also wurd nur unten auf die Straße geleuchtet... oder? und mit dem Gebogenen zusammen is eben "fernlicht".... richtig?


    Naja auf jeden Fall geht der gebigene Draht nicht... obwohl alles ganz ist.
    Habe ich also die Birne ausgetauscht.
    Bei der war genau das gleiche... allerdings bei umgekehrter Schalterstellung...
    Sind aber beides Identische Birnen... Sind beide Im Arsch?
    Können Birnen verschieden auf den Schalter "reagieren"?
    Kabel sind alle angeschlossen...
    Da (vermutetes)"Abblendlich" in beiden Schalterstellungen funktioniert... dürfte an der "elektrik" ja nichts kaputt sein... oder?


    Ich steh hier wie ein Ochs vorm neuen Scheunentor...

  • Der Faden mit dem "Spiegel" ist der fürs Abblendlicht. Beide gleichzeitgi können nicht gehen, dafür ist die Leistung der Lichtspule zu gering. Wenn der selbe Glühfaden auf beiden Schalterpositionen leuchtet, liegt dort irgendein Problem vor. Nimm also mal den Schalter auseinander, reinige die Kontakte und prüf die Verkabelung dort.
    Hast du die Birnen mal separat mit einer 6V-Batterie oder so getestet? Damit sollte es möglich sein herauszufinden, ob bzw. was an den beiden Birnen kaputt ist, ich vermute aber, dass sie beide okay sind.

  • Also bis Vorgestern ging ja noch alles einwandfrei...


    und scheinbar bin ich dann nie... mit abblendlicht gefahren...


    Batterie hab ich leider keine hier... gibts ne andere Möglichkeit das zu testen?
    Oder die Verkabelung an der Fassung zu testen?
    Multimeter hab ich ja hier... hab halt nur keine Ahnung wie ich das da vorn anzuwenden habe...
    Zumal der Vorbesitzer es so eingestellt hat, dass das Licht schon auf der "zündstellung" an ist.

  • Dann kann es durchaus sein, dass jeweils nur Fern- oder Abblendlicht, unabhängig von der Schalterposition gehen. Nimm dir mal den passenden Schaltplan von Harry und überprüf die Verkabelung.


    Deine Birnen kannst du auch mit einem Transformatornetzteil testen, wenn man das auf 6V einstellen kann.

  • okay... war am schrauben, da kam nen alter Herr vorbei, der wohl früher selbst schwalbe gefahren ist. Hat gefragt, ich hab ihm das Problem erläutert... er meinte ich solle mal ne 25 25 birne einbauen und gucken... kurz würde die schon nich durchbrennen...
    gesagt getan... die funktioniert....


    Es scheinen also beide Birnen Kaputt zu sein...
    die "umpolung" verstehe ich zwar immernoch nicht... aber ... ich bestell nu mal neue Birnchen.

  • in know.
    Und da ich L und N habe... die L aber lichtprobleme verursachte, bei den beiden 35 35 birnen die ich hatte aber eben dieses Problem dass nur abblendlicht funktionieren... je nach Birne in anderer Schalterstellung... habe ich versuchsweise kurz eine 25 25 birne reingehauen... und bei der gingen beide Leuchteinstellungen und der Schalter hatte die gewünschte funktion, was mich davon ausgehen lässt, dass die 35er birnen beide defekt sind und nochdazu ... eine verkehrrum...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!