Kann man die Blinker heller machen??

  • Hallo simsonfans.
    Mal wieder ein Thread von mir ^^


    Ich möchte dieses mal gerne wissen, ob man irgendetwas machen kann, damit die Blinker heller leuchten und somit besser zu sehen sind?
    Sollte ich vielleicht einen 21w statt 18w Blinkgeber in meine KR51/2N einbauen mit passenden Glühbirnen oder hat das keinen Effekt?
    Oder gibt es irgendwelche anderen Möglichkeiten?


    Ich danke euch schonmal für eure Tipps und hoffe sie werden mir sehr hilfreich sein :P

  • Oder eine gute gebrauchte Originale Zündung aus z.B. ner S50/51. Diese sollten genug Leistung in Verbindung mit einer 6v 12Ah Batterie. Denn die Lima der S50/S51's ist ja u.a. für eine 4-Leuchten Blinkanlage ausgelegt.


    MfG
    chef

  • Als erstes muss natürlich die elektrische Anlage einwandfrei sein, damit auch alle Kraft überhaupt an den Lampen ankommt.


    Dann ist das Hauptproblem der Vogelblinker das Durchlicht. Grade bei hellem, tiefstehendem Sonnenlicht fällt schon so viel Licht durch den Blinker, dass die Lampe kaum noch auffällt.


    Ich habe neulich tatsächlich Blinker gefunden, die noch eine E-Zulassung "für vorne und hinten" haben, und die wunderbar an den Schwalbe-Lenker passen.


    Suchergebnisse für: 'ochsenaugen'


    Wer VAPE hat, kann die sofort einsetzen - alte Blinker ab, die alten Kabel aus dem Lenker ziehen und vom Blinkerschalter abschrauben, die neuen Blinker rein und sofort geht's mit 21W Halogenlampen und ohne das Durchlichtproblem. Der VAPE-Blinkgeber kann von 17 bis 23 Watt, der darf bleiben.


    Bei 6V müsste der Geber getauscht werden, es geht aber auch so ... das Problem ist ein anderes: E-geprüfte Lampen H21W gibt's nicht in 6V, man muss hier also Lampen ohne E-Zeichen einsetzen.

  • Ich würde fast denken, dass der Umbau auf 21W kein Problem darstellen sollte, da die Blinker ja verhältnismäßig selten an sind. Die Batterie schafft es auf jeden Fall, 21W Blinker zu versorgen...


    Vorher aber, wie oben beschrieben, erstmal alle Kontakte reinigen und vorsichtshalber mal nachmessen, ob die volle Batteriespannung an den Blinkern ankommt.


    Ich habe bei meiner 51/1 mit den Originalblinkern übrigens keine Probleme wegen der Helligkeit.

  • Schau dir das mal abends an, wenn du Richtung Westen fährst. Die eigene Helligkeit der Blinker ist nicht das Problem.


    Die Batterie schafft die 3,5 Ampere Momentanstrom schon, es ist kein akutes Problem beim Blinken zu erwarten. Der Ladestrom der KR51/1 ist aber ohnehin grenzwertig; bei hohem Anteil von Stadtverkehr entlädt sich die Batterie innerhalb von Tagen.


    Die 15% Mehrverbrauch der Blinker werden sich dann bemerkbar machen.

  • *Hüstel*
    Hmmm, wenn Du die Batterie schonen willst UND helle Blinker mit gleichmäßiger Frequenz sowie einem direkten Ansprechen (AN/AUS statt ...aaaaAAAM/Aus) haben willst:
    Schau mal nach ultrahellen gelben LED-Soffitten sowie einem passenden Blinkgeber.
    (z.B. bei Ulis Motorradladen googeln)
    Nicht original, NICHT ZUGELASSEN, aber eine echte Verbesserung zumal wirklich gut sichtbar.
    Mein TÜVer hat diese Umrüstung bei der MZ auch sehr gut gefunden.
    Nen Blinkgeber kannst Du Dir auch günstig selber löten, such mal im MZ-forum.com nach dem hier:Das MZ Forum für MZ Fahrer • Thema anzeigen - Selbstbau minimalistischer elektronischer Blinkgeber

  • Neben der Unzulässigkeit ergibt sich das Problem, dass es keine zweiseitig abstrahlenden LED-Soffitten gibt, zumindest nicht mit blinkertauglicher Leistung.


    Elektronische Blinkgeber für 6V kann man bei den üblichen Motorradzeug-Händlern kaufen.


    Das Problem des durchscheinenden Sonnenlichts hat man hinterher natürlich immer noch.

  • Es gibt noch eine Möglichkeit, die Blinker heller zu machen: Die Spannung erhöhen. Ich habe bei den meisten meiner Schwalben einen 7,2V-Akku verbaut. Und der wird auch geladen. Ich hatte auf einer 2000km-Tour sogar noch ein GPS (mit geringem Stromverbrauch) dranhängen.


    Die Ladung funktioniert wei die Ladespule eine gewisse Leistung abgibt und sich um die Spannung erst mal weniger kümmert.


    Ich habe Li-Ionen-Akkus verbaut. Aber das ist nicht ganz ungefährlich. Die vertragen nämich keine Überladung und könnten dann (worst case) abfackeln. Ist bei mir bisher nicht passiert, eine Überladung ist auch eher unwahrscheinlich. Ich habe 15 Schwalben damit ausgestattet. Und wegen des kleineren Volumens bleibt sogar in der Batteriehalterung noch Platz für die Eektronikbox wenn man z.Bsp. bei einer einser Schwalbe die Elektronikzündung nachrüsten will.


    Ungefährlicher: Ni-Cd-Akkus oder Ni-MH-Akkus (1,2V pro Zelle, also z.Bsp. 7,2V). Oder Bleiakkus (2V pro Zelle, also z.Bsp. 8V). Die werden bei Überladung nur warm.

  • Bedeutsam ist auch, wie alt das Blinkglas ist. Fürs Rücklicht gilt das genauso. Wenn man da frische Gläser verbaut, leuchtet es schon viel heller.
    Wenn die Sonne ballert, würde ich vorsichtshalber zusätzlich die hand raushalten, zumindest in entscheidenden Verkehrssituationen. Des Nachts leuchten die Originalblinker schon so hell, dass ich wohl völlig geblendet wäre, wenn man die NOCH heller machen würde. Also da wäre ich vorsichtig...

  • Bei den originalen Blinkern hat der Fahrer freien Durchblick direkt auf den Glühfaden, weil ausgerechnet aus dem Blickwinkel nur klares gelbes Glas dazwischen ist. Deswegen blendet das gar so arg.


    Das Durchlicht-Problem wird sogar besser, wenn die Gläser alt und trüb werden. Mit neuen ist's am schlimmsten.


    Die modernen Ochsenaugen sind da wesentlich besser gestaltet. Die Blendwirkung nachts ist nicht stärker als bei den Simson-Blinkern, die Abstrahlung in die gewollten Richtungen aber sehr wohl.

  • ...


    Das Durchlicht-Problem wird sogar besser, wenn die Gläser alt und trüb werden. Mit neuen ist's am schlimmsten.


    ....



    Da könnte man doch mit Stahlwolle etwas Mattieren und Abhilfe schaffen!?

    Nur so eine Idee.

    Schönen Gruß
    Mike

    (... der froh ist, das die originalen GDR-Gläser seiner Ochsenaugen überlebt haben - Nur meine Fassungen sind neu :-) )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!