Was ich heute so geschraubt habe...

    • Offizieller Beitrag

    Wir haben zwar schon unseren Technikthread, da geht es doch aber mehr um wirkliche Probleme die man hat. Deswegen hab ich mir gedacht (und ein wenig bei den Hanoveranern abgeschaut), dass ich mal diesen Thread eröffne, damit jeder einfach mal smalltalkmäßig drauf los schreiben kann, was seine Hände so Produktives geleistet haben. Da bestimmt schon viele dabei sind, das Mopet für die nächste Saison fertig zu machen, bin ich schon auf viele Berichte (und vor allem Fotos!) aus nordeutschen Kelleräumen und Garagen gespannt!
    Übrigens: Der Thread ist nicht nur für den Kieler Stammtisch- über Beteiligung aus dem Rest des Landes würd ich mich genauso freuen. Und es muss nicht zwingend etwas mit Simsons zu tun haben. Wer über die erfolgreiche Wechslung einer Glühbirne im Schlafzimmer berichten will, kann genauso die Tasten fliegen lassen.


    Ich fang einfach mal an:

    Ich hatte letztes Jahr schon in meiner MZ den regenerierten Motor und die 12V Dynamozündung eingebaut, aber noch nicht angeschlossen. Dann stand die Emme erstmal ein paar Monate in der kalten Garage. Vorgestern hab ich es dann endlich mal geschafft, einen anderen (gebrauchten) Kabelbaum einzubauen (der alte war scheiße) und die Elektrik komplett zu verkabeln. Heute hab ich dann die letzten Restarbeiten gemacht und anschließend eine schöne Probefahrt gemacht. War das herrlich! Ich muss auch sagen, original hin oder her, aber eine 6V Batteriezündung ist irgendwie scheiße!
    Ich hoffe jetzt, dass bei der Emme nicht mehr viel zu tun ist. Dafür warten auch schon viele viele andere Projekte....

    Soweit von mir, jetzt seit ihr dran!

    Gruß Gerrit

  • äh Moment mal Gerrit, heißt das, dass damit die ganzen Spannungsschwankungen etc., die dir schon beim TÜV Kopfzerbrechen gemacht haben, aus der Welt sind?


    Apropos zum ersten, ich glaub nich, dass ich Dir Bilder aus meinem Schlafzimmer schicken werde, wenn ich da am Schrauben bin ....



    mein ja nur!

  • Heute habe ich ein Regale/Lager verkleidet, versucht das Schiebedach vom Auto zu reparieren(wärend der Fahrt natürlich, sowas ist ja zum Glück noch nicht verboten). Mal gucken was heute noch kommt...

    • Offizieller Beitrag

    Was ich heute so geschraubt habe.
    Es läutet an der Tür. Ich öffne. Da steht ein Schellfisch und sagt, seine Klingel wäre kaputt. Na, ich gleich den Heilbutt geholt und nach fünf Minuten war alles wieder gutt.


    grübel grübel grübel ---- aha---- Schellfisch-->Klingel-->Kaputt--> Heilbutt-->Klingel heil....


    Woau Ulfi, ächt häfitch!!!


    Dirk: ja tatsächlich. Ich muss zugeben, ich hab viel zu lange probiert, das alte Bordnetz zu flicken. Insbesondere durch den vermurksten Kabelbaum hatte ich zu viele Widerstände, was die 6V Anlage nicht richtig mitgemacht hat. Aber das' ja nu vorbei!


    hagen: so einen Wagen hatte ich auch mal...

  • Au fein! Schöne Idee das hier Gerrit!!!


    Heute habe ich mir zwar nur ein neues Handy geholt, aber hier werde ich mich in den nächsten Monaten bestimmt mal austoben!


    Gruß

  • Also zunächst ein Foto vom Tank S 51, danach musste ich natürlich schnauben.


