Startprobleme bzw Leerlauf

  • Hallo liebes Schwalbennest,
    meine Schwalbe Bj. 1968 Kr 51/1 hat folgendes Krankheitsbild.


    Vorher: Gemisch war viel zu fett eingestellt durch ein fehlendes Gummi des Startvergasers, natürlich sprang sie nur unter Vollgas an und lief sehr sehr unsauber. Nachdem ich den Gummi ersetzt hatte lief sie auf den ersten Kick, alles war wunderbar, das Leben war schön!


    1 Woche später betrete ich wieder den Operationssaal (Garage) und was muss ich feststellen?


    Trotz immer noch vorhandenem und funktionierem Startvergasergummi (man kann den Motor mit dem Startvergaser abschalten => funktioniert also) hab ich jetzt das Problem, dass die Schwalbe eigentlich nur mit Hilfe des Gashebels startet. Dann läuft sie meist unsauber und sehr untertourig. Wenn der Gashebel z.B. auf 1/3 Gas ist, tritt der Effekt auf (den man immer wiederholen kann!), dass sie erst brummelt und tuckert und urplötzlich hochdreht, auf die Drehzahl die 1/3 Gasstellung auch entsprechen. Danach rennt sie perfekt und man kann getrost losfahren, beim warmen Motor ist der Effekt nicht anzutreffen. Jetzt werden einige sagen, ich sollte mal den Startvergaser ausprobieren, das hab ich natürlich schon getan. Effekt: Sie geht genauso wenig an wie vorher, nehm ich den Startvergaser wieder raus, macht sie einige Zündungen bis sie doch wieder ausgeht.


    Das bedeutet doch eigentlich, dass das Gemisch zu mager ist?


    Bin mir einfach nicht sicher woran es liegt, vorallem weil es 1 Woche vorher noch gar kein Thema war!


    Gruß,
    zerush

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!