K51/1 brummt unter Vollgas

  • Hallo,


    ich habe schon überall mal nachgeschaut aber noch nüscht befriedigendes gefunden.
    Also mal zu meinem Problem, hoffe ihr könnt mir da helfen. ;)


    Ich habe meine Schwalbe(KR51/1 3 Gang Gebläse BJ 73) selber auseinandergebaut alles was kaputt ist repariert und wieder zusammengebaut (alles Möglichst mit den Originalteilen ausser Verschleißteile). Na und alles schön laut Schwalbenbibel und Schwalbennest verkabelt und eingestellt.
    Den Motor habe ich in einer Fachwerkstatt komplett Regenerieren lassen. Die waren schon da der Zaun noch stand und haben echt Erfahrung. Also schließ ich das mal als Fehlerquelle aus.


    Zu meinem Problem: Wenn das Maschinechen läuft ist alles Schick. Ich kann fahren und sie läuft auch recht Flott (soweit ich das beurteilen kann da der Tacho noch zu wechseln ist). Das Problem taucht erst in den hohen Drehzahlen auf. Wenn ich das Gas VOLL aufreiße (also hohe Drehzahlen) geht ein Brummen durch die Maschine das sich mmer weiter verstärkt. Es ist ein Brummen mit einem Klingelnen Unterton. Das kommt so aus der Gegend Motor/Zylinder. Dabei ist es wurscht ob das Möp steht oder fährt (beim fahren am Berg KaKa da kein Ausfahren eines Ganges möglich).:-(


    Vieleicht isses normal und ich bin da überempfindlich. Ich habe aber auch alles Mögliche gelesen von Klopffestigkeit, irgendwelchen Gummibuchsen die fehlen bis Kurbelwellenunwucht.:confused:


    Irgendwie mach ich mir um meine Kleene schon Sorgen, vielleicht könnt ihr da Licht ins Dunkle bringen. Am liebsten wäre mir Sätze wie: "Ist nicht schlimm" oder "iss nur ne olle Gummibuchse an der Motoraushängung" (Da war nirgens nen Gummi)..Naja ich hoffe ihr könnt mir helfen


    Danke im Vorraus


    derSkipper

  • Hallo,
    zum Klingelnden Geräusch: Wenn Kolben/Zylinder neu sind, klingelt es anfangs etwas (war bei meiner S51 auch so). Wichtig ist, dass du beim Einfahren die Drehzahlen häufig wechselst und Vollgas vermeidest. Nach 200-300 Km kannst du anfangen, kurzzeitig auch mal Vollgas zu geben - und die Belastung/Geschwindigkeit dann auch stetig zu steigern.
    Tanken mit 1:33 Gemisch.
    Nach ca. 500-800 Km ist die Einfahrzeit vorbei und der Motor entwickelt dann seine volle Leistung. Ab diesem Moment ist 1:50 Gemisch zu tanken. Außerdem sollte dann der Vergaser neu eingestellt werden, da das Leerlaufgemisch dann oft magerer eingestellt und das Standgas etwas zurückgenommen werden kann. Und nicht zuletzt auch die Zündeinstellung ebenfalls prüfen.
    Brummgeräusch: Ist meiner Meinung nach in Ordnung, macht meine KR51/1 auch (trotz Luftfilter, langem Schlauch und Luftberuhigungskasten, alles wie original vorgesehen...

  • es gibt da auch ein Brummen da entstehen kann wenn die Kupelung nicht mehr ganz greift wenn der Motor viel Drehzahl/Moment hat.
    HAtte das letztens bei einem Dreigang, der fuhr prima bloß wenn ich die Gange ausgefahren binn kamm das Brummen da er hoch drehte wegen mangelnder Kupelkraft.
    Nur so ein Gedanke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!