    Aber auf dem zweiten Foto seht Ihr ein ausgebautes Rücklicht von meinem Hauptverkehrsmittel (Fahrrad). Was mich saumäßig ärgert ist, dass der Hersteller dies Licht als Standlicht konzipiert hat, aber das Vorderlicht ein ganz normales Licht ist. Vor einer Woche ist das Vorderlicht abgekackt. Zur Sicherheit bin ich zumindest mit dem noch funktionierenden Rücklicht weitergefahren. Beim Neuerwerb wurde ich gleich drauf hingewiesen, dass in diesem Falle (weiter Spannung auf die Anlage bringen) leider auch das Rücklicht Schaden nimmt. Ich hab denn auch gleich ein neues Rücklicht gekauft, was ich tatsächlich wenige Tage später tauschen musste. Während die Birne vorn 1,5o € o.s.ä kostet, zahlt man fürs Rücklicht 16,- Kracher. Die Diode lässt sich nicht tauschen. Ich habs auseinandergeschraubt und komme tatsächlich nicht weiter, als auf dem Bild zu sehen ist.


    Hat von Euch einer nen Tipp? Sonst werde ich demnächst umrüsten auf simples Rücklicht ohne Standlichtfunktion.


    Gruß, Dirk

  • hmpf, da is meine Antwort von gestern gar nicht eingetragen.


    die ging so:


    wie bekomme ich die Diode raus? Muss ich die von der Platine ablöten? Sie sieht gar nicht durchgebraten aus oder kann man das an der Diode gar nicht erkennen? Ich fürchte, dass irgend was anderes defekt ist .... viele schwierige Fragen für einen elektrisch bocklosen und sonst auch überwiegend talentfreien Schrauber.


    Dirk

    • Offizieller Beitrag

    also, wenn da irgendwas anderes Defekt ist, muss man das ja lange nicht von Außen sehen können. Schnell mal die diode entlöten und die neue rein ist ja aber auch nicht soo schwierig (ich schätz mal schwieriger ist es zu wissen, wo + und - hinkommt?). Wenn's danach nicht geht, ist es wohl etwas anderes.


    Was ich nicht so ganz versteh: Das Rücklicht sieht so aus, als würd die Spannung von dem Dynamo an die Akkus gehen und von da gedämpft weitergegeben an die LED. Wieso kommt es da zur Überspannung???


    Fragt ein ebenso elektrisch unwissender Gerrit

    • Offizieller Beitrag

    ich hab heute:
    - den regenerierten 1er motor in die zebraschwalbe eingebaut
    - die zebraelektrik komplett fertig angeschlossen
    - bei einer top erhaltenen kr51 (1966) mit handschaltung eine grundwartung gemacht
    - das megahässliche neue AG-gefährt (Piaggio TPH) ins Garagenklo geschoben
    - einen frisörtermin für morgen anberaumt
    - den plastiktank aus dem erhaltenen paket ausgepackt, der die benzinquelle meiner ultimativen CROSS-Schwalbe werden wird


    morgen steht dann im sinne der arbeit des referendars, damit es mittwoch wieder den ganzen tag in die garage gehen kann.


    knutsch an alle

    • Offizieller Beitrag

    haste recht hagen mit plus/minus. erstmal denken, dann schreiben wär besser, bzw eigentlich hab ich gerade zu kompliziert gedacht.

    Hase: warste ja wieder fleißig. morgen steht ja wohl aber erstmal im Zeichen der Post, damit ich dem Paket auch noch viele schöne Sachen entnehmen kann....

    und um den Thread mal bischen abzuwandeln, nämlich "Was ich MORGEN so geschraubt haben werde": Ich will morgen endlich mal wieder in die Garage schweißen und freu mich schon sehr darauf.:bounce:

  • Gestern habe ich meinem Auto 12 neue Zündkerzen verpasst und alle Flüssigkeiten überprüft. Morgen werde ich mal den Motor aus dem Renn-Sperber rausrupfen und den M541 einpassen, oder was anderes machen...

