Gezwungener Maßen mit nur einem Kolbenring fahren?

  • Hallo liebe Schwalbennestler :-)


    Ich habe ein kleines Problem als ich gestern meinen Zylinderkopf und Zylinder gewechselt habe ist mir aufgefallen das das Kolbenhäubchen doch sehr stark verrust war also hab ich ihn mal gesäubert dazu natürlich komplett ausgebaut ich hab die Kolbenringe abgezogen und dabei ist mir einer zerbrochen. Mann muss dazu sagen das sie jetzt 90000 Kilometer mit ein und dem selben Kolben etc gefahren ist, bis Gestern als ich einiges erneuert habe. :-) Nun bin ich auf meine kleine aber angewiesen um zur Arbeit zu kommen das sind hin und zurück insgesamt ca 5 km (nicht viel) und die neuen Ringe kommen erst in ca 3-4 Tagen an. Kann ich 3 Tage lang mit nur einem Ring fahren? :-) Was könnte den da schlimmsten falls passieren ? Soweit ich weiß dichten diese Ringe ja nur ab um genug Kompression zu erzeugen also würde das heissen das ich keine maximale Leistung mehr habe bzw einen Rapiden Leistungsabfall oder? :-)


    War mir da nicht sicher deshalb wollt ich nix unüberlegtes tuen ohne den Rat von Kennern einzuholen :-) Will mein Schätzchen ja nicht kaputt machen :-)


    Danke schon mal das ihr überhaupt bis hier unten hin gelesen habt :-)



    P.S Meine Chantal ist eine KR51/2N Baujahr 82, :-)

  • 90000 km mit ein und dem selben Zylinder ??? Glaub ich nie !!! Und mit einem Ring würd ich nicht fahren, weil ich Angst hätt da geht noch mehr kaputt. Warte auf neue Ringe ( Du solltest auf jeden Fall gleich beide neu machen ) und nehm für 5 km dein Fahrrad :?

  • Danke dir :-) Ja dann leg ich es lieber nicht drauf an, und steig auf den guten alten Drahtesel :-)


    Schwalbenschwammy
    Sorry hab deine Eintrag zu spät gelesen ja doch sie hat wirklich 86.000 Kilometer runter ohne das etwas an ihr gemacht wurde (So weit ich vom Vorbesitzer weiß). Als ich sie bekommen hab war sie in einem Wirklich schlechten Zustand ich habe lediglich Vergaser,Tank,Reifen,Kette,Auspuff und die Elektronik gewechselt Getriebe und Motor hab ich bis Gestern nie angerührt und so wie der Motor aussah und seine Zylinderfußdichtung hat er wirklich schon 86 km mit ein und dem selben runter :-) (Wie gesagt ich weiß nur was mir gesagt wurde )


    Ja das mit dem Fahrrad werde ich machen ;) ist nur Schweine kalt Frühs ;) *g*

  • naja... 90000 werden es sicher nicht sein, so lange hält keine garnitur ohne nachschliff. zum thema direkt bleibt zu sagen, dass du bei hoher laufleistung vermutlich eine deutlich verringerte kompression haben wirst, wenn du einen der ringe weglässt. das kippeln ist da kein problem, das wird durch 2 ringe nicht weniger. teste es aus... dabei prüf mal gleich, ob du am oberen umkehrpunkt des zylinders (ca. 5mm vor der oberkante der laufbuchse) mit dem fingernagel eine kante spürst. wenn ja, dann bringt der einbau neuer ringe keinen pluspunkt, der zylinder gehört dann geschliffen und mit neuem übermaßkolben bestückt.


    gruß sirko

  • Ich bin gerade sowieso am überlegen einen komplett neuen Kolben noch nachzubestellen da ich den aussagen des Vorbesitzers irgend wie nicht recht glauben will was die 86.000 km mit ein und dem selben Motor angeht.Und bei dem Gedanken das er daran Rumgeschraubt hat wird mir auch nicht wohler :-D

  • Das ist klar :-) hab ja auch schon nen neuen Zylinder,und Zylinderkopf bestellt welche ja auch schon eingebaut sind :-) Nur das mit dem Kolbenring war nicht geplant :-) Denn neuen muss ich ja nicht schleifen lassen oder? Würde ja keinen Sinn machen.

  • Jetzt las ich erstmal deinen Eingangspost richtig und versteh gar nix mehr. Du wolltest den Zylinder und den Zylinderkopf wechseln und dabei ist dir der Kolbenring zerbrochen. Und erst nach diesem Bruch kommst du auf die Idee, auch nen Kolben zu bestellen? Wolltest du ursprünglich mit dem alten weiterfahren?


    Versteh mich nicht falsch, aber irgendwas passt hier nicht zusammen. Was wolltest du denn mit dem reinen Wechsel des Zylinders bezwecken? Und ist der nun bestellte Kolben wenigstens passend zu dem neuen Zylinder?


