Schraubär-Tip: saubere Finger

  • Unterwegs zur Angebeteten und dann eben schnell unterwegs noch die Kette wechseln oder wie darf man sich aus der Werkstatt ohne schwatte Griffel zu Mutti an den Esstisch trauen?


    Hier meine Lösungen:
    1. Handschuhe benutzen, da wo es sinnvoll ist, also bei eher grobmotorischen Arbeiten
    2. beim Drogeriemarkt/Discounter des Vertrauens Handwaschpaste und Handcreme kaufen
    3. Vor dem Arbeiten die Finger und Hände reichlich und gründlich mit der Handcreme einschmieren, gerade auch unter den Fingernägeln. Dann ist man zwar für ein paar Minuten ausser Gefecht, weil einem sonst alles wegflutscht, man hat deshalb aber in Ruhe Zeit, über die nächsten Taten nachzudenken.
    Nach dem Arbeiten die Finger reichlich und gründlich mit Handcreme einschmieren, kurz wirken lassen und dann die Finger in einem Tuch oder Haushaltspapier abwischen. Anschliessend mit der Handwaschpaste, einer Nagelbürste und warmen Wasser gründlich schrubben.


    Peter

  • Guter Schraubär-Tipp! :-D


    Ich schmier mir die Hände vor dem Schrauben auch gelegentlich mit Vaseline oder Atrix ein, wenn die Finger hinterher unbedingt wieder piksauber werden müssen, denn wenn da Vaseline, Atrix oder meinetwegen auch Hautcreme in den feinen Poren und Rillen der Fingerabdrücke drin ist, dann kann dort keine schmierige Schmiere schmieren.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengtengteng ...* :D

  • Bestes Handwaschgel für ölige Griffel ist Hascherpur - nicht nur wegen des Namens :mrgreen: Enthält keine "Schleifstoffe" und ist deshalb hautschonend, und reinigt wirklich gut.
    Habe leider nur noch einen kleinen Restbestand, scheint es wohl nicht mehr zu geben.

  • Ich benutze (wenns wirklich schmierig wird) "flüssigen Handschuh", das sieht so aus wie Handcreme, zieht aber schneller ein und am Ende wäscht man seine Pfoten einfach mit heißem Wasser ab und selbst das älteste Fett löst sich wieder. Extrem praktisch.


    Handwaschpaste als Schrauber zu besitzen ist ja beinahe schon Pflicht :D

  • und ein kleiner Tipp für diejenigen, denen unterwegs mal öfters Pannen passieren:


    Es gibt auch so'n praktisches Zeug, womit man ohne Wasser und Seife die Griffel wieder sauber bekommt. Erhältlich in kleinen Tuben von verschiedenen Herstellern, ich will ja keine Werbung machen, einfach mal nach "Handwaschpaste ohne Wasser" o.Ä. googlen ;)


    Kenn ich aus dem Fahrradmilieu, wo doch öfters mal die Kette runterspringt, und da ist man(n) dann froh, wenn man die Finger wieder sauber kriegt, bevor man an sich oder dem Gerät wieder rumfummelt :))

  • Ich habe da auch eine Idee ;)
    Man nehme einen Klecks Spüli und eine "Prise" Sand. Also etwa ein zu einem Viertel gefülltes Teelicht.
    Das ganze wird gründlich verrieben und anschließend mit klarem Wasser, am besten draußen an einem Hauswandwasserhahn abgewaschen. Als Sand sollte man möglichst feinen Sand nehmen, da zu grober Sand seehr unangenehm sein kann ;).
    Damit bekomme ich alles ab, auch Fett von der Steckachse und der Kette. Man kann mit der Methode auch Bremstrommel von innen reinigen,
    Aber unbedingt gründlich trocknen lassen-->sonst Bremswirkung gleich NULL


    mfg
    Albi

  • ich schraube immer zuerst die sachen wie blinkergehäuse da weiß.
    und dann fange ich erst mit den öl verschmierten an.sollte es natürlich die erwähnte kette sein,und es nix besseres da mit waschpulver geht das echt super.
    ist halt doof wenn man dafür das häusliche waschbecken nutzen muß.

    in meiner halle habe ich einen boiler mit glasgefäß,dieses habe ich oben am plastedeckel mit nen loch versehen.mit ner gieskanne fülle ich wasser nach und so kann ich mir mit warmen wasser die pranken putzen.

    alternativ haben ja viele frauen hunde,(bei schwarzen pfiffi solange streicheln bis die finger sauber sind) einfach mit nem steak einreiben und ablecken lassen,anschließend mit wasser nachspülen :-D

  • hallo,
    ich verwende teilweise die einweggummihandschuhe wenn es sich richtig um ölverschmierte teile handelt. wenn es dann um das eigentliche schrauben geht lege ich diese dann wieder ab. ich habe mal bewusst komma und groß- & kleinschreibung weggelassen, scheinbar ist das viel einfacher.


    Kannst du das nicht oder willst du das nicht. Es ist beschissen zu lesen und es nervt. Sorry, aber das musste mal raus. So viel Zeit sollte doch beim Erstellen von Beiträgen sein, oder?


    Grüße


    Andreas


    PS: und sorry, aber die letzten 3 Zeilen hab ich nicht verstanden, oder will diese nicht verstehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!