Motor stottert, nimmt kein Gas

  • So hallo erstmal :)
    bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt :)
    Ich habe mir letztes Jahr ne Schwalbe zugelegt und sie jetzt weitgehend restauriert. Aufgrund von Zeitmangel aber erst letzte Woche mit der Montage und allem fertig geworden, aber sie will nicht richtig laufen. Wenn ich sie starte, stottert sie ziemlich und wenn ich Gas gebe stottert sie immer noch, hört sich nur n bissel anders an.


    Habe beim einstellen des Vergasers feststellen müssen, dass der Vergaser an einer Stelle (Auflagefläche unter Benzinzufuhr) nicht richtig dicht ist. Ist zwar alles plan und die Dichtung sieht für mein Empfinden auch ziemlich gut aus, weil sie auch neu ist, aber es läuft etwas Benzin durch.
    Kann es sein, dass dadurch Falschluft gezogen wird und sie deswegen so doof läuft? Habe auch gelesen, dass es sein kann, dass der Flansch eventuell mal zu stark angezogen wurde, sich deswegn verzogen hat und ich ihn evtl. so falsch aufgesetzt habe, dass er auch dort Falschluft zieht.


    Kann das eventuell schon der Grund für die fehlende Leistung und das Stottern sein?


    Ich hoffe ihr habt mein Problem verstanden und entschuldigt etwaige falsche Fachausdrücke. Bin selber nur ein Laie aber würde alles in meiner Macht tun, um meiner guten Schwalbe wieder das Sprechen und Laufen beizubringen :)


    Freue mich schon auf Antworten


    Yanse

  • Mach einfach einmal den Falschluft test: nimm dir ne dose Bremsenreiniger (oder was sonst so rumliegt, soll auch mit haarspay oder deo gehen...aber vorher die freundin fragen, bevor es auf immer in der Werkstatt verschwindet) :wink: dann läst du sie laufen, und sprüst alle kritischen stellen damit ein--->ändert sich die drehzal beim sprühen, zieht sie falschluft...wenn nicht ist es ein anderes problem


    mfg

  • wie gesagt.. müsste wenn dann n minischlitz sein.. geht das dann auch? versaut das nich son bissel den vergaser mit haarspray? =D
    aber hört sich sonst gut an.. hatte nämlich kein plan wie ich das sonst überprüfen soll .. danke schonmal :)


    und hab mal das kerzengesicht angeschaut. da die zündkerze neu ist, ist se noch sehr weiß, aber hatte n bisschen öl drauf. ist dann das gemisch zu fett? damals lief die schwalbe mit der mischung voll gut.

  • So habe grad ebn mal die verdächtigen Stellen eingesprüht, kam aber zu keinem Ergebnis. Hab auch sicherheitsweise mal 2 verschiedene Haarsprays genommen, aber wie gesagt, kein "Erfolg".
    Hab mal aufgenommen, wie meine Schwalbe jetzt läuft und vermutlich isses n ganz simples Problem. Weiß nicht, wieso sie momentan auch kein Gas mehr zieht. Falls man es nicht hört, wenn Gas gebe wirds etwas dumpfer. Aber mehr tut sich auch nicht. Hatte sie letzte Woche auch mal soweit, dass sie wenigstens Gas genommen hat. Aber woran kann das Stottern liegen?


    Ich hoffe auf schnelle Antworten.. :) Danke schonmal im vorraus.


    YouTube - MVI_0745.MOV

  • Zündung. Ich vermute, dass der Funke an der falschen Stelle überspringt. Mach' mal dunkel und guck' ob Du den Funken irgendwo überspringen siehst.


    wenn Du nix siehst: erstmal Zündkerze, Kerzenstecker, Zündkabel tauschen. Das geht am einfachsten. Dann mal weiter sehen. Innenliegende oder außenliegende Zündspule?


    Könnte auch der Kondensator sein. Dann sieht man am Unterbrecher ein Feuerwerk.

  • Ha, da hab' ich doch direkt mal nen Thread gefunden der auch zu meinem Problem 100%ig passt. Ich habe das gleiche Problem wie Yanse. Nur ist es bei mir nicht so krass ausgeprägt.


    Direkt nach dem Anspringen fängt meine KR51 direkt an zu stottern und geht dann wieder aus. Nach ein paar Startversuchen läuft sie sich "stotternt ein" und nimmt auch nur widerwillig Gas an. Komischerweise lief der Vogel gestern abend noch einwandfrei.


    Vergaser kann ich ausschließen. Der ist sauber und sitzt luftdicht am Zylinder.
    Kerze hab ich schon ne neue rein gemacht. Bringt aber auch nix.
    Ich hab jetzt auch den Kondensator und/oder den Unterbrecher im Verdacht.
    Meint ihr wirklich das es daran liegt, oder liegt woanders der Hase im Pfeffer?

