Euer Bordwerkzeug?

  • 19 17 14 13 12 10 9 8 7 5,5
    Schlitz: klein und groß
    Kombizange
    Meister Röhrichs Tüddeldraht
    Füllehre
    Prüflampe
    PAbzieher
    Verbrecher
    Kondensator
    Kerze + Schlüssel
    kleine Spitzzange
    Flügelmutter als Kerzensteckerersatz
    Feile 2 Stück
    Stück Kabel 1m
    Messer
    Hanfseil

  • 10er Ring - Maul
    8/9 Maul
    10/13 Maul
    17/19 Maul
    Schraubendreher für Lüsterklemme
    Schraubendreher groß mit Ringschlüsselaufnahme
    2 Reifenheber
    1 Zündkerzenaufsatz
    1 Alter Stehbolzen, zum rumkloppen
    1 alte Multizange
    2 Ersatzzündkerzen


    Als unnötig empfinde ich die 0,4mm Abstandselektrode, die verliert man nur und wenn man was Einstellen will soll man das zu Hause machen und nicht aufm Feldweg.


    Gruß Jonas, der dir die Suchfunktion empfiehlt ;)


  • Hast du das echt IMMER dabei, und wenn ja wo verstaust du das alles?

  • alles außer dem Hanfseil in einer Rolltasche unter der Sitzbank (Star)...das Seil ist um den Gepäckträger gewickelt!


    Für die Große Ausstattung (ab 200-300KM pro Richtung)habe ich noch eine alte Armeetasche angebaut...


    Da ist dann Hammer Wapu... Halb und Viertelzollknarre....drin und noch mehr Ersatzteile....


    Die bis jetzt längste Tour...( 720KM hin und 680KM zürück... vom Pott an den Bodensee) habe ich so bestritten, habe zwar nichts Gebraucht aber hätte eigentlich alles außer Motorspalten machen können


  • JA JA was zum Standard-Bordwerkzeug gehört wissen wir alle. Aber die Frage war tatsächlich was man denn wirklich dabei hat. Und wenn man sich "Simson-76" sein Immer-am-Möp Werkzeug anschaut dan unterscheidet sich das schon erheblich vom Standard.


    Aber jetzt will ich echt wissen, vlei hab ich nur grad Denkblockade:


    Wozu das Hanfseil???


    Nicht das ein Super Seil nicht immer gut wär, aber ist ja nun auch nicht gerade das "Handtuch" der Simsonreisenden.

  • Wie gesagt die Vollausstattung habe ich nicht immer mit...


    Hanf..weils stilecht ist...
    Seil...weil zum festbinden des dicken Ledermantels bei besserem Wetter... zum Abschleppen...auch wenns verboten ist...


    aber das ist eigentlich eher ein Utensiel für meine Sperrmüll leidenschaft...also nicht für lange Touren sondern für den Alltagsgebrauch in der Heimatstadt... nur für lange Touren bleibt das natürlich dran...man weiß ja nie...besonders wenn man wie ich auch mal unter freiem Himmel nächtigt

  • Wiki, Wiki, Wiki, das erinnert mich daran mal zu sagen das ich das Wiki super finde, hab mich letztens gefragt was ihr ständig mit Tupfer meint, eine kurze suche im Wiki brachte die Antwort, sehr gut!


    Und bevor Peter seine Tasten "W", "I" und "K" noch völlig abnutzt nochmal schnell der Hinweis:
    Hier gehts nicht um das Standard-Bordwerkzeug(Das ist u.a. im Wiki schon hinreichend beantwortet), sondern die Frage war, was der gemeine Nestler WIRKLICH ständig im Werkzeugkasten mit sich führt und demnach für mehr oder weniger unerlässlich hält.


    Edit sagt: Ohne H wird wirklicher und 2 mal das selbe Wort macht den Satz nicht besser.

  • Werkzeug dabei habe ich immer. Das nötigste :)
    Ich würde mich nie in die Pampa stellen, nen Mantel abziehen und nen Schlauch flicken.
    Sorry aber da schieb ich lieber und mach das in Ruhe. Falls was unvorhergesehenes passiert, schieb ich um mich abzureagieren. Da macht das Schrauben dann zu Hause viel mehr Spaß.



  • Wenn wir das nächste mal fahren, lass ich meinen Scheiss alles Zuhause, ok? :)


    Um beim thema zu bleiben, alle Schlüssel die man brauchen könnte einmal+Engländer wenn man kontern muss.
    Schraubendreher Schlitz
    Kombizange
    Kerze+Nuss mit kleiner ratsche


    Tatsächlich musste ich jetzt in 2 jahren einmal den Auspuff wieder fest machen..Aber irgendwie denkt man halt immer es könnte ja was kaputt gehen..tuts aber einfach nicht :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!