schwieriger Fall: Kickstarterwelle !?!?!?

  • Moin moin.


    Bei meiner Schwalbe ist mir letztens der kickstarter "übergerasselt".
    hab ihn abgenommen und gesehen, dass die Zähne am Kickstarter, sowie die Zähne auf der Welle nach den 36 Jahren wohl einiges abbekommen ahben, also gut sah das nicht mehr aus.


    Dann Kickstarter unten angeflext, und wieder zusammengebaut, getreten, aber wieder übergenudelt...


    nun, ich denke, es muss ein neuer kickstarter plus kickstarterwelle her.
    der kicker ist ja kein problem, nur das Einbauen der Welle sehe ich als sehr schwierig an.
    Wie mach ich das und ist es ein großer Aufwand?
    Wie viel zeit muss ich so rechnen für die Montage?


    Dankeschön


  • Wie mach ich das und ist es ein großer Aufwand?
    Wie viel zeit muss ich so rechnen für die Montage?


    Hallo Philipp,


    das ist nur 'nen Klacks :smokin:


    Motor total zerlegen, defekte Teile austauschen, bei der Gelegenheit gleich Kurbelwelle prüfen, alle Lager, Wellendichtringe etc. pp. erneuern und mit neuen Dichtungen wieder zusammenbauen.


    Es gibt Leute, die behaupten, das in 45 Minuten zu schaffen.
    Plane lieber ein paar ruhige, lange Nachmittage ein.
    Kaufe vorher ein wenig Spezialwerkzeug und einen Motor zum Üben.


    Du schaffst das!


    Peter

  • wenn nur der kickstarter selber durchdreht, also dier welle im motor steht, musst du nicht die welle tauschen.
    du kannst, wo welle und kickstarter verschraubt sind, längs der zähne, also achsial ein loch bohren und eine passende schraube einschneiden.
    hat dann die funktion eines "mitnhmers".
    damit hast du nur 5 minuten arbeit und brauchst nicht so viel geld für neue teile auszugeben.


  • du kannst, wo welle und kickstarter verschraubt sind, längs der zähne, also achsial ein loch bohren und eine passende schraube einschneiden.
    hat dann die funktion eines "mitnhmers".



    und du bist sicher, dass wenn ich die schraube da durchjage, der kcikstarter, bzw die welle noch genügend stabilität hat?
    ich mein, wenn die schraube zu dünn, bricht sie vllt leicht ab, wenn die schraube zu dick, hat die welle vllt zu wenig stabilität.
    also wenn du dir sicher bist, dass das lange hält, werde ich das mal so tun.

  • Nicht durch den Kickstarter n Loch bohren, falls Du das denkst bzw. so verstanden hast. Du steckst im Prinzip zwischen Kickstarter und Welle ne Schraube. Da ja dazwischen eigentlich kein Platz ist, musste vorher n bisl Platz schaffen.
    Das Material wird in jeden Fall irgendwie, irgendwo geschwächt. Das kann Jahre halten oder beim ersten kicken bricht es weg. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

  • Ja das stimmt. Die Anleitung gibt es.Bin allerdings zu träge zum suchen ;-) .Ich glaub es wurde mal in einer Zeitschrift o.ä. abgedruckt. Damals waren Kickstarthebel wohl grad ausverkauft ;-) . Es ist sicherlich nicht die ultimative Lösung, aber ich würds probieren.

  • Ja das stimmt. Die Anleitung gibt es.Bin allerdings zu träge zum suchen ;-) .Ich glaub es wurde mal in einer Zeitschrift o.ä. abgedruckt. Damals waren Kickstarthebel wohl grad ausverkauft ;-) . Es ist sicherlich nicht die ultimative Lösung, aber ich würds probieren.



    also es ist so, wie du im post vorher gesagt hast.

    du kannst, wo welle und kickstarter verschraubt sind, längs der zähne, also achsial ein loch bohren und eine passende schraube einschneiden.



    man bohrt zwischen kickstarter und welle ein lock, durchmesser so 3,5 oder 4 mm.
    durch dieses loch wird ne schraube gesteckt bzw. bestenfalls ein gewinde geschnitten und die schraube reingeschraubt.


    bei mir wurde das mal so "notdürftig" repariert, weil ich jeden tag fahren muss und so wurde irgendwann aus nem provisorium ein neues ersatzteil.
    allerdings wurden in der werkstatt dann mal neue teile verbaut, weil die mich falsch verstanden hatten.


    aber es ist wirklich haltbar. und brechen wird da nichts, man sieh sich mal die stärke des materials an.
    die schraube sollte auf jeden fall aus stahl sein. aluminium ist einfach zu weich für sowas.

  • Hab bei mir komlpett durch Starthebel und Welle durchgebohrt. Ein Hohlspannstift reingeklöppelt, bisher hälts.
    Hab das Möp gerad erst, will erst mal bis in den Winter so kommen, dann steht die Generalüberholung an.

  • Jetzt dreht Kickstarter samt welle durch, wird wohl die innere Verzahnung sein. oder kann es was anderes sein?
    Naja, erst mal ist anschieben angesagt, fahre jeden Tag damit zur Arbeit. Werds mir mal in ein paar ruhigen Minuten anschauen.
    Aber der Hohlspannstift hält noch, bringt nur nichts mehr:(

  • Die kanns eigentlich nicht sein, Der Kickstarterhebel kommt wieder zurück bis man über den Druckpunkt hinaus ist. Also es ist noch ein wenig gegendruck da, man merkt halt das es durchrutscht wenn man eigentlich die Kompression merken sollte.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!