  • Moin,

    ...Habe beim einstellen des Vergasers feststellen müssen, dass der Vergaser an einer Stelle (Auflagefläche unter Benzinzufuhr) nicht richtig dicht ist. Ist zwar alles plan und die Dichtung sieht für mein Empfinden auch ziemlich gut aus, weil sie auch neu ist, aber es läuft etwas Benzin durch...


    Das daf nicht sein - auch wenn die Dichtung undicht ist, sollte der Schwimmerstand nicht so hoch stehen.
    Überprüfe den mal und stelle ihn mit der ->Senfglasmethode<- richtig ein.


    Gruß aus Braunschweig

  • Ich würde zusätzlich noch eine verstellte Zündung tippen, vom Geräuch her.
    Bzw. scheint der Gasschieber überhaupt keine Funktion zu haben, also fest zu sitzen und du hast darum etl. das Standgas nun fest eingestellt.


    Schwimmerstand tippe ich weniger, da würde sie eher absaufen oder dumpf klanglich kein Gasannehmen.
    Bei dir bleibt es jedoch gleich hell in der Tonlage.


    ----
    Beim Schwalbenegon tippe ich auch auf Zündung, also Unterbrecher.

  • Boah tut mir leid dass ich nicht drauf zurückgeschrieben hab. Hab die ganze Zeit auf ne Mail gewartet, dass wer hier schreibt. Hab mich schon geärgert :D Aber da scheint wohl die automatische Benachrichtigung einen Aussetzer gehabt zu haben.


    Schonmal gleich zu net-harry. Nein. So läuft da kein Benzin raus. Wenn ich den Vergaser ausbaue und noch Benzin drin ist. Dann kann ich alles zuhalten und den ganz auf die Seite kippen. Erst dann läuft Benzin raus. So im Stand oder so passiert natürlich nichts. Das hätte mich dann auch sehr stutzig gemacht. Aber es ist halt n biiiiisschen undicht. Halt das bisschen rauströpfelt. Kann das sowas bewirken, wie im Video?


    Japs Bowdenzug vom Gasschieber kann sehr gut noch falsch eingestellt sein.


    Aber, dass meine Schwalbe so stottert liegt also vermutlich an der Zündung? Hab ich das richtig verstanden? ^^
    Da habe ich eigentlich gehofft, dass die perfekt eingestellt ist :D Weil das n Kollege gemacht hat, weil der nur die Instrumente dafür hatte.


    Danke nachträglich für die vielen Antworten :)

  • Ok.. Zündspule.. Wie schaut denn ne innenliegende aus? ^^
    Bei mir ist der rechte Motordeckel drauf uuund noch das Luftrad. Hilft das? =D
    Okay dann schau ich mir gleich mal Zündkerze und so an.
    Was kann es denn sein, dass meine Zündkerze bissel ölig ist? Also habe ne neue eingebaut, deswegn noch ganz weiß aber ist nach Testversuchen n bissel ölig.

  • Schwimmerstand tippe ich weniger, da würde sie eher absaufen oder dumpf klanglich kein Gasannehmen.
    Bei dir bleibt es jedoch gleich hell in der Tonlage.



    Etwas verändert sich die Tonlage schon. Also leicht dumpfer wirds. Aber habe den Schwimmerstand genau eingestellt. Daran sooollte es eigentlich nicht liegen..

    sorry für 3 posts, aber sonst kann ich mir die ganzen antworten so früh am morgen nich merken und vergesse nur was xD

    /edit ba qdä,

    dann benutze bitte die editierfunktion (Bearbeiten).

    gruß ausm sauerland.. :)

  • Jetzt auch die Zündung? Du solltest doch erstmal zusehen, dass du den Vergaser sicher dicht bekommst. Dann die üblichen Vergasereinstellung, inkl. Teillastnadel nach Lehrbuch vornehmen. Wenn dann noch was stottert kannste ja immer noch nach der Zündung (Kerze,Kabel,Stecker,Unterbrecherabstand usw.) sehen.



    Gruß Russell

  • Ha, da hab' ich doch direkt mal nen Thread gefunden der auch zu meinem Problem 100%ig passt. Ich habe das gleiche Problem wie Yanse. Nur ist es bei mir nicht so krass ausgeprägt.


    Direkt nach dem Anspringen fängt meine KR51 direkt an zu stottern und geht dann wieder aus. Nach ein paar Startversuchen läuft sie sich "stotternt ein" und nimmt auch nur widerwillig Gas an. Komischerweise lief der Vogel gestern abend noch einwandfrei.


    Vergaser kann ich ausschließen. Der ist sauber und sitzt luftdicht am Zylinder.
    Kerze hab ich schon ne neue rein gemacht. Bringt aber auch nix.
    Ich hab jetzt auch den Kondensator und/oder den Unterbrecher im Verdacht.
    Meint ihr wirklich das es daran liegt, oder liegt woanders der Hase im Pfeffer?



    So... wenn's noch jemanden interessiert woran es lag. Hab Kondensator und Unterbrecher gewechselt Zündung neu eingestellt und die Schwalbe fliegt, als wäre sie gerade geschlüpft.


    Danke für eure Hilfe

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!