Gemischfrage!!!

  • Ist es eigentlich möglich mit einem Zweitakter an eine Tankstelle zu fahren, etwas Zweitaktöl mitzunehmen, Benzin zu tanken und dann einfach im entsprechenden Verhältnis das Öl beizumischen oder vermischt sich das nicht?:?
    Ich frage deshalb, weil man auf längeren Strecken ja nicht immer einen ganzen Kanister mit Gemisch mitnehmen kann....mit einer Schwalbe kommt man ja schließlich auch nicht viel weiter als dreihundert Kilometer.
    Vielen Dank für eure Antworten
    Grüße
    Albi
    :bounce:

  • Dann müsste man vorher aber erst genau wissen wie viel noch drin ist, damit der tank dann nicht zu voll ist und man die entsprechende Menge Benzin nicht mehr reinbekommt...aber mischt sich das denn dann wirklich von selber? Ein Freund hat gesagt zum Mischen müsste man schütteln!...Ich kann eine Schwalbe ja schlecht schütteln oder?

  • als ich die antwort eben geschrieben habe, habe ich noch nicht die antwort von froschmaster gelesen...wenns sich selbst mischt ist es ja auch gar kein problem mehr. man lernt halt immer was dazu!!!
    aber durch diese möglichkeit des tankens wird man ja mit einem kleinen tank noch richtig mobil?...wie machen das eigentlich trabbifahrer?

  • Klar einfach paar mal schnell nach rechts und links bewegen. Evtl noch zwei, drei mal am Lenker hoch ziehen und runter fallen lassen.
    Und wenn man auf Reserve ist, weiß man ja was rein passt, viele Schwalbe-Fahrer machen dann genug Öl für 5l rein und tanken dann genau 5 l dann isses auch perfekt gemischt durchs tanken. Bei S51 usw wie ich es hab wo fast 9 l rein passen mach ich es auch immer hinterher rein und schüttel dann, aber da wär es genauso möglich einfach 8l zu tanken und fertig.


    EDIT: Wär ja auch blöd mit einem kleinen Tank nicht mobil zu sein, lies mal im Reiseberichte-Forum soll ja Leute geben die legen glatt mehrere 1000km zurück ohne Kanister mitzunehmen :-P

  • Zitat

    der sieht dann doch etwas stabiler aus...gibt es eigentlich ne stretchschwalbe?


    Naja ich glaube wir weichen hier etwas vom Thema ab!


    @schwalbe-albi: An der Anal gibts so nette kleine Castrol-2Takt Fläschchen zum dosieren. Da passen ca 250ml rein. 200ml reichen ja nun für 10l, also kannste dein Schwälbchen locker 2mal damit betanken, und danach füllste das Fläschchen einfach per "Unterdruckmethode" wieder auf !


    Hier bei uns in Nordhausen gibt es zum Glück bei der Marktkauftanke, noch ne Zapfsäule wo es Fertiggemisch gibt. Kann man sogar per Knopfdruck auswählen zwischen 1:25, 1:33 und 1:50. Deswegen hab ich das Mischölfläschchen immer so als Reserve im Luftfilterkasten.


    so on


    chef

  • An der Anal gibts so nette kleine Castrol-2Takt Fläschchen zum dosieren. Da passen ca 250ml rein. 200ml reichen ja nun für 10l, also kannste dein Schwälbchen locker 2mal damit betanken, und danach füllste das Fläschchen einfach per "Unterdruckmethode" wieder auf !



    Ich hab Frau & Tochter für diese Zwecke eine Milchflasche für Babys entwendet. Passen 240ML rein, und mit diesem Bodenplättchen absolut dicht ;-) Übrigens ohne Sauger falls da sonst nachfragen kommen ;-) hatte vorher auch immer diese Castrolflaschen mit Dosierkappe aber das befüllen war mir zu nervig geworden.

  • Ich habe immer einen 0,1 Ltr Flachmann mit Öl dabei. Das reicht für 5 Ltr. Wenn ich tanken muß, dann einfach nur 5 Ltr. und dann den Flachmann dazu, manchmal passen auch nur 4,5 Ltr. rein, dann ist es halt noch besser (gesünder für den Motor).

  • Wie gesagt erspart man sich diese dusselige Schütelei (die ja eigentlich sowieso nicht wirklich notwendig ist) indem man einfach erst das Öl und dann den Sprit einfüllt. Dann mischt sich das einfach besser. Aber wie schon richtig bemerkt, sind die Öle alle selbstmischend und somit braucht man sich da keine Platte mehr machen.

  • Das gilt aber nicht für jedes Öl. Ich hab mal ganz billiges ZTöl genommen, erst öl, dann Sprit dann Qualmwolke.....


    Da bin ich dann wahrscheinlich ein Gemisch von 1:1 oder schlimmer gefahren, weil sich das öl sofort zum Benzinhahn "bewegt" hat. Das war wohl nicht selbstmischend.


    Ich dachte ja, dass das Öl von dem einströmenden Benzin gemischt wird, war aber nicht so.

  • Ganz wichtig: Benzinhahn schließen vor dem Tanken. Sonst hat man hinterher einen Vergaser voll Öl, und das restliche Gemisch ist zu dünn.


    Ich tanke auch mit vorbereiteten Portionsfläschchen - wenn man den Tank bis auf Reserve leerfährt, weiß man ja schon, wieviel reinpassen wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!