Zündfunke mal da und mal wieder nicht! Woran kann das liegen?

  • Hallo,

    ein Kumpel und ich sitzen schon seit langem an meiner Schwalbe (KR51/2) und versuche sie zum laufen zu bringen. Sie lief schonmal, lief aber serh unruhig.

    Vor kurzem haben wir herausgefunden, dass eine 12V Zündspule eingebaut war und haben sie durch eine 6V ausgetauscht.

    Danach kam ein kräftiger Funke. Dann haben wir alles zusammengesetzt und sie angetreten udn sie sprang auch an.

    Kurze Zeit später haben wir es nochmal versucht und sie ging wieder nicht an. Wollten den Funken prüfen und es stellte sich heraus, dass keiner da war.


    Nach weiteren aus- und umbauten gab es mal wieder einen aber jedesmal wenn wir ihn antreten wollten war wieder keiner da.

    WORAN LIEGT DAS! wir sind mit usnerem latein am ende!

    Hoffe auf Hilfe! Dnake

  • Es gibt in der Tat bei manchen Schwalben eine 12V-Zündspule auch wenn es eine 6Volt-Elektik verbaut ist .Irgendwo hier im Netz findet man dazu eine Liste .
    Schau mal nach ob an den Spulen die Kabel richtig dran sind . Bei mir hatte ich dadurch die Funken verloren

  • Die Ursachen können ganz vielfältig sein. Ich hatte neulich mit nem Kumpel ein ähnliches Problem. Letztendlich war es die Zündspule. Die hatte scheinbar n Ding weg und ging mal und dann wieder nich. Kabel testen, Primärspule checken, Kontakte säubern,.....

  • hey leute,


    kontakte und kabel sind alle überprüft. Wir haben dabei sogar noch ein Kabelbruch festgelegt. Haben auch schon alle Kabel auf Druchgang geprüft und die Zündspule oben am Lenken( primäre oder sekundäre?) wurde auch gewechselt.


    Am Zündkerzenstecker kanns auch nicht liegen, da wir den abgeschraubt haben und das Kabel so an den Motorblock gehalten haben.


    Das verwirrende ist ja, dass wir sogar schon nen Funken hatten und es somit doch eigentlich nur an den Kabeln liegen kann oder?


    Zum Thema 6V oder 12V muss ich sagen, dass wir, nachdem wir die 6V drin hatten, einen wesentlich stärkeren Funken hatten.


    Robin

  • Ich vermute mal eine KR51/2E bzw /N?


    Schaltplan: http://www.akf-shop.de/moser/kr51-2en.pdf


    - Es kommt die 12 V Zündspule rein. Die 6V hats dir vielleicht durchgebrannt. Also bitte mit einer (funktionierenden) 12V ZüSpu nochmal erneut testen...


    Ja und dann kommt halt das übliche.
    * Zuerst den Unterbrecher reinigen und prüfen.
    * Pin 2 vom Zündschloss testweise abklemmen (kommt dann der Funke, ist der Zündschlossschalter kaputt).
    * Durchgang Pin 15 Zündspule und Masse prüfen
    * Durchgang Pin 1 Zündspule und Pin 2 Grundplatte prüfen (zum Messen Unterbrecher, Primärspule und Kondensator abklemmen)
    * Zündkerze, Zündkabel und Zündkerzenstecker prüfen/tauschen
    * zuletzt zwischen Pin 1 und Pin 15 Zündspule mithilfe eines Oszi messen falls möglich


    und generell: Profil ausfüllen. Kommst du z.B. aus Dresden, komm ich gern mal rum und helfe dir ;-)

  • Die Suche würde dir die Frage auch beantworetn aber ich will mal nicht so sein.
    Die /L unterscheidest du von /N und /E durch das rote Polrad und das orangefarbene Steuerteil unter der Aluabdeckung am Lenker. Desweitern hat die /E auch ne 35W Birne im Scheinwerfer.
    Die /N hat im Unterschied zur /E nur drei Gänge und reibungsgedämpfte Federbeine.

  • also wir sind jetzt gerade wieder am operieren und kommen nicht wirklich weiter. haben alles auf durchgang geprüft und war auch alles ok.


    Gibt es sonst noch etwas was wir prüfen sollten? Will nicht die einzige Schwalbe in Ostdeutschland haben, die nicht anspringt und ein hoffnungsloser Fall ist. :)


    Komme übrigens aus Woltersdorf bei Berlin falls jmd in der Nähe ist.


    Gruß,


    Robin

  • Du kannst die Primärspule auch testen, indem du das Kabel aus der Spule, welches in die externe Zündspule geht, gegen Masse hälst und kickst. Funkts nich, isse wohl hinüber. Widerstand gegen unendlich oder genau 1 deutet auch auf einen Defekt hin.

  • Die Suche würde dir die Frage auch beantworetn aber ich will mal nicht so sein.
    Die /L unterscheidest du von /N und /E durch das rote Polrad und das orangefarbene Steuerteil unter der Aluabdeckung am Lenker. Desweitern hat die /E auch ne 35W Birne im Scheinwerfer.
    Die /N hat im Unterschied zur /E nur drei Gänge und reibungsgedämpfte Federbeine.


    Bist Du dir da sicher??

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!