Hinter dem Unterbrecher ein kleines Gewitter... Stottern

  • Nabend,


    meine KR51/2 will leider nicht mehr so laufen wie ich das gerne hätte. Und zwar Zündet sie nicht richtig oder garnicht in niedrigen bzw mittleren Drehzahlbereich, sprich so ein Ruckeln während der Fahrt. Außerdem gibt es am ende vom 2. Gang kurz vor dem Hochschalten desöfteren Fehlzündungen sprich es "knallt" ein wenig.


    Außerdem habe ich den Tag meine Zündung neu eingestellt und bei dieser Gelegenheit auch gleich den Unterbrecher ausgetauscht (Kondensator ging leider nciht da der neue Defekt war/ist). Als ich testweise mein Möp angemacht habe und mal auf die Zündung geschaut habe habe ich gesehen das hinter dem Unterbrecher ab und zu mal ein kleiner Funken zu sehen ist ABER nicht immer am Unterbrecher selbst sieht man an den "Plättchen" vom Unterbrecher immer einen Funken. Schätze das ist aber normal.


    gruß Daniel

  • Gab es das Problem identisch schon vor dem Unterbrecherwechsel? Warum wurde gewechselt? Einzelne Funken am Unterbrecher sind normal; ganz gelöscht bekommt der Kondensator die nicht. Es deutet also nach der Beschreibung nichts auf einen Defekt an der Stelle hin. Könnte es sein, dass die Kontakte vom neuen Unterbrecher noch mit Schutzlack überzogen sind? Einfach mal mit sehr feinem Sandpapier oder Kontaktfeile drübergehen. Fehlzündungen können auch auf falsch eingestellte Zündung (Spätzündung) hindeuten. Ist dann aber eigentlich mit schlechter Leistung verbunden.

  • Hallo nochmal,


    Ja gab es deswegen habe ich die Zündung neu eingestellt und auch Unterbrecher und Kondensator gewechselt der neue Kondensator war allerdings kaputt oder ähnliches aufjedenfall bekam ich dannach keinen Zündfunken mehr nach einbau des alten lief sie wieder lief auch einige Zeit wieder echt Top nur jetzt fängt sie wieder an Rumzuzicken. Zündung habe ich schon kontrolliert ob sich da vielleicht was verstellt hat aber das ist nicht der falll......


    gru´ß Daniel


    Ps : Danke für den Tipp Peter

  • Hallo,


    das ist "normal", weil die Qualität der neuen Kondensatoren teileweise sehr bescheiden ist.


    Mach einfach nochmal einen neuen rein und das Problem ist erledigt.
    Gaanz sanft einbauen und die Schraube gaaanz sannft anziehn.


    Kondensatoren sollte man eh mehrere daheim haben ;-) - evtl. eine andere Charge von einem anderen Händler kaufen...


    Ich hatte auch schon öfter Kondensatoren, die neu schon kaputt, oder nur 200km gehalten haben.


    Also bevor zu stundenlang irgendwas einstellst und rumschraubst, einfach nochmal wechseln und gut is....


    Gruß
    RR

  • Nabend,


    bin gerade dabei mir ein Paar neue Teile zu bestellen nun bin ich gerade bei dem Kondensator ( bestelle bei AKF) da gibt es einen Kondensator (1,49) und einen Kondensator Import (1,79). Welcher ist besser bzw welchen sollte ich mir lieber bestellen bzw. mehrere


    gruß Daniel

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!