Fehler auf der Grundplatte - Licht an = Zündung aus

  • Hallo Nestler,


    ich kämpfe momentan immer noch mit dem Problem, dass kein Zündfunke mehr da ist, sobald ich das Licht an mache. Im Nest bin ich auf diesen Thread gestoßen (http://www.schwalbennest.de/simson/licht-motor-78658.html) und habe nun mal mein Multimeter ausgepackt und mehrmals den Widerstand (200 Ohm Bereich) von den 4 Kabeln unter der Beinschildarmatur auf Motor-Masse gemessen und dabei folgende Werte herausbekommen:


    braun/weiß = 0,6 Ohm
    grau/rot = 0,7 Ohm
    rot/weiß = 0,6 Ohm
    rot/gelb = 0,6 Ohm


    Laut dem was net-harry im oben genannten Thread angeben hat, sind diese Werte allerdings falsch. Anbei habe ich noch 2 Bilder von meiner Grundplatte angehangen. Welches Bauteil ist kaputt?


    Gruß
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    erst einmal sieht die Grundplatte ok aus.
    Da würde ich als Erstes den Zündlichtschalter verdächtigen. Klemm doch einfach mal das braun/weisse Kabel ab und isolier das Ende mit Tesa oder so. Dann sollte sich der Motor nicht mehr mit dem ZüLiScha ausschalten lassen, auch nicht bei "Licht An"
    (Du bekommst ihn trotzdem aus, wenn Du den Starterhebel ziehst.)


    Wenn jetzt der Motor trotzdem ausgeht, wenn Licht eingeschaltet wird, dann könnte das ein Masseproblem sein, sonst ist es der Schalter.


    Peter

  • So ich grab den Thread mal wieder aus, aber nur weil ich endlich mal zum Basteln und Messen gekommen bin.


    Folgende Situationen sind aufgetreten:


    Keine Scheinwerferbirne im Sockel:
    Tacholicht, Rücklicht und Bremslicht funktionieren alle. Motor läuft ruhig und alles ist super


    Scheinwerferbirne drin:
    Sobald ich das Licht dann anmache, geht es auch an, aber im selben moment ist der Zündfunke weg, sodass alles dann ausgeht.


    Ich habe mal die Lichtspule an der Grundplatte mit nem einfachen Multimeter auf Widerstand gemessen: 3,7 Ohm.
    Zündlichtschalter habe ich bereits gewechselt
    Der Lichtschalter am Lenker ist laut Messwerten auch in Ordnung und schaltet alles wie er soll.


    Gruß
    Sportfischer

  • GELÖST: Und Peter hat mal wieder Recht gehabt. Es war tatsächlich ein Masseproblem! Habe mich heute mal mit dem Multimeter drangesetzt und Klemme für Klemme die mit Lampe und Zündung in Verbindung steht durchgemessen.


    Es lag am Leitungsverbinder - ich wusste gar nicht das dort auch Doppelbrücken drin sind -.- Naja die haben mir den Spaß ordentlich versaut. Den Fehler mach ich einmal und nie wieder im Leben. Schönen Guten Morgen dann mal.

  • Geteiltes Leid ist halbes Leid !
    Selbes Problem hatte ich ebenfalls nachdem ich erstmalig an einer Kr 51/2 geschraubt hatte. Der Besitzer der Schwalbe hatte den kompletten Kabelbaum herausgeschnitten :shock:
    Den habe ich dann neu angefertigt und eingebaut.
    Ich habe einen ganzen Samstag gebraucht, um herauszufinden, dass die Kabel am Klemmverteiler kurzgeschlossen waren.:oops:

    Grüße
    Gerhard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!