    Fragen über Fragen...
    Ralf

  • Ich wollte Anfangs nur Zylinderkopf und Zylinder wechseln natürlich in passender Größe zum Kolben (ist ja klar) Kolben war stark schwarz und mit Ölkohle voll also hab ich diesen ausgebaut um ihn in ein Ultraschallbad zu legen dazu natürlich auch die Kolbenringe ab wenn soll ja alles sauber sein. Beim entfernen ist mir einer der Ringe zerbrochen. Warum ich nicht gleich einen neuen Kolben gekauft habe frage ich mich in diesem Augenblick auch, ist nun aber erledigt neuer Kolben unterwegs, mit 2 Ersatz Ringen. Der Zylinder war am Vergaserflansch (Korigiert mich wenn ich es falsch bennene) leicht verbogen und zog dort immer wieder Nebenluft, also hab ich einen neuen Zylinder im Set mit Zylinderkopf gekauft. An den Kolben hab ich diesem Moment wie gesagt nicht gedacht was mir wohl ne menge Versand kosten hätte Sparen können ;-) Ja ich wollte mit dem alten weiter fahren ^^


    Ja alle Teile passen :-)

  • Ich will ja nicht sagen, dass du was falsch gemacht hast, aber den alten Zylinder ausschleifen lassen und mit passendem Übermaßkolben- und Ringen bestücken würde ich einem teuren Nachbauzylinder nicht nur aus finanziellen Gründen vorziehen. Wie auch immer. Schmeiß den alten Zylinder nicht weg...
    MfG,
    die rechte Hand des Teufels!

  • Ich wollte Anfangs nur Zylinderkopf und Zylinder wechseln natürlich in passender Größe zum Kolben (ist ja klar) Kolben war stark schwarz und mit Ölkohle voll also hab ich diesen ausgebaut um ihn in ein Ultraschallbad zu legen dazu natürlich auch die Kolbenringe ab wenn soll ja alles sauber sein.


    genau das klingt nach ziemlichen bullshit. nimm es nicht übel aber man verbaut keinen alten kolben mit irgendeinem anderen zylinder. entweder, man kauft einen neuen zylinder inklusive neuem kolben oder man lässt den alten auf einen neuen übermaßkolben einschleifen.
    gruß aus berlin

  • Weggeworfen wird bei mir sowieso nichts was noch halbwegs intakt und wieder verwertbar zu seien scheint :-)

    Ist immer eine Frage des Geldes von dem man als Azubi nicht all so viel hat ;-) Und in erster Linie habe ich an meine Brieftasche gedacht, was aber nicht heißen soll das ich minderwertige oder extra billige Ware gekauft habe, ich wollte halt nur die Dinge bestellen von denen ich mir 100% sicher war das sie ausgetauscht werden müssen. Und zu dem ist ein neuer Kolben ja auch schon unterwegs und somit passt ja auch alles wieder :-)

  • Du faselst wirklich planlosen Unsinn! Was hast du nun bestellt, in einem Post schreibst du von Zylinderkopf und Zylinder, dann vom Kolben, meinst, an der Zylinderfußdichtung die Laufleistung ablesen zu können! (was nicht Tatsache entspricht)
    Sorry, was willst du nun damit sagen, das dein Buget nicht allzuviel hergibt?

    • wer billig kauft, kauft mindestens zwei mal!
    • wer planlos schraubt, kauft mindestens zwei mal!
    • wer sich als beratungsresistent zeigt, schraubt und kauft mindestens zwei mal!


    Wenn du deine Knete beisammen halten willst, bist du erst recht darauf angewiesen, dein Geld so optimal wie es nur geht einzusetzen!
    Was du da vorhast, ist Blödsinn!
    Kaufe dir eine neue Garnitur, bestehend aus:

    • Zylinderfußdichtung
    • Zylinder
    • Kolben (die Kolbenringe sind da meist schon druff)
    • 2 Stück "Sicherungs-Clips"
    • Kolbenbolzen
    • Nadellager
    • 2 Anlaufscheiben (Anlaufscheiben-guckst du hier)
    • 2 Dichtungsringe für den Krümmer, bestenfalls Massiv! (Guckst du hier....)


    Bei einer Komplettgarnitur hast du alles dabei, außer denjenigen, der dir das Zeuch vernünftig an die Karre schraubt!
    Alles andere würde in naher Zukunft deinem Geldbeutel mehr kosten, als du es jetzt annimmst!!
    Hier gibts Garnitur für wenig Geld
    ob der nun aber vom Material her zu empfehlen ist, dafür kann ich nicht für bürgen! Besser aber asl dein jetziges Vorhaben aber allemal sinnvoller!

  • Also meine eigentliche Frage wurde ja beantwortet Danke an alle erst einmal :-) Das das ganze aber so Ausuffert weil ich Dussel beim einkaufen gepennt habe und nicht von Anfang an an den KOLBEN gedacht habe hätte ich nicht gedacht :( Aber gut im Grunde ist es meine Schuld hätte mich wohl von Anfang an klarer Ausdrücken sollen. Gekauft habe ich fast alles was von dir oben aufgezählt wurde außer die "2 Dichtungsringe für den Krümmer" da ich diese schon früher ersetzt habe, wenn du meinen Post richtig gelesen hättest,hättest du gelesen das ich genau nicht dieses " Ich hab kein Geld also kauf ich das billigste" nicht tue :). Ich kaufe nur Teile von denen ich auch weiß das ich sie 2 Monate fahren kann und dann wieder ersetzen muss. Nein ich meine nicht an der Zylinderfußdichtung die Laufzeit erkennen, habe lediglich gesagt das sie so wie diese aussieht bestimmt schon einiges auf dem Bukkel hat,was aber auch nur eine Einschätzung meiner seits war ;-). Und ich schraube auch nicht Planlos, ich weiß schon was ich tue und wenn dies einmal nicht der Fall ist dann hol ich mir Hilfe aus dem Netz oder von meinem Chef, und habe auch keine Lust mir irgend etwas durch unvorsichtiges "Basteln" kaputt zu machen. :-) So wenn ich noch irgend etwas verrgessen habe bitte sagen :-D.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!