Moped mit der Bahn transportieren

  • Moin,


    da ich und ein Freund nur sehr beschränkte Möglichkeiten haben ein Moped zu transportieren , wollt ich mal fragen ob es eigentlich möglich ist ein Moped mit der Bahn zu transportieren (Legal).


    MfG. Paul

  • Wenn du im Fahrradabteil meinst, dann nein.
    Du hast natürlich die möglichkeit das moped auf einem Zug zu transportieren (aber nicht in einem Personenzug), wie du z.B. autos auch mit dem Zug transportieren kannst


    Gruß Fabi

  • ja , das moped zu zerlegen darüber haben wir auch schon nachgedacht, aber gibts da irgendwelche beschränkungen also das ne tasche nur ein bestimmtes gewicht haben darf und ne bestimmte größe?

  • Schau in die Beförderungsbedingungen der Bahn da sollte drin stehn was geht und was nicht. Notfalls schraubste oben ne Babyschale drauf, bietest Mutti, Schwester, Tante oder wer halt grad "was passendes hat", an einen Tag Baby zu sitten und sagst dem Schaffner das Ding wärn Kinderwagen.


    Zerlegt wär es uU auch nicht zu teuer das in mehreren großen Paketen zu verschicken. Oder komplett per Spedition. Oder n Transporter im Baumarkt leihen. Oder einen Autoanhänger ausleihen und bei Papi ans Auto dran hängen. Oder selber fahren. Oder gleich schieben.


    Von wo nach wo muss denn das gute Stück?

  • was habt ihr vor?
    muss das zweirad nur von a nach b irgendwie?
    wenn ja von wo nach wo? hast ja leider in deinem profil keine ortsangabe stehen.


    weil möglichkeit
    a:) jemand aus eurer nähe hat nen moppedanhänger und kann euch gegen tankgeld und ne currywurst helfen
    b:) ihr mietet euch nen transporter und fahrt selbst.


    der bahntransport, insbesondere in einzelteilen übersteigt im aufwand aus meiner sicht den nutzen ?!

  • Zur Orientierung kann ich Dir sagen, dass Fahrräder zuschlagpflichtig sind. Ist es aber ein Klappfahrrad, wird es schnell zum Gepäckstück. So gesehen sind bis etwa 20 kg möglich. Das Gewicht wird wohl keiner überprüfen. Schätze, dass auch 30 kg drin sind.


    Für einen derartigen Transport ist sicher ein Hackenporsche™ eine gute Hilfe.

  • Einfach mal bei der Bahn anrufen ;)
    Ich würde es auf gut Glück einfach so versuchen. Vorher alle Flüssigkeiten die riechen rauslassen und dann ab dafür. Achja, Zusatzticket lösen nicht vergessen. Das braucht man in jedem Fall für ein Fahrrad..

  • Ich bin einmal mit Moped in der S-Bahn ohne das einer was gesagt hat gefahren, einmal wurde ich rausgeworfen, mann kann Glück oder auch nicht...


    legal ist es jedenfalls im Personenzug nicht, da ein moped mit oder ohne sprit im Tank gefahrgut ist....

  • mit nem moped inner s bahn - nich schlecht


    leider haben wir die transport möglichkeiten mit dem auto nicht weil wir keinen Führerschein haben und nen Fahrer haben wir nicht gefunden also kam die idee das moped über 500km mit in den zug zu nehmen wir können uns ja ein wenig zeit nehmen das teil grob zu zerlegen

  • noch muss gar kein moped transportiert werden , aber wenn wir wissen das wir das ganze im zug schaffen werden wir auch eins oder zwei kaufen. in teterow ist jemand der viele simmen hat und da haben wir vor hinzufahren , dann müsste das moped nach schale bzw. espel (kleine orte die wahrscheinlich niemand kennt , liegen ind der spitze nrw's).

  • Wie wollt Ihr das hinbekommen? - mal von der Moped-Transportfrage abgesehen.
    Wochenendtickets, je Fahrt ~ 8 Stunden, braucht Ihr zwei, da eine Rückfahrt am gleichen Tag nicht möglich ist.
    Oder für richtig teures Geld im ICE? Da darf man noch nicht einmal ein Fahrrad mitnehmen.


    Und über den in Teterow mit den diversen Hallen und zig Mopeten wurde hier vor etlicher Zeit doch schon mal was unfreundliches geschrieben. Zumindest an preiswert kann ich mich nicht erinnern.
    Investiert das Fahr-Geld lieber in ein paar Kleinanzeigen in den lokalen Käseblättern, das könnte erfolgversprechender sein.


    Peter

  • welchen Führerschein habt ihr denn net den B oder M ,denn wenn ihr den M habt,dann fahrt doch selber,einer ist mal mit seiner Schwalbe nach Monaco runter,da gibts sogar ne Doku drüber.


    Lg Steffen

  • Zum Thema erlaubtes Gepäck: Die Beförderungsbedingungen der Bahn* hierzu lauten wie folgt:


    "Neben Handgepäck darf der Reisende ein Stück Traglast mit sich führen. Traglasten sind Gegenstände, die – ohne Handgepäck zu sein – von einer Person getragen werden können.


    Ganzes Mopped wird also heikel. Aus dieser Regelung resultiert übrigens auch die Unterscheidung zwischen Fahrrad und Klapprad. Sobald das Ding zusammengelegt (und am besten noch verpackt) ist, wird das sonst zuschlagpflichtige Rad zur Traglast.


    Beste Grüße
    Ralf


    *) http://www.bahn.de/p/view/mdb/…ei_fassung_15_11_2010.pdf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!