Sperber springt nach Winterschlaf nicht mehr an

  • Servus,


    ich habe mir letzten Sommer einen Sperber mit einem 16N1 Vergaser gekauft und die Papiere wurden auch auf den Habicht abgeändert. Da die Simse ziemlich lange nur in der Garage stand habe ich Zündkerze und Getriebeöl gewechselt. Nachdem alle Schrauben nachgezogen wurden und noch Benzin im Tank war bin ich ne Zeit lang ohne Probleme mit der Simse rumgefahren bis der Tank langsam zuende war und ich liegen geblieben bin obwohl ich noch nicht auf Reserve gefahren bin....
    Dacht mir, na gut gehst halt Tanken, gesagt getan. Super Benzin getankt mit 2-Takter Öl (1:33 mische) gemischt und dann eingekippt. Nach einer kurzen fahrt auf der Landstraße ging der Motor im 3. Gang bei ca. 40 kmh aus und nach unzähligen ankick versuchen wollte er nicht mehr.
    Über Winter wurde der Tank voll aufgefüllt und trocken gelagert. Leide konnte ich sie auch heute nicht mehr ankicken und nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Klar könnte den Vergaser reinigen aber mit dem alten Benzin gabs keine Probleme und da wollte ich mir nicht die Finger schmutzig machen. Nachdem ich die Zündkerze mal rausgeschraubt habe und mit einem Feuerzeug warm gemacht hab und dann gestartet hab ist die Simse zwar angesprungen aber nach kurzer Zeit ausgegangen selbst wenn ich Gas dazugegeben habe. Die Zündkerze ist jetzt leicht schwarz und nach jedem kickversuch ziemlich nass


    Vielen dank schonmal für hoffentlich Hilfreiche Beiträge.

  • da is scheinbar der benzin im vergaser verdunstet und das Öl zurückgeblieben!


    und nun? hast du ein viel zu fettes gemisch, und das killt den funken ;)


    gaser sauber machen und das müsste funktionieren


    MfG aus Geiselwind :D :D

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Eine komplette Wartung des Spritsystems wird dir wohl kaum erspart bleiben! Also Tank reinigen, Benzinhahn überholen und Vergaser reinigen. Schmutzige Finger gibst gratis dazu.......


    Gruß Peter

  • und um dich zu trösten.. die Ost-Schmiere geht beschissen wieder von den Fingern ab :D:D

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • danke für eure schnellen antworten :)
    hab schon befürchtet, dass mir nichts anderes übrig bleibt...
    @ landwirt hab schon gemerkt wie hartnäckig das zeug ist :D als ich den auspuff von seiner gefühlten 40 jahre alten öldreck mische entfernen wollte ist mir erst aufgefallen dass das zeug sogar auf den chrom bombenfest sitzt :D

  • beim tanken kann es auch passieren, dass wenn du erst das öl reinkippst, das in den vergaser läuft, oder sich unten im Tank sammelt. Dann hast du nach ein paar metern auch ein zu fettes gemisch und die karre geht aus. also immer den benzinhahn zu und öl erst nach dem sprit rein.

  • Ne bin noch nicht dazu gekommen :D
    aber habs mir fürs Wochenende vorgenommen, weil bei dem Wetter muss man einfach Moped fahren :)


    Danke für den Hinweis aber ich misch mein Bezin immer zuvor in einem Kanister, weil es mir zu umständlich ist die Simse zu schütteln ;)


    Muss ich beim Vergaserreinigen irgendwas beachten, weil ich das noch nie gemacht habe. Oder gibts dafür eine Anleitung?

  • Ich würde gern wissen wie man einen Sperber auf Habicht umschreiben lässt....
    Zumal dein Sperbicht immer noch stark nach Sperber ohne Habicht aussieht!


    da is scheinbar der benzin im vergaser verdunstet und das Öl zurückgeblieben!


    Zu welchem Zeitpunkt soll das passiert sein? Während des Tankvorgangs?

  • Ich würde gern wissen wie man einen Sperber auf Habicht umschreiben lässt....



    Das ist ganz einfach: Indem man beim KBA bei der Typenangabe fälchlicherweise statt SR4-3, SR4-4 angibt. Und natürlich 60km/h Höchstgeschwindigkeit!
    Die Betriebserlaubnis stimmt zwar dann zwar nicht mit dem Moped überein, aber das ist den "ganz schlauen" halt egal!

  • Das ist ganz einfach: Indem man beim KBA bei der Typenangabe fälchlicherweise statt SR4-3, SR4-4 angibt. Und natürlich 60km/h Höchstgeschwindigkeit!
    Die Betriebserlaubnis stimmt zwar dann zwar nicht mit dem Moped überein, aber das ist den "ganz schlauen" halt egal!



    ne ne das geht auch ganz legal. Der Vorbesitzer hat mir erklärt, dass sich der Habicht vom Motor nur durch sein seitliches Gebläße und seinen 16N-1 Vergaser und einer anderen Einspritzdüse vom Sperber (16N-3) unterscheidet. Also kann man mit dem Sperber und der Betriebserlaubnis zum TüV fahren und den 16N-1 Vergaser und oben die Düse beglaubigen lassen dadurch, wird der Sperber als SR 4-4 (habicht) aufgeführt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und man darf ihn legal mit einem B Führerschein und einem kleinen Mofanummernschild fahren.

  • Ich weiss nicht, was ich seltsamer finde: Dass der Vorbesitzer so einen Humbug erzählt oder dass der TÜV das einfach so glaubt.


    Es ist vom TüV abgesegnet und bei der Polizei hab ich auch nochmal nachgefragt selbst mein Versicherungsvertretter hat mir bestätigt, dass mein Sperber nun als "Roller" durchgeht.

  • Soweit wie mir bekannt ist, hat der der Sperber neben dem Anderen Vergaser (16N1-3 statt 1-6 und größerer Hauptdüse also 80er statt 50er) auch noch eine völlig andere Ansauganlage als der Habicht. Und in der Zusammenarbeit mit dem 6N1-3 Vergaser, ist vor allem der Grund für die höhere Leistung, Drehzahl und Endgeschwindigkeit des Sperbers zu finden. Deshalb sind ja auch die Ansauganlagen des Sperbers so gesucht!


    Der Vergasertyp steht allerdings nicht in deinen vom KBA neu ausgestellten Papieren drinn! Jedoch die Höchstgeschwindigkeit !


    Welcher 16N1-Vergaser bzw. Hauptdüse ist denn nun tatsächlich verbaut? Laut ABE für einen Habicht dürfte dort nur ein 16N1-6 verbaut sein!


    Der "Rückbau" vom Sperber zum Habicht ist sicherlich legal zu machen. Jedoch wage ich zu bezweifeln, dass das mit dem alleinigen Wechsel einer Hauptdüse zu machen ist. Ob das im Falle aller Fälle (Unfall und co.) von den dann zwangsläufig bestellten Sachverständigen auch so gesehen wird, darüber wage ich kein Urteil abzugeben.


    Gruß Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!