im auspuff rappelt der schalldämpfer

  • Nabend zusammen!


    in meinem auspuff der schwalbe rappelt der schalldämpfer...
    also dieses teil mit den zwei röhrchen.


    ansich ist es doch so, dass man den reinklemmen kann... geht aber irgendwie bei der schwalbe nicht.
    außerdem kann ich durch das endstück ohne den schalldämpfer nicht durchschauen.


    bei meiner anderen schwalbe geht das aber!! ist quasi einfach nur nen rohr, wo man den schalldämpfer reindrückt...


    kann es dadurch zu einer leistungsverminderung kommen?
    irgendwie fehlt mir nämlich der anzug und die endgeschwindigkeit.


    besten dank im voraus,


    Julian

  • Wenn die Teile neu sind, kann das schonmal ein wenig klappern, bis sich alles festgeschmoddert hat. Wenn da aber wirklich deutliches Spiel vorhanden ist, passt irgendwas nicht.

  • Sehr wahrscheinlich beeinflusst das die Leistung. Die Energie, der durch die Verbrennung enstanden ist, wird als Schallwelle auf den Dämpfer treffen und von dort aus zurück Richtung Krümmer reflektiert. Diese Reflektion ist eine Unterdruckwelle, die die Entleerung der Zylinderkammer beschleunigt. Bei dir ist nun der Fall, dass die Reflektion und damit auch die Entleerung der Zylinderkammer schwächer ausfällt, (da der Druck teilweise auch neben dem Dämpfer direkt ins Endstück gelangt) was wiederrum zu einem kleineren Drehmoment führt.

  • Ich war bis jetzt immer der Meinung, dass die Verbrennung eine (Über-)Druckwelle erzeugt, die dann am Endschalldämpfer reflektiert wird und das unverbrannte Gemisch, das schon bis in den Krümmer gelangt ist, zurück drängt.


    Außerdem denke ich,dass damit die Leistung nur sehr wenig beeinflusst wird, da sich der Dämpfer ja nicht gleich 3cm vor und zurück bewegt.

  • Ja richtig. Die Überdruckwelle drängt das noch nicht verbrannte Gemisch zurück. Es gibt allerdings auch noch eine andere Druckwelle bzw. Reflexion sobald die Druckwelle vom Krümmer den Auspuff erriecht...Meiner Meinung nach wird die Reflexion doch deutlich geriner, wenn sich im Resonanzkörper nicht mehr so ein Druck aufbauen kann, da die Gase direkt ins Endstück entweichen. Oder bin ich "on the wood way" ?


    Wir sprechen ja auch nur von leichten Veränderungen im Anzug und der Endgeschwindigkeit...


    Ich hab da mal nen Bild rausgesucht:

  • Zitat

    außerdem kann ich durch das endstück ohne den schalldämpfer nicht durchschauen.


    Dann ist die Öffnung vom Endstück (14) verstopft, oder wie meinst du das?

    Zitat

    wird als Schallwelle auf den Dämpfer treffen...die die Entleerung der Zylinderkammer beschleunigt


    Die Druckwelle wird durch die kegelförmige Verkleinerung des Auspuffes (12) reflektiert und wirkt einer zu großen Entleerung ENTGEGEN, da nachströmendes zündfähiges Gemisch in den Zylinder zurückgedrückt wird.
    Das Zweitakt-Prinzip lässt sich gut anhand nachfolgender Gif von www.Schwabenkart.de verstehen, es ist der Kegel und nicht der Schalldämpfereinsatz:

  • Das was du meintest, ist die Sogwirkung des konusförmigen Auspuffes. Die bewirkt zwar einen Unterdruck, der die Abgase beim Auströmen unterstützt, hat aber nichts mit einer reflektierten Welle zu tun.

  • Dann ist die Öffnung vom Endstück (14) verstopft, oder wie meinst du das?



    nein... die ist nicht verstopft... hm... ich beschreibe das mal laienhaft:


    an meiner anderen schwalbe am auspuff ist der endtopf echt einfach nur ein 'topf' mit einem loch hinten... und in diesen 'topf' drücke ich meinen schalldämpfer rein.


    nur bei dem auspuff (auch ganz bestimmt original) sieht das anders aus. undzwar wenn ich den schalldämpfer rausnehme ist dann hinten weiter ein blech mit zwei runden löchern drin. durch das eine loch muss ich dann das röhrchen von dem schalldämpfer fädeln. und ich kann halt nicht durchgucken, da hinter dem blech mit den zwei löchern noch ein 'schräg angebrachter trichter' ist.... ;-)

  • Im Endstück sollte ein durchbrochenes Anschlagblech für den Dämpfereinsatz sein - und dahinter ist noch das Endrohr, das am vorderen Ende zum Konus gequetscht ist. Von hinten hineingeschaut, sieht man ein paar Zentimeter Rohr, das nach vorne immer enger wird.


    Wenn da einfach nur ein Loch ist, dann ist das Endstück tuningvermurkst. Weg damit.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!