• Hallo zusammen,


    ich habe wieder eine meiner "doofen" Fragen. Kann mir einer von euch n Bild schicken wie die Befestigungen bei ner 2er Schwalbe aussehen. Habe meinen Auspuff demontiert und mir keine Fotos gemacht.


    Mir ist beim säubern aufgefallen das der Dämpfungseinsatz anders als in meinem Schwalbe Buch aussieht. Ich habe die zwei runden Platten mit den Röhrchen anscheinend hat der Vorbesitzer noch zwei Löcher in die Platten gebohrt... Hat das Vor- bzw. Nachteile?


    Danke Markus

  • Den Dämpfungseinsatz ersetzt du am besten oder schweißt die Löcher wieder zu. Schau auch mal nach dem Endrohr - ist das am inneren Ende noch plattgequetscht oder ist das aufgeklopft?


    Befestigt wird der Auspuff mit der Tragschelle (plattere Seite zum Rad hin), eine Schraube durch die kleine Bohrung unterhalb der Fußraste. Beide Laschen der Schelle kommen hinter den Fußrastenausleger.

  • Die beiden gebohrten Löcher sorgen dafür, dass mehr Luft durch den Auspuff dringt und ist als Tuningmaßnahme bekannt. Hol dir entweder nen neuen Dämpfungseinsatz oder sorg irgendwie dafür, dass die Löcher wieder zu sind. ;)


    lg

  • @ schwarzer Peter: Ja platt ist er auch noch. Gut mehr Löcher habe ich verstanden (den Sinn jedoch nicht ;) ) aber das plattgeklopfte ist original, oder?


    ok das befstigen am rahmen habe ich verstanden, ich sage lieber nicht was ich versucht habe... wie wird der A-Puff mit dem Krümmer verbunden? Könntet ihr das nochmal beschreiben.?

  • Das plattgeklopfte zu öffnen und diese Löcher zu bohren wird meistens miteinander gemacht, daher die Frage.


    Dämpfereinsatz:
    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Dmpfungseinsatz Dmpfungseinsatz 11549A


    Verbindungsschelle zwischen Krümmer und Tüte:
    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Klemmschelle mit Schraube Klemmschelle mit Schraube 10420C


    Diese Schelle hat zwei verschiedene Innendurchmesser - sie wird halb auf die Tüte und halb auf den Krümmer geklemmt.


    Wie man den Krümmer an den Zylinder schraubt, dafür gibt's genug vorhandene Threads. Stöber ein bisschen. Das Material dafür:


    http://www.dumcke.de/product_i…uemmeranbauteile-Set.html

  • Wie man den Krümmer an den Zylinder schraubt, dafür gibt's genug vorhandene Threads. Stöber ein bisschen. Das Material dafür:


    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Krmmeranbauteile Set 60047


    Hallo, ich würde mich hier gerne mal anhängen, mit der Frage wofür die Spannschelle auf dem Foto von Dumcke (unten links) ist und wo sie montiert wird. Außerdem verstehe ich nicht, wofür der kleine angescheißte Metallsteg an der Schelle dient.
    Danke!


  • Hallo, ich würde mich hier gerne mal anhängen, mit der Frage wofür die Spannschelle auf dem Foto von Dumcke (unten links) ist und wo sie montiert wird. Außerdem verstehe ich nicht, wofür der kleine angescheißte Metallsteg an der Schelle dient.


    Das ist meiner Meinung nach eine entweder-oder-Lösung. Du kannst beide links abgebildeten Schellen verwenden, um den Auspuff auf dem Krümmer zu fixieren. Welche nun wann zum Einsatz kommt, kann ich nicht sagen. Ich hab schon beide Varianten gesehen, ohne da ein Muster erkannt zu haben.

    Beste Grüße
    Ralf

  • Hallo Ralf,
    das habe ich mir auch schon gedacht, da dies auch der einzige Ort ist, wo es vom Durchmesser passen könnte. Aber worfür wäre dann der angeschweißte kleine Steg? Für andere Simson-Typen mit gleichem Auspuff? Unter dem rechten Trittbrett wird sich wohl kaum eine Aufnahmelasche dafür finden.
    Angenehmen Sonntag noch!

  • Die Schelle links unten wird unter der Krümmermutter auf den Krümmer geschoben, die Zunge greift in eine Vertiefung der Krümmermutter. Das ganze bildet eine zusätzliche Haltekraft, so dass die Krümmermutter sich nicht von alleine lösen kann.


    Das widerum ergibt ebenfalls Sinn. Auch der Steg war mir auf dem Foto gar nicht aufgefallen.

  • Die Schelle links unten wird unter der Krümmermutter auf den Krümmer geschoben, die Zunge greift in eine Vertiefung der Krümmermutter. Das ganze bildet eine zusätzliche Haltekraft, so dass die Krümmermutter sich nicht von alleine lösen kann.


    :bounce: APPLAUS! Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen (obwohl ich das Teil schon ca. ne Stunde hin- und hergedreht hatte).


    Also nix Klemmschelle Krümmer-Auspuff!
    Danke!

  • soweit wie mir bekannt, wurden vor der Erfindung des Sicherungsbleches für die Krümmermutter, dieselbe immer mit einer solchen Schelle gesichert.


    U.a. aus Kostengründen hat man später fast ausschließlich die Sicherungsbleche verbaut. Bei den SR50 Rollern jedoch wurden häufiger die Sicherungsschellen verbaut. Das liegt wohl daran, weil man an die Krümmermutter hier relativ schlecht ran kommt. Zieht man diese dann nicht nach nützt das Sicherungsblech nichts, und der Auspuff kann dann schon mal wegen abgegangener Krümmermutter einfach verlohren gehen. Vorzugsweise während der Fahrt.


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,
    schön, auch noch etwas über die Hintergründe der ominösen Befestigungsschelle zu erfahren. Ich werde hier auf jeden Fall Gürtel und Hosenträger verwenden. Bei meinem ganz frühen Zündapp RS 50 war der Krümmer (ohne Überwurfmutter) nur mit einer Schelle auf dem glatten Rohr befestigt. Gelegentlich wurde das Motorengeräusch dann etwas lauter und anschließend kratzte Blech auf dem Asphalt ...
    Die viel bessere Lösung mit Krümmermutter habe ich dann bei meiner R 65 kennengelernt, allerdings ohne die Sicherungsschelle. Deshalb ein Lob an den Hersteller: Gute Lösung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!