kurz & knapp: Krümmer & Dichtung

  • Heute habe ich bei meiner Kr 51/2 E den Krümmer abgebaut, um die Dichtung(en) zu tauschen. Nach meinem Hinwurf letztens war der Auspuff etwas locker geworden und siffte leicht.


    Zwischen Überwurfmutter und Bördel des Krümmers war eine Dichtung, zwischen Krümmer und Motorausgang keine. Nach dem Lesen diverser Threads zum Thema hatte ich zwei Stück gekauft und vorhin eingesetzt. Mit der Dichtung zw. Krümmer und Motorausgang lässt sich natürlich die Überwurfmutter nicht mehr so weit aufschrauben wie ohne; deswegen "klingelt" mein Sicherungsring jetzt fröhlich hin und her und sichert gar nichts mehr.


    Soll ich versuchen, den Sicherungsring zu biegen? Oder lieber eine Dichtung rausnehmen (wie Restaurator in einem der Threads empfahl, um das Gewinde nicht übermäßig in Gefahr zu bringen)?


    Sorry fürs Wiederaufbringen eines ever-present-Themas ...


    Und danke für Eure Meinung.

  • DIe Dichtung zwischen Bördel und Überwurfmutter sollte keine solchen Probleme machen, da diese sich ziemlich gut zusammenquetscht beim Anziehen der Überwurfmutter. Die Überwurfmutter könnte statt dessen verkantet sein.
    Wenn du aber sicher bist, dass du alles richtig gemacht hast und die Überwurfmutter gerade drauf ist, dann kannst du das Sicherungsblech natürlich zurechtbiegen.


    Sollte die Mutter aber schräg/verkantet drauf sein, musst du diese zuerst wieder komplett lösen und ausbauen. Dann schraubst du die Mutter ohne Krümmer (also einzeln) vorsichtig auf das Gewinde, diesmal grade. Damit kannst du das Gewinde wieder grob richten (insofern es nicht zusehr verkrisknaddelt ist). Am Ende baust du alles wieder zusammen (evtl. mit neuen Dichtungsringen) und achtest peinlich genau darauf, dass die Mutter gerade auf das Gewinde kommt.

  • Danke für die guten Tipps! Die Dichtung zw. Bördel und Überwurfmutter ist glaube ich ganz brav; Ursache für die fehlenden Umdrehungen der Mutter ist m.E. die Dichtung, die nun zwischen Krümmer und Motorausgang dazugekommen ist und den Abstand zw. Krümmer und Motor erhöht. Oder habe ich sie am falschen Ort eingesetzt? So hatte ich das in den anderen Threads verstanden ...

  • Moin


    Ich würde das nicht so peinlich genau nehmen. Mach einfach nur eine Dichtung drauf (zwischen Krümmer und Stutzen) und schau mal obs dicht ist. Wenn nicht, kannst du immer noch eine zweite Dichtung einbauen.


    Ich selber fuhr mit einer Dichtung und war zufrieden. Wenn der Krümmer natürlich komplett verbeult ist (besonders an der Dichtfläche) wird das auch mit 25 Dichtungen (5 zwischen Krümmer und Motor, 20 unter der Mutter) nicht dicht.


    mfg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!