  • Was ich nun wieder geschraubt habe! Zum ersten mal in meinem Leben habe ich einen Motor M541 zerlegt und wieder zusammengebaut. Ihr erinnert euch vielleicht an Mathias, der mal beim Stammtisch angefragt hatte, ob ihm einer helfen könnte, weil nach einem kapitalen Kolbenfresser Späne und Bruchstücke im Kurbelgehäuse sein könnten. Ingo, bei dem er wohl eine neue Zylindergarnitur gekauft hatte, rietihm, auf jeden Fall den Motor zu zerlegen und zu säubern, da der kleinste Krümel wieder Kleinholz machen würde.Nachdem er nun in Kiel niemand gefunden hatte, der Zeit, Lust und genügend Ahnung hatte ihm zu helfen, traf er auf mich. Ich sagte ihm, dass ich so etwas noch nie gemacht hatte, aber wir beide es ja mal probieren könnten, zumal ich das erforderliche Spezialwerkzeug hätte. Daraufhin schleppte er mir seinen SR50 zusammen mit einem Kasten meines Lieblingsbieres an und die Arbeit begann. Schnell zeigte sich, dass seine "Hilfe" im Zuschauen bestand. Nachdem der Motor ausgebaut und dann zerlegt war,sahen wir voller Zufriedenheit jede Menge Späne und Krümel im Kurbelgehäuse. Wenigstens war die Arbeit sichtbar notwendig. An der Stelle hatte ich dann erst mal Feierabend gemacht und ihm gesagt, ich würde anrufen, wenn das Moped wieder läuft. Die folgenden frostigen Tage ließen mir Zeit, in der Stube abwechselnd mit der elektrischen Eisenbahn zu spielen und mir in regelmäßigen Abständen das Simson-Montagevideo anzusehen und es zu verinnerlichen. Dann verbesserten sich die klimatischen Verhältnisse in meiner Werkstatt und ich arbeitete frohgemut weiter. Als der Motor zusammengeschaubt war, sah ich das Kickstarterrad noch auf dem Tisch liegen, das eigentlich in der rechten Gehäusehälfte sein sollte! Feierabend! Nächsten Tag once more aber mit voller Konzentration. Das klappte auch und nach Anbau von Zündung und Vergaser Probelauf auf meinem Prüfstand. Bingo! Alles supi! Er lief wie ne Eins! Noch schnell den Zündzeitpunkt mit dem Strobo kontrolliert und dann rein das Ding ins Möp. Probefahrt auf der Dorfstraße: Alle Gänge ließen sich schalten, hoch und runter, es war die Freude pur. - Ich dann in mein Arbeitszimmer, den meisterbrief ausgefüllt und unterschrieben -jetzt bin ich Profi! Selten so viel gelernt! Wer will nun seinen M500 überholen? Mit lauter Neuteilen bringt das bestimmt noch mehr Spaß als nur auf, säubern und wieder zu. Natürlich wurden auch kleine offensichtliche Mängel behoben. Lager 16004, abgenutzte Schaltgabel, verbogene Einstellschraube, abgenagtes Kickstarterzahnrad usw. Gut, dass ich in meinem Fundus alles hatte, was so gebraucht wurde. Dann holte Mathias gestern seine Karre wieder ab, nicht ohne die Ersatzteile zu bezahlen. Vielleicht schleppt er ja noch einmal einen BK vorbei, da ja die ganze Arbeit an mir hängen geblieben ist. Mein schönster Lohn jedoch ist: Ich kann das Regenerieren jetzt im Schlaf!! Und darauf bin ich stolz. Das ist unbezahlbar!

    • Offizieller Beitrag

    Woau Ulf, was für'n langer Beitrag von dir. Ich muss sagen, ich hab am Motor regenerieren auch langsam gefallen gefunden. Demnächst flattern noch zwei M541 bei mir ein, wovon mindestens einer gemacht wird. Ich muss aber auch sagen, dass der M5x1 doch irgendwie leicher ist, gerade wegen dem Video... Wundert mich, dass du bisher noch keinen gemacht hast. Glückwunsch zum erfolg.


    hagen: find ich gut, dass du neben deinen vier Zündkerzen vom Motor auch noch deine 8 ersatzzündkerzen wechselst:mrgreen:

      Hase: ich glaub, ich hab dich nicht richtig verstanden- du hast also einen ILLEGALEN TUNINGMOTOR gebaut??? Ich hoffe, du hast auch mein Paket (mit den Federbeinen) abgeschickt, sonst geh ich im Mod-Board petzen. Dann hagel's Verwarnpunkte:smokin:


    Ansonsten freu ich mich, dass der thread anscheinend gut ankommt. Ich selbst war heute auch fleißig und hab meine ersten schönen Linien beim Bleche zusammenschweißen hinbekommen.


    Gruß

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!